CEEC Organization Committee Office

China-CEEC Expo in Ningbo wird in Kürze ihre Tore öffnen

Ningbo, China (ots/PRNewswire) - Die 3. China-CEEC Investment and Trade Expo (China-CEEC Expo) wird vom 8. bis zum 12. Juni zusammen mit dem 19. China Zhejiang Investment & Trade Symposium und der 16. China International Consumer Goods Fair in Ningbo in der Provinz Zhejiang stattfinden.

Die China-CEEC Expo, die erste umfassende, auf Investitionen und Handel zwischen China und den mittel-und osteuropäischen (Central & Eastern European; CEE) Ländern ausgerichtete Messe, wird gemeinsam vom chinesischen Handelsministerium und der Provinzregierung Zhejiang organisiert.

Mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen China und den 16 CEE-Ländern zum beiderseitigen Nutzen zu fördern, bietet die Expo 15 verschiedene Aktivitäten an, darunter Konferenzen, Foren, Ausstellungen und Möglichkeiten zum kulturellen Austausch. Diesjährig werden nach Angaben von Zhang Wenhu, Vertreter des Organisationskomitees, mit über 3.000 Exponaten 80 Prozent mehr Ausstellungsstücke als im Vorjahr zu sehen sein.

Bisher haben sich über 240 ausländische Unternehmen aus Estland, Lettland, Polen, der Tschechischen Republik und weiteren Ländern für die rund 300 Messestände angemeldet.

Der Expo kommt aufgrund ihrer führenden Rolle bei der Förderung des bilateralen Handels zwischen China und den mittel-und osteuropäischen Ländern, die wichtige Komponenten der "Belt and Road"-Initiative sind, große Bedeutung zu.

Für die Ausrichtung der China-CEEC Expo in Ningbo sind mehrere Gründe ausschlaggebend.

Ningbo gilt mit seiner Lage an der Ostküste Chinas, seinen exzellenten Hafeneinrichtungen und seiner offenen Handelspolitik als erste Wahl für die CEE-Länder, um Waren nach China zu transportieren.

Die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit zwischen Ningbo und den mittel-und osteuropäischen Ländern bildet ein solides Fundament für die Messe, allein im Jahre 2016 lag das Export- und Importvolumen mit diesen Handelspartnern bei 2,37 Milliarden Dollar und zu Ende des Jahres konnten 120 bilaterale Investitionsprojekte verzeichnet werden, was Ningbo einen Platz in der Spitzengruppe für China sichert.

Ningbo hat freundschaftliche, kulturelle, bildungsbezogene und touristische Beziehungen mit den CEE-Ländern etabliert. So studierten im Jahre 2015 mehr als 200 internationale Studenten aus den mittel-und osteuropäischen Ländern in Ningbo, umgekehrt waren im gleichen Jahr 80 Reisegruppen mit insgesamt 2.125 Vertretern der Lokalbevölkerung in den CEE-Ländern unterwegs. Ningbo hat gleichzeitig seinen Freundeskreis über Städtepartnerschaften mit 20 Städten in den mittel-und osteuropäischen Ländern ausgeweitet.

Die letzten beiden China-CEEC Expos in den Jahren 2015 und 2016 haben Ningbo eine Reihe von Geschäftsabschlüssen in verschiedenen Sektoren eingebracht. Die Stadt hat Erfahrungen sammeln können, die ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern, die Effizienz des Außenhandels fördern und neue Wege für die Produkte Ningbos erschließen, um externe Märkte zu erreichen. Die Messen haben die internationale Zusammenarbeit zwischen Ningbo und anderen Ländern erweitert und weiter gefestigt.

Ningbo freut sich auf einen Ausbau von bilateralem Handel und Investitionen und strebt für die diesjährige Expo eine vertiefte Zusammenarbeit zum Thema industrielle Produktivität zwischen China insgesamt und den Ländern in Mittel- und Osteuropa an. Die Hafenstadt ist zuversichtlich, zusehends stärkere Aufmerksamkeit auf globaler Ebene erregen und den internationalen Teilnehmern seinen Charme und seine Vorzüge nahebringen zu können.

Links zum Bildmaterial:

http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=290532

Kontakt:

Ms. Zhang
Tel/Fax: 86-10-63075245



Weitere Meldungen: CEEC Organization Committee Office

Das könnte Sie auch interessieren: