Evertracker GmbH

RIO setzt auf Asset Management-Lösung mit intelligenten Algorithmen der Hamburger Evertracker GmbH

Hamburg (ots) - Durch die Integration von Evertracker in die RIO-Plattform von Volkswagen Truck & Bus werden jedem Logistiker vorausschauende Echtzeitanalysen über bewegliche Gegenstände und Prozesse zugänglich gemacht

RIO, die offene Logistikplattform von Volkswagen Truck & Bus setzt auf die Asset Management-Lösung mit intelligenten Algorithmen des Hamburger Software-Unternehmens Evertracker GmbH. Die Asset Management-Lösung von Evertracker kann bewegliche Gegenstände nicht nur jederzeit lokalisieren, sondern sie kann sie und ihre Prozesse auch vorausschauend und automatisch steuern. So werden mit der Evertracker-Technologie Logistikketten lückenlos und in Echtzeit abgebildet und Abläufe intelligent und vorausschauend organisiert.

Das Hamburger Software-Unternehmen Evertracker hat eine der ersten Künstlichen Intelligenzen für den Logistikmarkt entwickelt und kreiert seit 2013 intelligente Algorithmen für seine Internet of Things (IoT)-Plattform.

Marc Schmitt, Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter von Evertracker: "Wir haben den Anspruch, jedem Logistiker vorausschauende Echtzeitanalysen zugänglich zu machen. Wir haben intelligente Algorithmen entwickelt, um Touren in Echtzeit und vorrausschauend zu analysieren, über Warensendungen aktiv zu informieren und bewegliche Gegenstände jeder Art zu managen."

RIO startet die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Technologie von Evertracker, um im Dienstleistungsprozess benötigte bewegliche Gegenstände, wie zum Beispiel Container, Rollwagen oder Wechselbrücken, absolut transparent und effizient zu organisieren. Dabei werden die beweglichen Gegenstände mit GPS-Sensoren ausgestattet, die in Echtzeit mit der Plattform von Evertracker kommunizieren - und das besonders batterie- und kosteneffizient. Die intelligente Technologie von Evertracker lernt unter Berücksichtigung regionaler, saisonaler und anderer Gegebenheiten, Prozesse und Strukturen ihrer Kunden zu verstehen. Auf diese Weise werden bewegliche Gegenstände vorausschauend und effizient gemanagt, damit sie dort vorhanden sind, wo sie gebraucht werden.

Mit dem Asset Management-Produkt von Evertracker können Kunden nicht nur einen bedeutenden Kostenblock ihres Unternehmens permanent kontrollieren und optimieren, sondern darüber hinaus auch neue Einnahmequellen generieren und ihre Profitabilität steigern. Die Anwendung von Evertracker ist ein exzellentes Beispiel für die praktische Umsetzung von "Industrie 4.0" in einem Unternehmen.

Marc Schmitt, Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter von Evertracker: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit RIO. Indem Evertracker und RIO gemeinsam Logistikketten absolut transparent und vorhersehbar machen, kann jeder RIO-Nutzer seinen individuellen Mehrwert daraus ziehen - egal wie groß oder klein sein Fuhrpark ist oder welche Logistik-Software er einsetzt."

Über Evertracker

Die Evertracker GmbH ist ein Hamburger Software-Unternehmen, das eine der ersten Künstlichen Intelligenzen speziell für den Logistikmarkt entwickelt hat und sie mit Technik rund um das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) zu einer Plattform-Technologie kombiniert. Mit dieser Plattform-Technologie können Logistikketten lückenlos und in Echtzeit abgebildet und Prozessketten und Assets digitalisiert werden.

Mit Hilfe von Sensoren, die die Evertracker GmbH an beweglichen Objekten anbringt, lässt das Unternehmen Dinge eigenständig kommunizieren, etwa mit Personen und IT-Infrastrukturen. So bringt Evertracker beweglichen Dingen das Sprechen bei - in Echtzeit und lückenlos. Das ist die Grundlage für die unterschiedlichen Produkte von Evertracker im Bereich Prozessketten-Optimierung sowie Qualitäts- und Asset-Management.

Kontakt:

Romy Schwanke
romy@evertracker.com
Tel. +49 40 280 57 930



Weitere Meldungen: Evertracker GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: