Molotov

Molotov will zusammen mit LG das Fernsehen revolutionieren

Paris (ots/PRNewswire) - Das im Juni 2015 von Veteranen des französischen Fernsehens und der Internetbranche gegründete Startup-Unternehmen krempelt den bestehenden Fernsehübertragungsmarkt weiter um

Molotov, die neue OTT-Fernsehübertragungsplattform, die von den französischen Medienunternehmern JeanDavid Blanc und Pierre Lescure geschaffen wurde, hat Einzelheiten zu einer neuen Partnerschaft mit LG Electronics bekanntgegeben. Der Vertrag wird die Reichweite von Molotov drastisch erweitern und Verbrauchern ein völlig neues Live-Fernseherlebnis bieten.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151217/296978LOGO )

Ab Anfang 2016 wird Molotov auf allen LG Smart TVs über die LG-Plattform webOS 2.0 verfügbar sein. Nutzer können dann Molotov direkt als Teil von webOS 2.0 erleben; kombiniert ergibt dies eine neue, nahtlos verbundene und vollständig benutzerdefinierbare Art und Weise des Fernsehens, unterstützt durch die unvergleichliche Bildqualität von LG-OLED-Fernsehtechnik.

Molotov bietet seinen Nutzern Zugriff auf Live-Fernsehen und einen "Nachhol"-Dienst von jedem Gerät; dies unterstreicht die optisch intuitive Art des Sehens und Entdeckens von Fernsehprogrammen. Es gibt eine "Bookmarking"-Funktion (eine Mischung aus Benachrichtigungen, Informationen und Vorausaufzeichnungen), die das Navigieren nach Sender, Art der Sendung oder Mitwirkenden ermöglicht (durchsuchbar nach Regisseuren, Moderatoren, Schauspielern, Gästen, historischen Gestalten usw.). Mit diesen Funktionen kann der Benutzer Programme entdecken, von deren Existenz er bislang nicht einmal wusste oder die er anderenfalls leicht hätte verpassen können. Die Benutzer können ihr eigenes Fernseherlebnis auch über eine breite Palette von Funktionen für soziale Netzwerke teilen.

JeanDavid Blanc, Mitbegründer von Molotiv, kommentierte: "Unsere Partnerschaft mit LG ist ein wichtiger Schritt vorwärts beim Umsetzen der Vision von Molotov. Unser Ziel ist es, das Zuschauererlebnis beim Fernsehen durch die Verbreitung auf vernetzten Geräten lebendiger zu gestalten. Hierfür können wir uns keinen besseren Partner als LG vorstellen. Gemeinsam werden wir den Benutzern eine völlig neue Art des Fernsehens und der darin angebotenen Inhalte bieten."

Pierre Lescure, ebenfalls Mitbegründer, sagte: "Unsere neue Partnerschaft mit LG ist für Molotov nur der Anfang. Wir führen das Fernsehen in eine neue Ära, indem wir es den Zuschauern ermöglichen, nach Belieben auf Live-Sendungen, Lieblingsprogramme, Lesezeichen, Einstellungen und Bezahlkanäle zuzugreifen. Das Fernsehen 'klebt nicht länger an der Wand', sondern ist von seinen Kabeln befreit und steht den Zuschauern überall zur Verfügung, unabhängig davon, welchen Bildschirm sie gerade nutzen."

Molotov wird anfangs auf dem französischen Markt verfügbar sein und über 80 lokale und internationale Sender bringen. Seit seiner ersten Ankündigung am 18. Juni 2015 haben sich bereits Zehntausende Menschen für die Nutzung von Molotov registriert. Der Dienst wird derzeit für registrierte Nutzer von molotov.tv eingeführt; der breiteren Öffentlichkeit soll er zu einem späteren Zeitpunkt zugänglich gemacht werden.

Informationen zu Molotov:

Molotov ist ein neuer Fernsehdienst, der aus dem Willen seiner Gründer geboren wurde, unsere Art des Fernsehens zu modernisieren. Molotov wurde von JeanDavid Blanc, dem Gründer von AlloCiné, zusammen mit Pierre Lescure, dem Gründer von Canal +, und Jean-Marc Denoual (TF1) geschaffen und hat die Zuschauerschnittstelle neu erfunden; der Dienst bietet völlig neue Wege des Zugriffs auf Sendungen und Kanäle.

Weitere Einzelheiten:  Erin Mullally, Hopscotch Europe  Tel.: 
+44-208-133-3140  E-Mail: press@molotov.tv  Mediakit: 
http://www.molotov.tv/press



Das könnte Sie auch interessieren: