BIOCAD

BIOCAD erringt einen weiteren Sieg für mAb-Biosimilars mit der Marktzulassung für Bevacizumab

St. Petersburg (ots/PRNewswire) - Das führende russische Pharmaunternehmen BIOCAD hat heute eine Marktzulassung für das Bevacizumab-Biosimilar erhalten.

Das russische Gesundheitsministerium hat dem neuen Medikament am 25. November die Zulassung erteilt.

Bevacizumab ist eines der teuersten therapeutischen Proteine, die vom russischen Staat erstattet werden, und wird auf einer landesweiten Liste essentiell wichtiger Medikamente geführt, mit der die Preisstrategie im indländischen Markt und die maximalen Kosten für Medizinprodukte bestimmt werden.

In Russland beträgt der offiziell registrierte Preis für 400 mg des Originalprodukts von F. Hoffmann-La Roche Ltd 61'536 RUR ohne MwSt., was bei dem heutigen Wechselkurs 887 USD entspricht. Die Produkte von BIOCAD werden 30 % günstiger sein und zum Preis von 43'075 RUR oder 612 USD erhältlich sein.

Aufgrund des derzeitigen Wechselkurses und der Schwäche des Rubels ist der Dollarpreis gesunken. Der Preis des ursprünglichen Bevacizumab betrüge gemäss dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der erstmaligen Registierung in Russland im Jahr 2009 etwa 2'034 USD[1]. Der heutige Wechselkurs macht das Originalprodukt und das Biosimilar zum billigsten Bevacizumab in Europa und den USA.

Es wird erwartet, dass das Bevacizumab-Biosimilar von BIOCAD dem Originalprodukt im ersten Jahr den grössten Marktanteil abnimmt. Das neue Biosimilar wird im ersten Quartal 2016 für Patienten in Russland verfügbar.

Die Preisstrategie von BIOCAD für das Bevacizumab-Biosimilar eröffnet eine neue Perspektive für die Neubewertung der Kosten-Nutzen-Verhältnisses der Therapie mit dem anti-vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF) und erhöht die Verfügbarkeit des Medikaments.

--------------------------------------------------

1. Wechselkurs am 21.12.2009: 1 USD = 30,24 RUR

Irina Kenyukhova  Head of PR Department  Telefon +7(812)3804933, 
Durchwahl 632  E-Mail kenyukhova@biocad.ru

 


Das könnte Sie auch interessieren: