TEAS (The European Azerbaijan Society)

The European Azerbaijan Society feiert 10-jähriges Jubiläum

Baku, Aserbaidschan (ots/PRNewswire) - Prominente Politiker, Würdenträger, Akademiker, Journalisten und Sportler fanden sich am Mittwoch im Marriott Hotel im aserbaidschanischen Baku ein, um das 10-jährige Jubiläum von The European Azerbaijan Society (TEAS) und dessen Magazin "Visions of Azerbaijan" zu feiern. Die Organisation verfolgt das Ziel, Aserbaidschan stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rufen, und setzt sich für engere kulturelle, ökonomische und akademische Beziehungen zu Nationen aus ganz Europa ein.

"Aserbaidschan ist ein kleines Land, das jedoch strategisch günstig gelegen ist und über eine facettenreiche Geschichte und ein lebendiges kulturelles Umfeld verfügt", so Tale Heydarov, der Vorsitzende von TEAS. Er ergänzte, dass das Land seit der Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit von der Sowjetunion 1991 dramatische Veränderungen durchlaufen und sich zu einer modernen, fortschrittlichen Nation entwickelt habe, die weltweit für religiöse Toleranz steht.

"Wir möchten, dass die Welt uns besser kennenlernt", so Heydarov.

Im vergangenen Jahrzehnt hat TEAS Aserbaidschan durch verschiedenste Aktivitäten wie Wirtschaftsforen, Jazzkonzerte, gemeinnützige Fußballspiele und die Präsentation der berühmten Karabakh-Pferde bei der Royal Horse Show anlässlich des Jubiläums der Königin ins internationale Rampenlicht gerückt.

Das auch online erhältliche Magazin "Visions of Azerbaijan" bietet Einblicke in die bunte Kultur des Landes. "Das Magazin hat Aserbaidschan in Europa und aller Welt zu einem schärferen Profil verholfen", so Anne Thompson-Ahmadova, die Gründungsredakteurin des Magazins und ehemalige Leiterin der BBC Monitoring Caucasus Unit. "Es spiegelt die Geschichte und Kultur des Aserbaidschan wieder und übt eine ganz besondere Anziehungskraft aus."

Zu den zentralen Säulen von TEAS gehören Bildung und Lernen. Die Organisation hat das European Azerbaijan Schools and Azerbaijan Teachers Development Centre (z. Dt.: Europäisches Entwicklungszentrum für aserbaidschanische Schulen und Lehrer) gegründet, das Bildungsinhalte und Schulungen auf höchstem internationalen Niveau bietet.

3Apples, die Sparte für Kinderliteratur von TEAS Press, publiziert Bücher, die unterhalten und bilden sollen. Oxford University Press, der größte Universitätsverlag der Welt, hat TEAS zu seinem offiziellen Vertriebspartner für englischsprachiges Lehrmaterial in Aserbaidschan gemacht.

TEAS unterstützt zudem die Kampagne Justice for Khojaly, in der auf den schwelenden Konflikt von Bergkarabach und das Massaker von Chodschali aufmerksam gemacht wird, dem 1992 insgesamt 613 Männer, Frauen und Kinder zum Opfer fielen.

Bergkarabach und sieben angrenzende Bezirke wurden während des postsowjetischen Machtvakuums Anfang der 1990er Jahre von Armenien besetzt, was nahezu eine Million Flüchtlinge und Binnenvertriebene zur Folge hatte. Obwohl die Vereinten Nationen, das Europäische Parlament und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in zahlreichen Resolutionen mehrfach einen sofortigen und uneingeschränkten Rückzug forderten, hält Armenien das Gebiet bis zum heutigen Tage besetzt.

Kontakt:

Ian Peart
Ian.peart@teas.eu
+994-502901018



Das könnte Sie auch interessieren: