Arab Palestinian Investment Company (APIC)

Die Arabisch-palästinensische Investmentgesellschaft APIC unterzeichnet Absichtserklärung mit der Al-Quds Universität im Rahmen eines von der deutschen Regierung unterstützten dualen Studienprogramms

Ramallah, Palästina (ots/PRNewswire) - Die Arab Palestinian Investment Company (APIC) (http://www.apic.ps) unterzeichnete kürzlich ein Memorandum of Understanding (MoU, Absichtserklärung) mit der Al-Quds Universität im Rahmen des Programms "Dual Studies", (http://www.ds.alquds.edu/en/) das von der deutschen Bundesregierung unterstützt und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) durchgeführt wird. Damit kommt die APIC ihrer Strategie für soziale Unternehmensverantwortung nach, die vorsieht, in Bildung, Kultur, Unternehmertum, die Entwicklung der Jugend sowie in Wohlfahrtsorganisationen zu investieren.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160519/370006LOGO )

Das MoU wurde am Hauptsitz von APIC in Ramallah, Palästina vom Vice President for Business Development Nader Hawari (http://www.apic.ps/page.php?id=db2dy56109Ydb2d) und dem Gründungsdekan von Dual Studies Dr. Tarek Abu Lail unterzeichnet und setzt fest, dass APIC 16 Studenten in den drei Bereichen unterbringen wird, die das Programm anbietet: Elektrotechnik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Die Studenten werden während ihres Grundstudiums in den Tochterfirmen von APIC tätig sein, darunter bei Siniora Food Industries Company (http://www.siniorafood.com), Unipal General Trading Company (http://www.unipalgt.com), National Aluminum and Profiles Company (NAPCO), (http://www.napco.ps) Arab Palestinian Shopping Centers (BRAVO) (http://www.bravo.ps), Palestine Automobile Company (http://www.hyundai.ps), Medical Supplies and Services Company (MSS) (http://www.msspal.com) und Sky Advertising, Public Relations and Event Management Company (http://www.sky.ps).

Das Programm Dual Studies wurde 2015 von der Al-Quds Universität mit Hilfe der deutschen Bundesregierung ins Leben gerufen; es ist das erste seiner Art in Palästina und dem Nahen Osten, und sein Ziel besteht darin, Arbeitsplätze für palästinensische Hochschulabsolventen zu schaffen, indem es ihnen die nötigen Fachkenntnisse vermittelt, die von der Privatwirtschaft gefordert werden. Das Vorbild dafür lieferte ein vergleichbares deutsches Modell, das bereits erfolgreich eingesetzt wurde. Das Programm verbindet Theorie und Praxis und steigert so das berufliche Niveau palästinensischer Jugendlicher; zugleich schließt es die Lücke zwischen den Ergebnissen einer akademischen Bildung und den Anforderungen und Bedürfnissen des Arbeitsmarktes in Palästina. Es bietet Studenten die einmalige Gelegenheit, zu studieren und während ihres Aufbaustudiums zugleich praktische Erfahrungen bei spezialisierten palästinensischen Unternehmen zu sammeln.

Über APIC

APIC wurde 1994 auf den Britischen Jungferninseln gegründet und 1996 in Palästina registriert. APIC ist eine börsennotierte Investment-Holdinggesellschaft, die an der Palestine Exchange (PEX: APIC) gelistet ist. APIC besitzt neun Tochterfirmen, die in den Bereichen Produktion, Handel, Vertrieb und Dienstleistungen tätig sind und Niederlassungen in Palästina, Jordanien, Saudi-Arabien und den VAE haben. APIC ist überdies einer der Hauptgründer der Palestine Electricity Holding Company sowie der Palestine Power Generating Company und hält strategische Anteile der Bank of Palestine.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Fida Musleh/Azar (http://www.apic.ps/page.php?id=d776y55158Yd776)

Investor Relations and Corporate Communications Manager

Arab 
Palestinian Investment Company - APIC http://www.apic.ps

Tel.: +970 
(oder 972)-2-297-7040

E-Mail: fida@apic.com.jo
 

 


Das könnte Sie auch interessieren: