Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

WeMarket

WeMarket launcht globale Handelsplattform

Amsterdam (ots/PRNewswire) -

- WeMarket Karma, ein intelligentes Bewertungssystem, bemisst die 
  Verlässlichkeit der Geschäftspartner und ermöglicht sichere 
  Handelsgeschäfte.
- Die personalisierte B2B-Handelsplattform eröffnet Unternehmen den 
  Zugang zu einem globalen Handelspotenzial von mehr als 6 Billionen 
  US-Dollar.
- Gründer von WeMarket ist Bas Beerens, der bereits mit WeTransfer 
  sehr erfolgreich war. 

WeMarket startet heute offiziell eine innovative, branchenübergreifende Online-B2B-Handelsplattform. Käufer und Verkäufer können dabei auf einen sicheren und transparenten Handelsverkehr vertrauen.

WeMarket bietet registrierten Nutzern Zugang zu einer globalen, branchenübergreifenden Handelsplattform für den direkten Warenverkehr - und damit auch die Möglichkeit, neue Geschäftsfelder zu erschließen. WeMarket ist im Sommer 2015 mit ersten Unternehmen als Handelspartnern in die Beta-Testphase gestartet - heute wird auf der Plattform bereits in mehr als 30 Geschäftsbereichen erfolgreich gehandelt. Die Anzahl der Produktpositionierungen wächst rasant und reicht von Wein über Unterhaltungselektronik bis hin zu raffiniertem Mineralöl sowie Mode- und Bekleidungsprodukten. Marken wie Nike, Samsung, Castrol, Riverdale Mills Corporation, Volkswagen und Dom Perignon zählen bereits zu den Nutzern von WeMarket. Gründer des Unternehmens ist Bas Beerens, der bereits den beliebten Filehosting-Dienst WeTransfer erfolgreich entwickelt hat.

Prognosen zufolge wird der Online-Anteil am weltweiten Gesamthandelsvolumen bis zum Jahre 2020* auf insgesamt 27% und rund 6,7 Billionen US-Dollar** ansteigen. Angesichts der prognostizierten Wachstumsraten suchen zahlreiche Unternehmen als Verkäufer und Käufer nach neuen Wegen, um die Wachstumspotenziale des digitalen Marktes auszuschöpfen. WeMarket erfüllt genau diese Wünsche.

"Fehlende Transparenz und ein veralteter Handelsbetrieb verhindern Geschäfte in Milliardenhöhe - das wollen viele kleinere und größere Unternehmen so nicht mehr hinnehmen", sagt Patrick Steenkist, CEO von WeMarket. "WeMarket will diesen Zustand beenden und unterschiedlichsten Unternehmen - kleinen und großen Marken sowie Einzelhändlern, Lieferanten und vielen anderen - Zutritt zum internationalen Handel gewähren. Wir leben im Jahr 2016 und es war noch nie so einfach, sich zu vernetzen. Mit WeMarket können Unternehmen Handelsbarrieren leicht überwinden und auf einer digitalen Plattform direkt mit Geschäftspartnern in Kontakt treten. Das fördert den globalen Warenverkehr."

Erleichtert wird der Geschäftsabschluss auf der Plattform durch WeMarket Karma. Der hochmoderne Index misst und bewertet die Verlässlichkeit der Händler und ermöglicht den Unternehmen damit, langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu knüpfen. Für das Rating berücksichtigt WeMarket Karma unter anderem Informationen aus Bonitäts- und Kundenbewertungen, Geschäfts- und Unternehmensprofilen sowie zum Kauf- und Verkaufsverhalten wie etwa die sorgfältige Lieferung oder pünktliche Bezahlung.

Ein weiterer Service der Handelsplattform ist WeMarket Insights, ein personalisiertes Dashboard, das jedem Nutzer zur Verfügung steht und zentrale Informationen zu aktuellen Aufträgen sowie zu gelagerten oder stark nachgefragten Produkten in Echtzeit aktualisiert. Darüber hinaus bietet WeMarket allen Unternehmen die Möglichkeit, Waren je nach Land, Industrie oder Produktkategorie individuell zu vermarkten.

"Neue Wege gehen, um das eigene Geschäft zu expandieren - das klingt verlockend. Aber belastbare Handelsbeziehungen entstehen nicht über Nacht, richtig? Nun, wir glauben, dass gute Beziehungen sogar in wenigen Sekunden entstehen können", sagt Gijs van den Broek, CCO von WeMarket. "Uns geht es auch darum, etwas zurückzugeben. Denn wir analysieren große Mengen an Handelsdaten, die unsere Nutzer generieren, und entwickeln daraus Tools, die wiederum unseren Nutzern dabei helfen, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen."

Während der Beta-Testphase hat WeMarket kontinuierlich neue Erkenntnisse und das Feedback registrierter Unternehmen integriert, um die Handelsplattform stetig zu verbessern. WeMarket verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche, Bestands- und Angebotsdaten können schnell und einfach hochgeladen und Produkte so im Handumdrehen platziert werden. Um die Abwicklung der Handelsaufträge zu vereinfachen, wurden die Kooperationen mit Dienstleistungspartnern wie UPS, Dun & Bradstreet, SGS und American Express weiter vertieft. Diese sowie zahlreiche weitere Funktionen machen den B2B-Handel unkompliziert und schnell. Unternehmen können sich kostenlos für das Freemium-Modell registrieren, das künftig durch zusätzliche zahlungspflichtige Premium-Funktionen ergänzt wird.

Unternehmen über ihre Erfahrungen mit WeMarket:

Segway/Ninebot - "WeMarket bietet uns eine exklusive B2B-Handelsplattform. Hier können wir direkt mit relevanten Käufern in Kontakt treten und neue Kundengruppen erschließen, die wir bisher nicht erreichen konnten oder von deren Existenz wir nicht mal wussten. So hat uns WeMarket beispielsweise auf einen Kunden aus dem Gartenbausektor aufmerksam gemacht, der sich als idealer Geschäftspartner entpuppt hat. Dies sind für uns vielversprechende Möglichkeiten und genau deshalb gehen wir davon aus, dass WeMarket künftig zu einem festen Bestandteil unserer Vertriebsstrategie wird", so Piet Kruijt, Managing Director bei Segway Netherlands.

Gibson Innovations - "Wir sind fest vom Geschäftsmodell von WeMarket überzeugt. Als einzigartige Handelsplattform verfügt WeMarket über ein exklusives B2B-Netzwerk, das uns mit neuen Käufern zusammenbringt. Zudem hat WeMarket jederzeit ein offenes Ohr für die Belange der Nutzer und arbeitet unablässig daran, die Plattform weiter zu verbessern. Aus diesem Grund sind wir von Anfang an als Lieferant mit dabei gewesen."

Princess Household Appliances - "Für Princess bietet WeMarket einen zusätzlichen Verkaufskanal, um mit Klein- und Großhändlern außerhalb unserer bestehenden Netzwerke in Kontakt zu treten. Es ist zudem die erste Handelsplattform, die mit WeMarket Karma die Verlässlichkeit jedes einzelnen Handelspartners bewertet. Diese Informationen sind für uns sehr nützlich", so Linda Verhagen, Senior Account Manager bei Princess Household Appliances.

* Quelle: Forbes Frost & Sullivan research, April 9th 2015 - Future of B2B Online Retailing

** Quelle: IHL Group, May 2015 - Retailers and the Ghost Economy

Über WeMarket

WeMarket (http://www.wemarket.com) ist die weltweit erste Online-Handelsplattform im B2B-Bereich, auf der Distributoren, Grossisten und Händler von Lagerbeständen mit bekannten Markenherstellern in Kontakt treten und Waren austauschen. Das Handelsspektrum umfasst künftige Produktlinien, Überbestände sowie Waren aus

Rücksendungen oder dem Refurbished-Segment. Unternehmen können sich kostenlos für den Handelsverkehr in unbegrenzten Mengen registrieren. WeMarket bietet ein Freemium-Modell an, das künftig durch zusätzliche zahlungspflichtige Premium Funktionen ergänzt wird. WeMarket ist eine unabhängige Plattform und erhebt weder Umsatzbeteiligungen noch Vermittlungs- oder Platzierungsgebühren. Eine Identitäts- und Kreditwürdigkeitsprüfung durch Dun & Bradstreet ist fester Bestandteil jeder Registrierung. Als Grundlage für eine sichere und vertrauensvolle Geschäftspartnerschaft wird das sogenannte WeMarket Karma ermittelt, das sich aus Informationen zu Bonitäts- und Kundenbewertungen, Geschäfts- und Unternehmensprofilen sowie zum Kauf- und Verkaufsverhalten zusammensetzt. Der Online-Handelsplatz deckt bereits mehr als 30 Branchen ab, darunter Sektoren wie Unterhaltungselektronik, Spielwaren, Gaming, Bekleidung, Körperpflegeprodukte, Dekoration, Werkzeuge, IT Hardware und Automotive.

WeMarket kooperiert mit Partnern wie Dun & Bradstreet (Geschäfts- und Bonitätsprüfung), American Express (B2B Zahlungen), IDchecker (Identitätsprüfung), UPS (Versand und Abfertigung), SGS (Qualitätsprüfung) und Bird&Bird (Handelsverträge).

Das Unternehmen wurde 2013 von Bas Beerens, dem Entwickler von WeTransfer, gegründet und hat aktuell über 20 Mitarbeiter.

Kontakt:

Hochauflösende Bildmaterialien können über den folgenden Link
heruntergeladen werden: http://www.wemarket.com/press. Für weitere
Informationen kontaktieren Sie bitte: press@wemarket.com
oder Darja Pessin
Hill+Knowlton Strategies
darja.pessin@hkstrategies.com / +49-69-9736227



Das könnte Sie auch interessieren: