Angelini Group

Angelini bestätigt sein Engagement im Bereich Infektionskontrolle und Infektionskrankheiten

Rom (ots/PRNewswire) - Angelini ist ein internationales branchenführendes Unternehmen im pharmazeutischen Rx-Sektor und dem Bereich der rezeptfreien Medikamente. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Beschwerden, die mit Schmerzen und Entzündungen verbunden sind, Infektionskontrolle und Infektionskrankheiten sowie Krankheiten und Störungen des Nervensystems.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160418/356303LOGO )

Nach jüngsten Aktivitäten im Bereich der Infektionskontrolle und der Therapie von Infektionskrankheiten hat Angelini einen Lizenzvertrag mit Allergan abgeschlossen, um Dalbavancin - ein teilsynthetisches Lipoglykopeptid der zweiten Generation - in mehreren Ländern zu kommerzialisieren, darunter in Italien, Spanien, Polen, Portugal und vielen osteuropäischen Ländern, einschließlich Russland und der Türkei.

Dalbavancin ist für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit akuten bakteriellen Haut- und Hautstrukturinfektionen (ABSSSI) zugelassen.

Die Erfahrungen bei der Entwicklung von Prulifloxacin waren die Grundlage dafür, dass die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Angelini sich zunehmend mit Infektionskontrolle und Infektionskrankheiten zu beschäftigen begann, einem Gebiet, das für die pharmazeutische Forschung wegen der wachsenden Resistenz gegen Antibiotika mittlerweile Priorität hat. Angelini verfügt über eine hervorragende Forschungs- und Entwicklungspipeline an Anti-Infektiva und betreibt unter anderem Forschung in Sachen neuer chemischer Entitäten und dem Lifecycle-Management von vorhandenen Produkten.

Aus Forschungsprojekten von Angelini gewonnene Daten verdeutlichen den Aktionsmechanismus von Originalverbindungen, die als Inhibitoren der dualen Topoisomerase II oder Lactamase wirken, und beschreiben weitergehend ihre enzymatischen und mikrobiologischen Eigenschaften. Sie haben es den Forschern von Angelini auch ermöglicht, neuartige Inhibitoren zu identifizieren.

Zudem konnte dank klinischer Studien mit Prulifloxacin die richtige Dosierung für Patienten mit Beeinträchtigung der Nierenfunktion ermittelt werden.

Diese Daten von Angelini wurden beim 26. Europäischen Kongress für klinische Mikrobiologie und Infektionskrankheiten (ECCMID) vom 9. - 12. April 2016 in Amsterdam in den Niederlanden präsentiert:

Postersitzung: "Discovery of more new antibacterial drugs" (Entdeckung weiterer neuer antibakterieller Medikamente)

- Neue Klasse von Inhibitoren der dualen Topoisomerase II: Studie zum
  Aktionsmodus
- Identifizierung neuer IMP-1-, VIM-1- und 
  NDM-1-Metallo-Beta-Laktamase-Inhibitoren
- Fortschrittliche Nutzung von hoch leistungsfähigen 
  Untersuchungsgeräten zur Identifizierung neuer 
  OXA-48-Beta-Laktamase-Inhibitoren für die Infektionsbehandlung 

ePosters-Session: "Pharmacokinetics/Pharmacodynamics of antibacterial drugs and therapeutic drug monitoring" (Beobachtung der Pharmakokinese/Pharmakodynamik antibakterieller und therapeutischer Medikamente)

- Eine tiefgehende Untersuchung zur Anpassung der Dosis von 
  Prulifloxacin bei leichter, mäßiger und schwerer Beeinträchtigung 
  der Nierenfunktion 

Angelini war das einzige italienische pharmazeutische Unternehmen, das beim ECCMID-Kongress anwesend war. Es stellte dort seine innovativen Pipeline-Daten vor und erregte große Aufmerksamkeit in der Ausstellungshalle.

ÜBER DALBAVANCIN

Dalbavancin zum Injezieren ist ein teilsynthetisches Lipoglykopeptid der zweiten Generation, das aus einer lipophilen Seitenkette und einer verstärkten Glykopeptid-Säule besteht. Dalbavancin ist das erste und einzige intravenöse Antibiotikum, das für die Behandlung von Erwachsenen mit akuten bakteriellen Infektionen der Haut und der Hautstruktur (ABSSSI) zugelassen ist. Es wird entweder in zwei Dosen verabreicht, wobei die erste Dosis 1000 mg beinhaltet und die zweite Dosis eine Woche später 500 mg beinhaltet. Jede Dosis wird über 30 Minuten oder als Einzeldosis von 1500 mg (ebenfalls über 30 Minuten) verabreicht. Dalbavancin zeigt in vitro eine bakterielle Aktivität gegen eine Reihe von gram-positiven Bakterien wie etwa Staphylococcus aureus (einschließlich der Methicillin-resistenten Stämme, die man als MRSA bezeichnet) und Staphylococcus pyogenes sowie bestimmte Arten von Streptokokken.

Angelini besitzt eine Lizenz für Dalbavancin von Durata Therapeutics, jetzt Allergan plc, um das Produkt in verschiedenen Regionen zu kommerzialisieren, unter anderem in Italien, Spanien, Polen, Portugal, vielen osteuropäischen Ländern, Russland und der Türkei.

ÜBER ANGELINI

Angelini, eine private internationale Gruppe, ist ein führendes Unternehmen im Gesundheits- und Wellnessbereich des pharmazeutischen Sektors und des Grundstoffsektors. Das Unternehmen wurde im frühen 20. Jahrhundert in Italien gegründet. Es hat mittlerweile Zweigstellen in 20 Ländern und beschäftigt etwa 5.000 Mitarbeiter. Der pharmazeutische Sektor ist der Hauptgeschäftsbereich der Gruppe, mit dem sich über 50 % der Angelini-Gurppe beschäftigen und der ihr 2015 einen Ertrag von 1,5 Milliarden Euro eingebracht hat.

Die pharmazeutischen Produkte von Angelini sind in mehr als 60 Ländern über Zweigstellen des Unternehmens und über ein großes Netzwerk von Lizenzunternehmen und örtlichen pharmazeutischen Unternehmen, mit denen strategische Verträge abgeschlossen wurden, erhältlich.

Das Unternehmen beschäftigt sich hauptsächlich mit Schmerzlinderung, Entzündungen, dem Zentralnervensystem, Infektionsverhütung und Gynäkologie und hat eine starke Stellung auf dem Markt der rezeptfreien Medikamente. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet zurzeit an mehreren Projekten im Bereich von Schmerzen und Entzündungen, Erkrankungen und Störungen des Nervensystems sowie der Infektionskontrolle und Infektionskrankheiten. In letztgenannten Bereich beteiligt sich die Forschungs- und Entwicklungsabteilung an Erkundungsprogrammen, darunter an öffentlich-privaten Projekten mit neuen chemischen Entitäten, sowie an klinischen Studien mit bereits vermarkteten Produkten, die in Europa allein von Angelini entwickelt wurden.

Kontakt:

Serena Tongiani - Chief Scientific Officer von Angelini
S.Tongiani@angelini.it

Francesca Romana Imbrighi - Strategic Portfolio Marketing Director
Headquarter von Angelini
F.Imbrighi@angelini.it / Ansprechpartner für Medien: Value Relations
Francesca Alibrandi
f.alibrandi@vrelations.it

Cristina Depaoli
c.depaoli@vrelations.it



Das könnte Sie auch interessieren: