Systemic Risk Council

Jean-Claude Trichet wird Senior Adviser beim Systemic Risk Council

Washington (ots/PRNewswire) - Der Systemic Risk Council heißt am 19. Mai 2016 Herrn Jean-Claude Trichet als sein neuestes Mitglied willkommen und zusammen mit Paul Volcker wird er die Stellung des Senior Adviser beim Council einnehmen.

Herr Trichet ist derzeit Vorsitzender der Beratungsgruppe für internationale, wirtschaftliche und monetäre Angelegenheiten beim Group of 30, war von 2003 bis 2011 Präsident der Europäischen Zentralbank und 10 Jahre davor Gouverneur der Banque de France. Während dieser Zeit war er, unter anderen Leitungsaufgaben, Vorsitzender der Baseler Gruppe der Zentralbankpräsidenten und Leiter der Aufsichtsinstanz, die das Basel Supervisors Committee überwacht.

Sir Paul Tucker, Vorsitzender des Systemic Risk Council, ist über diese Nachricht sehr erfreut. "Wir sind einfach nur begeistert, dass Jean-Claude Trichet dem Systemic Risk Council als Senior Adviser beitritt. Als eine der überragenden Akteure der Weltwirtschaft und Finanzpolitik, wird Jean-Claude mit wertvollen Ratschlägen dem SRC zur Seite stehen, da wir den Aufbau einer verbesserten Regelung zur Finanzstabilität unterstützen. Seine Beteiligung ist ein großer Schritt nach vorne, so dass der Council international auftritt, ohne dabei unseren Fokus auf die USA zu verlieren."

Sheila Bair, Gründungsmitglied und Vorsitzende des SRC von 2012 bis 2015 und Vorsitzende der Federal Deposit Insurance Corporation von 2006 bis 2011, merkt an, dass mit Herrn Trichet der Status des SRC als führende Institution im Bereich Systemrisiko aufgebessert wird. "Ich habe mit Jean-Claude während der globalen Finanzkrise Anfang 2007 zusammen gearbeitet und kenne ihn als vernünftigen und umsichtigen Verfechter der Stabilität des Finanzmarktes. Sein Beitritt in den Systemic Risk Council ist eine bedeutende Aufwertung der Gruppe in Bezug auf die Sicherheit und Solidität des globalen Finanzsystems." Frau Bair hat vor Kurzem das Amt des President of Washington College in Chestertown, Maryland, angenommen.

Paul Volcker, früherer Vorsitzender des Federal Reserve Board und Senior Advisor des Systemic Risk Council, sagt: "Ich freue mich über die Aufnahme, zusammen mit Jean-Claude Trichet als Senior Adviser in diesem zunehmend globalen Council. Unter der Führung von Sheila und nun von Paul, ist unser Council eine machtvolle Stimme zugunsten der Finanzmarktreform geworden. Mit Jean-Claude an Bord wird die internationale Ausrichtung der Mitglieder und Arbeit des Councils unterstrichen, wodurch unser internationaler Auftritt stärker wird."

Jean-Claude Trichet sagt: "Ich schätze die Einladung von Sir Paul Tucker, dem Systemic Risk Council beizutreten. Es ist eine Ehre, dass ich mich ihm, Sheila Bair und allen angesehenen Mitgliedern des SRCs anschließen darf. Es ist nicht nur ein großes Privileg, sondern auch eine Auszeichnung zusammen mit Paul Volcker als Senior Adviser für den Council ernannt zu werden"

Herr Trichet ist derzeit Vorsitzender Non-Profit-Beratungsgruppe der Group of 30 in Washington D.C. Er ist Vorsitzender des Verwaltungsrates der Brüsseler Denkfabrik Bruegel und European Chair der Trilateralen Kommission.

Der unabhängige, überparteiliche Systemic Risk Council (www.systemicriskcouncil.org) wurde 2012 gegründet, um die ordnungspolitische Reform in den USA und an den globalen Kapitalmärkten hinsichtlich des Systemrisikos zu überwachen und anzutreiben. Der Council entstand mittels des CFA Institute und des Pew Charitable Trusts und erhält derzeit seine Finanzierung vom Institute, welches ein globaler Verbund von mehr als 125.000 Anlagespezialisten ist, die die Interessen der Investoren an erster Stelle setzen und einen Standard für Professionalität im Finanzwesen festlegen. Seit 2014 werden europäische Mitglieder aufgenommen, um so die globale Reichweite und Kompetenz zu steigern.

Der Council arbeitet im Team, um eine Einigung über jede einzelne Empfehlung zu erreichen. Die Erklärungen, Unterlagen und Empfehlungen für die Privatwirtschaft des freiwilligen Councils geben nicht notwendigerweise die Ansicht des CFA Institute wieder.

Über Jean-Claude Trichet

Jean-Claude Trichet war Präsident der Europäischen Zentralbank, des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken und der Weltwirtschaftssitzung der Zentralbankpräsidenten in Basel bis Ende 2011.

Zuvor war er sechs Jahre lang als französischer Schatzmeister und für zehn Jahre als Gouverneur der Banque de France tätig. Frühere, berufliche Stationen waren Amtstätigkeiten für den französischen Staat, unter anderem in der Abteilung für Wirtschaftsprüfung, im Schatzamt und als Berater des Präsidenten der Französischen Republik für die Bereiche Industrie-, Energie- und Forschungspolitik (1978-81).

Herr Trichet erlangte universitäre Abschlüsse an der E?cole des Mines de Nancy und dem Institut d'E?tudes Politiques de Paris und einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Pariser Universität. Er hat den Doctor Honoris Causa an mehreren Universitäten erhalten und ist alumnus der E?cole Nationale d'Administration.

Kontakt:

Alliccia Hernandez
PR Specialist
Americas
+1 (212) 705-1739
alliccia.hernandez@cfainstitute.org



Das könnte Sie auch interessieren: