Gift of Life Donor Program

Gift of Life Spenderprogramm stellt neuen US-Rekord für Organspenden auf

Zum ersten Mal erreicht - und übertrifft - eine OPO die Zahl von 500 Spendern in einem Jahr

Philadelphia (ots/PRNewswire) - Das Gift of Life Spenderprogramm - die gemeinnützige, bundesstaatlich anerkannte Organisation für Organbeschaffung (OPO), die in der Osthälfte Pennsylvanias, im Süden von New Jersey und in Delaware tätig ist - ist mittlerweile im neunten Jahr die führende OPO auf nationaler Ebene mit ihrer erfolgreichen Koordination von lebensrettenden Organen von 540 Organspendern, durch deren großzügige Bereitschaft 1.412 Organtransplantationen möglich gemacht wurden. Dies ist ein Meilenstein, denn damit hat eine OPO zum ersten Mal ein so hohes Niveau an Organspenden (über 500 Organspender) in der gesamten Geschichte der Organspende und -transplantation erreicht. Im Dezember stellte Gift of Life ebenfalls einen monatlichen Rekord auf nationaler Ebene auf, mit 62 Spendern und 167 transplantierten Organen. Die jährliche Spenderrate von Gift of Life entspricht 49 Organspendern auf eine Million Einwohner, womit das Programm zu denjenigen mit der weltweit höchsten Spenderanzahl gehört.

Foto - http://mma.prnewswire.com/media/453974/Gift_of_Life_Donor_Program_Infographic.jpg

Gift of Life hat im Jahr 2016 ebenfalls Gewebe von 2.575 Spendern bereitgestellt. Diese lebensrettenden und erweiterten Gewebespenden können bis zu 100.000 Menschen helfen, unter anderem gab es 1.305 Knochenspenden zur Verbesserung der Mobilität, Hautspenden zur Behandlung von Verbrennungen und Herzklappenspenden zur Behebung lebensbedrohlicher Herzfehler. Durch diese Spender konnten ebenfalls 4.500 Hornhautspenden bereitgestellt werden, die bei den Empfängern das Augenlicht wiederherstellten.

"Das Rekordniveau an Spenden in diesem Jahr über Gift of Life ist nur aufgrund der Selbstlosigkeit unserer Spender und deren Familien möglich gewesen. Ihre Stärke und ihr Mitgefühl angesichts oft unvorstellbarer Trauer ist sehr bewegend", sagte Howard M. Nathan, Präsident & CEO des Gift of Life Spenderprogramms. "Seit 1974 setzen wir uns für die Familien von Spendern, Empfänger von Transplantaten und die Tausende von Menschen ein, die auf der Warteliste für eine Transplantation stehen. Wir sind ungeheuer dankbar für die herausragenden Fähigkeiten und das Engagement unserer Partner in den Krankenhäusern - die 15 Transplantationszentren und 131 Akut-Krankenhäuser in der Region - und für unsere unglaublich kompetenten und hochmotivierten Mitarbeiter, die rund um die Uhr arbeiten. Sie schenken Menschen wirklich eine zweite Chance auf das Leben."

Viele dieser bemerkenswerten Geschichten werden auf dem Gift of Life's Second Chance Blog (http://www.donors1.org/second-chance-blog/) geteilt. Zu den Porträts gehört ein High-School-Absolvent, der nach einer Herztransplantation jetzt wieder im Fußball-Schulteam mitspielt; eine Familie, die im Laufe der 30 Jahre, nachdem ihr Sohn ein Spender war, mit mehr als 200.000 Studierenden über die Bedeutung der Organspende gesprochen hat; und die tiefe Dankbarkeit eines Vaters von drei kleinen Kindern, der mehr als zwei Jahre auf eine lebensrettende Nierentransplantation gewartet hat.

Das Vermächtnis der Spende setzt sich über Generationen fort, denn viele Transplantatempfänger gründen eigene Familien. Im Jahr 2016 feierte die Transplant Pregnancy Registry International (TPR) des Gift of Life Institute ihr 25-jähriges Jubiläum. Seit 1991 hat die TPR über 4.000 Schwangerschaften nach Transplantation verzeichnet und Informationen an unzählige Transplantatempfänger vermittelt, die Entscheidungen zur Familienplanung treffen wollen. Das Institut ist international führend für Schulungen und Aufklärung über Organ- und Gewebespenden und hat seit dem Jahr 2004 fast 9.000 Fachkräfte aus 37 Ländern fortgebildet.

Zum Einsatz von Gift of Life für die von Transplantation Betroffenen gehört auch ein "Zuhause, fern von Zuhause" für Transplantationspatienten und deren Angehörige. 2016 stellten die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen von Gift of Life Family House mehr als 8.605 Unterbringungsnächte für Behandlung, 30.244 Mahlzeiten und 1.677 Fahrten von und zu Krankenhäusern bereit. Seit seiner Gründung im Juli 2011 hat das Family House für mehr als 36.000 Unterbringungsnächte und 141.628 Mahlzeiten gesorgt.

Mit den kontinuierlichen Fortschritten bei der Transplantation wächst auch der Bedarf an Organspenden. Allein in den Vereinigten Staaten sterben pro Tag schätzungsweise 22 Menschen, die auf eine Organtransplantation warten. Es gibt in dieser Region mehr als 5.600 Männer, Frauen und Kinder, die auf den Wartelisten stehen, und auf nationaler Ebene sind es über 119.000 Menschen. Während 95 Prozent der Bevölkerung Organspenden befürworten, sind weniger als die Hälfte dafür registriert, obwohl man für eine Registrierung weniger als 30 Sekunden online (http://www.donors1.org/registry/) benötigt.

Über das Gift of Life Spenderprogramm: Seit 1974 hat Gift of Life mehr als 42.000 Organtransplantationen und ca. 600.000 Gewebetransplantationen koordiniert. Ein Organspender kann das Leben von bis zu acht Menschen retten und ein Gewebespender kann das Leben von bis zu 75 anderen Menschen verbessern. Für weitere Informationen oder zur Registrierung besuchen Sie bitte donors1.org (http://www.donors1.org/).

Kontakt:

Allison McDaniel
(215) 557-8090
Durchw. 1133
amcdaniel@donors1.org


Das könnte Sie auch interessieren: