Swiss Prime Anlagestiftung

Solarpreis für die Photovoltaikanlage auf dem Areal Riverside in Zuchwil

Die Swiss Prime Anlagestiftung gewinnt den Solarpreis 2016 in der Kategorie Energieanlagen/Photovoltaik (von links): Jurymitglied Solarpreis, Markus Hauri, mha GmbH Tividar Puskas, Schnetzer Puskas Ingenieure AG Thomas Grossenbacher, CIO Swiss Prime Anlagestiftung Stephan Etterlin, Implenia Schweiz AG... mehr

Olten (ots) - Die Swiss Prime Anlagestiftung gewinnt für ihre Photovoltaikanlage den Solarpreis 2016. Die 5.7 Megawatt starke Photovoltaikanlage auf der 50-jährigen Industriehalle in Zuchwil/SO ist von der Grösse, Konstruktion und Integration auf dem Hallendach her einzigartig. Sie wurde innert einem halben Jahr geplant und in weiteren sechs Monaten realisiert.

«Dieses solare Pionierprojekt setzt ein Zeichen in der Nachhaltigkeitsstrategie der Swiss Prime Anlagestiftung», freut sich Thomas Grossenbacher, Chief Investment Officer, welcher den Solarpreis 2016 der Solar Agentur entgegen nehmen durfte. Überreicht wurde der Preis von Stadtrat Peter Jans aus St. Gallen anlässlich der OLMA. Die Photovoltaikanlage ist von der Konstruktion her einzigartig. Sie wurde vier Meter über dem bestehenden Hallendach mit seinen Oblichtern montiert. Dazu musste das Dach 1'100 mal durchdrungen und die Halle mit 500 Trägern ergänzt werden. Die 22'000 Photovoltaikmodule erstrecken sich über eine Fläche von ca. 40'000 m2, was etwa fünf Fussballfeldern entspricht. Mit den erzeugten 4.7 Gigawattstunden Solarstrom könnte während eines Jahres der gesamte Privatverkehr einer Kleinstadt mit 3'150 Elektroautos CO2-frei betrieben werden.

Das Projekt wurde nach Lean Construction-Prinzipien gemanagt. Die Swiss Prime Anlagestiftung entwickelte zusammen mit weiteren regionalen Unternehmungen bereits in einer sehr frühen Phase das Konzept für die industrielle Fertigung vor Ort. Die mit den Solar-Modulen bestückten und verkabelten Elemente von 12 x 12 Meter wurden vor Ort auf zwei Fertigungsstrassen vormontiert und anschliessend mit riesigen Pneukränen sowie mit Helikoptern auf das Dach gehoben. Die Halle konnte auch während den Bauarbeiten vollumfänglich genutzt werden.

Zusammenarbeit mit regionalen Partnern

Die Swiss Prime Anlagestiftung hat die Anlage zusammen mit den folgenden regionalen Firmen entwickelt, geplant und gebaut: hauri real estate gmbh, Feldbrunnen und Bern; Implenia Schweiz AG; Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Basel; Helion Solar AG, Luterbach; Senn AG Stahlbau, Oftringen; Alpiq InTec West AG, Olten; Kämpfer + Co. AG Flachdacharbeiten, Herzogenbuchsee und AEK Energie AG, Solothurn.

Die Realisierung mit hiesigen Firmen freute den Zuchwiler Gemeindepräsidenten Stefan Hug nach einer auch von Behördenseite erfolgreichen Zusammenarbeit sehr: «Einmal mehr stellte die Investorin des Areals Riverside ihre regionale Verbundenheit unter Beweis. Die Installation einer leistungsfähigen Photovoltaikanlage zur Gewinnung von umweltfreundlicher Energie stärkt Zuchwils Label als Energiestadt und ist ein Bekenntnis zum Erhalt der Werkhallen, was wertvolle Arbeitsplätze sichert. Zudem haben wir gestern als erste "Stadt" im Kanton Solothurn das Energie-Goldlabel erhalten. Die Photovoltaikanlage auf dem Riverside Areal hat zusammen mit weiteren Projekten wesentlich zu diesem positiven Ergebnis beigetragen.»

Riverside - Wohnen und Arbeiten mitten im Grünen

Das frühere Sulzer-Industrieareal in Zuchwil/SO hat seit 2007 zweimal den Eigentümer gewechselt. Ende 2012 wurde das Areal von der Swiss Prime Site erworben und 2015 in die neu gegründete Swiss Prime Anlagestiftung übertragen. Diese will das Areal zu einem spannenden, eigenständigen, und unvergleichbaren neuen Quartier von Zuchwil entwickeln - von Bedeutung für die Stadt Solothurn, und mit einer überregionalen Strahlkraft.

Die erste Bauetappe beginnt voraussichtlich im Frühling 2018 im Westen - mit dem Arealteil, welcher direkt an der Aare liegt und am nächsten zur Innenstadt von Solothurn. Geplant sind Miet- und Eigentumswohnungen. Auf dem Areal Riverside sollten zudem neue Arbeitsplätze entstehen. Die Swiss Prime Anlagestiftung ist gegenwärtig daran, die bestehenden Industriegebäude für Mieter von Gewerbe- und Büroflächen, wo nötig, zu renovieren wie beispielsweise die Halle 302, die jetzt ideal ist für Atelier- und Bürotätigkeiten. Informationen zur Arealentwicklung Riverside: www.riversidezuchwil.ch

Swiss Prime Anlagestiftung

Die Swiss Prime Anlagestiftung wurde 2015 durch die Swiss Prime Site gegründet. Für die Geschäftsführung und Vermögensverwaltung hat die Swiss Prime Anlagestiftung die Swiss Prime Site Group AG beauftragt. Die Anlagestiftung dient der beruflichen Vorsorge und bezweckt die gemeinsame Anlage und Verwaltung der ihr durch die Anleger anvertrauten Vorsorgegelder. Sie untersteht der Aufsicht der Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge (OAK BV). Seit Lancierung der ersten Anlagegruppe ist die Swiss Prime Anlagestiftung Mitglied der KGAST (Konferenz der Geschäftsführer von Anlagestiftungen) und verpflichtet sich damit zur Einhaltung hoher Qualitätsstandards und zu umfassender Transparenz.

Kontakt:

Swiss Prime Anlagestiftung

- Martin Gut, Relationship Management
Tel. +41 58 317 17 07, martin.gut@swiss-prime-site.ch

- Thomas Grossenbacher, Chief Investment Officer,
Tel. +41 58 317 17 17, thomas.grossenbacher@swiss-prime-site.ch



Weitere Meldungen: Swiss Prime Anlagestiftung

Das könnte Sie auch interessieren: