DCH

Alexander Jaroslawski bildet ein Internationales Konsortium für den Erwerb der Hafenanlage von Odessa und will die Bank Rothschild & Co als Berater einladen

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Der bekannte ukrainische Unternehmer Alexander Jaroslawski hat mit der Bildung eines internationalen Konsortiums begonnen, um die Hafenanlage Odessa Port Plant PSC (OPP) zu erwerben.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161208/447064 )

Trotz des Ausbleibens der für den 14. Dezember festgelegten Ausschreibung zur Veräußerung eines OPP-Aktienpakets hat die DCH-Gruppe, die Alexander Jaroslawski gehört, ihr Interesse am Erwerb der Aktien bestätigt. DCH betrachtet ein internationales Konsortium als die beste rechtliche und institutionelle Form für diesen Schritt.

Derzeit verhandeln wir mit anderen interessierten Unternehmen, zu denen große ausländische Banken zählen. Wir haben die Absicht, die Bank Rothschild & Co als Berater einzuladen, wenn wir für den Erwerb der OPP ein internationales Konsortium bilden; wir sind dabei, die Beratungsrolle der Bank zu verhandeln.

Wie bekannt sollte die Ausschreibung der OPP-Privatisierung am 14. Dezember stattfinden, zu einem Ausgangspreis von 5,16 Milliarden UAH. Sie blieb jedoch aus, weil keiner der Anbieter den Antrag rechtzeitig stellte. Am 6. Dezember erklärte die DCH-Gruppe in einer Stellungnahme, warum sie sich von der Ausschreibung distanziert hat. Als Gründe wurden unter anderem der zunehmende Umfang der OPP-Verbindlichkeiten, die durch das Antimonopol-Komitee der Ukraine bevollmächtigte Unternehmensprüfung und laufende Vollstreckungsverfahren genannt. Gleichzeitig bestätigte die DCH-Gruppe ihr Interesse am Erwerb von OPP.

Alexander Jaroslawski ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Unternehmer der Ukraine (laut der ukrainischen Ausgabe von Forbes 2016 nimmt er bei der Bewertung der wohlhabendsten Ukrainier Rang Nr. 8 ein). Er ist der Gründer und Eigentümer einer der wichtigsten Unternehmensgruppen des Landes, die auf eine 20-jährige Entwicklung zurückblickt: vor 2007 - "Ukrsib", seit 2007 - "DCH". Die Gruppe umfasst Unternehmen aus Wirtschaftssektoren wie Finanzen, Industrie, Entwicklung, Transport usw. Von 2005 bis 2012 war Herr Jaroslawski Präsident des FC Metalist (unter seiner Leitung ging der Klub mehrmals als Gewinner aus den nationalen Meisterschaften hervor und spielte in der europäischen Liga) und ist Präsident des Olymp Rugby Club (dem 12-maligen Gewinner der ukrainischen Meisterschaften). Er finanzierte zum großen Teil die Vorbereitungen in der Stadt Charkiw auf die Fussball-Europameisterschaft 2012. Alexander Jaroslawskis soziale Investitionen bei der Vorbereitung von Charkiw auf das Turnier beliefen sich insgesamt auf über 300 Millionen USD.

Kontakt:

Anna Stetsenko
pr@dch.com.ua
+38(050)357-19-06



Weitere Meldungen: DCH

Das könnte Sie auch interessieren: