Deutscher Medienpreis

Deutscher Medienpreis für Ban Ki-moon
Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hält die Laudatio

Baden-Baden (ots) - Bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Medienpreises an UN-Generalsekretär Ban Ki-moon wird der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) die Begrüßungsrede halten. Die Laudatio auf den Preisträger hält Bundespräsident a. D. Christian Wulff. Die Preisverleihung findet am 7. März im Kongresshaus in Baden-Baden statt.

Karlheinz Kögel, Stifter und Gründer des Deutschen Medienpreises: "Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, mit dem früheren Bundespräsidenten Christian Wulff einen international anerkannten Politiker als Laudator zu gewinnen, der sich in seiner Amtszeit und darüber hinaus um die Beziehungen zwischen Ländern, Menschen und Kulturen verdient gemacht hat."

Media Control ehrt seit 1992 herausragende Persönlichkeiten mit dem Deutschen Medienpreis. Preisträger der vergangenen Jahre waren: Dr. Helmut Kohl, François Mitterrand, Yassir Arafat, Yitzhak Rabin, Boris Jelzin, König Hussein von Jordanien, Nelson Mandela, Bill Clinton, Gerhard Schröder, Rudolph Giuliani, Königin Silvia von Schweden, Königin Rania von Jordanien, Kofi Annan, Hillary Clinton, Bono, König Juan Carlos von Spanien, Andre Agassi und Steffi Graf, Seine Heiligkeit der Dalai Lama, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Sir Richard Branson, George Clooney, Königin Maxima der Niederlande und Fußball-Nationaltrainer Joachim Löw.

Online-Presseakkreditierung unter www.deutscher-medienpreis.de/akkreditierung.html

Kontakt:

Pressebüro Deutscher Medienpreis
Tel. +49 (0)7221 / 366-505
Fax: +49 (0)7221 / 3 88 22
presse@deutscher-medienpreis.de
www.deutscher-medienpreis.de



Weitere Meldungen: Deutscher Medienpreis

Das könnte Sie auch interessieren: