The Economic Times

Premierminister Modi wird auf dem Global Business Summit von der Yes Bank und The Economic Times einen Überblick über Indiens Wachstumspläne geben

Neu-Delhi (ots/PRNewswire) - - Am 27. und 28. März treffen sich globale Visionäre, Denker und Wirtschaftsführer aus 20 Ländern in Neu-Delhi.

- Andhra Pradesh, der offizielle staatliche Partner, setzt auf dem Global Business Summit 2017 auf Investitionen.

Bereits in den letzten zwei Jahren begeisterte Premierminister Shri Narendra Modi auf dem Global Business Summit mit seinem strategischen Entwicklungsplan für Indien. Auch dieses Jahr ist er wieder die Hauptattraktion auf dem Global Business Summit (GBS) am 27. und 28. März in Neu-Delhi, der von der YES Bank und The Economic Times präsentiert wird; Andhra Pradesh ist dabei der offizielle staatliche Partner. Gleich auf dem ersten GBS forderte der Premier die indischen Wirtschaftsführer heraus, einen Wirtschaftsumfang von 20 Billionen Dollar anzustreben. Und auf dem letztjährigen GBS erläuterte er seine umfassende Vision für einen wirtschaftlichen Neustart in Indien. Auch dieses Jahr wird wieder eine inspirierende und zum Nachdenken anregende Rede vom Premierminister erwartet, in der er seine Vision für ein neuzeitliches Indien in einer dynamischen Weltwirtschaft erläutert.

Das Motto für das zweitägige Gipfeltreffen ist ,Unsicherheit bewältigen, neue Gelegenheiten entdecken', und es soll zu hilfreichen Diskussionen zu Themen anregen, die nicht nur Indien, sondern auch den Rest der Welt betreffen: Indiens digitale Reformen, Amerika nach Trump, die Konsequenzen von Brexit, das Schicksal der Eurozone, die wirtschaftliche Abschwächung in China sowie die nötigen Schritte, um die Überraschungen und Schocks des Jahres 2017 zu bewältigen.

Der diesjährige Gipfel hat bereits eine beachtliche Gruppe globaler Vordenker und Abgesandter versammelt, darunter Dick Cheney, ehemaliger Vizepräsident der USA; Shane Smith, Mitgründer und CEO von Vice Media; Lei Jun, Vorstandsvorsitzender, CEO und Gründer von Xiaomi; Peter G. Hall, Vizepräsident und Chefökonom für die Exportentwicklung in Kanada; Vimal Shah, CEO von BIDCO (Afrika); Marco Gloria, Vorstandsvorsitzender und CEO von GFB (Mexiko); Benny Landa, Industriepionier aus Israel mit mehr als 800 Patenten in seinem Namen sowie Avi Luvton, Direktor des Innovationsamts in Israel, um nur einige von vielen Teilnehmern zu nennen.

In einer der wichtigsten Sitzungen werden der renommierte chinesische Ökonom Andy Xie und der leitende Wirtschaftsberater Arvind Subramanian gemeinsam die Zukunft der Wirtschaft in Asien angesichts der weltweiten Änderungen diskutieren.

Eine weitere Sitzung von großem Interesse ist die CEO-Gesprächsrunde mit Vanitha Narayanan, Vorstandsvorsitzender von IBM Indien; Amit Midha, Präsident für Asien-Pazifik und Japan bei Dell; Janmejaya Sinha, Vorstandsvorsitzender von BCG (Asien-Pazifik); Guenter Butschek, CEO von Tata Motors und Vijay Shekhar Sharma, Gründer von Paytm. Es geht um eines der in letzter Zeit am meisten diskutierten Themen: ,Der Umgang mit digitalen Disruptionen'.

Andhra Pradesh hat als offizieller staatlicher Partner eine große Delegation unter der Führung von Ministerpräsident Chandrababu Naidu, der sich voraussichtlich stark um Investitionen von Weltmarktführern und Investoren im Staat Indien bemühen und dabei besonders auf die zuträgliche Geschäftsumgebung hinweisen wird.

Genau wie in den vergangenen zwei Jahren wird auch dieses Mal ein großes Aufgebot an Abgesandten aus der ganzen Welt erwartet, die Spitze der politischen Elite aus Indien sowie industrielle Vordenker - die bisher größte Plattform für Treffen und Dialoge.

Kontakt:

Japneet Kathuria
Japneet.Kathuria@bm.com
+91-9899594910



Weitere Meldungen: The Economic Times

Das könnte Sie auch interessieren: