Hesco Group

Hesco gewinnt Rechtsstreit wegen Markenrechtsverletzung

Leeds, England (ots/PRNewswire) - Hesco gewinnt einen Rechtsstreit wegen Markenrechtsverletzung mit einem chinesischen Unternehmen, das über seine Websites Produktimitationen vertreibt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140211/668231-a )

Im Anschluss an den letztjährigen Erfolg bei einer Beschwerde vor der World Intellectual Property Organisation wegen der rechtswidrigen Registrierung von Domainnamen hat Hescos Rechtsabteilung aufgrund von Markenrechtsverletzungen nun einen weiteren triumphalen Sieg gegen dasselbe Unternehmen errungen.

Im März 2014 wurde angeordnet, dass Qiao Shi hesco.org und hescobastion.org an Hesco übertragen muss. Der Richter urteilte damals, dass diese Websites ein klares und eklatantes Beispiel für Produktpiraterie im Internet seien und dass der internationale Ruf von Hesco dadurch Schaden genommen habe.

Diese Domains sind in der Folge zwar übertragen worden, die rechtswidrige Verwendung der Schutzmarken HESCO®, MIL® und CONCERTAINER® durch Qiao Shi wurde jedoch auf zahlreichen Websites fortgesetzt.

In erster Instanz entschied der Richter zugunsten von Hesco, wobei das Urteil alle drei Schutzmarken betraf. Qiao Shi legte jedoch Berufung ein. Die Berufung wurde abgewiesen und Qiao Shi dazu verurteilt, diese Schutzmarken nicht länger für die eigene Produktwerbung einzusetzen und sämtliche Referenzen von den Websites zu entfernen.

Andrew Taylor, Chefsyndikus der Hesco Group, erklärte:

"Hesco verfügt über einen beispiellosen weltweiten Ruf, die Marke ist in aller Welt rechtlich geschützt. Wie viele weitere Marktführer hatten auch wir mit Nachahmern zu kämpfen, die unseren guten Ruf durch den Vertrieb von nicht autorisierten Produkten unter unserer im internationalen Raum etablierten Marke ausnutzen wollen. Dieses positive Urteil ist ein wichtiger Schritt, um Rechtsverletzer künftig von der gesetzeswidrigen Verwendung unserer Schutzmarken abzuhalten."

Echte HESCO®-Produkte durchlaufen strenge, zertifizierte Testverfahren, damit sichergestellt werden kann, dass jede einzelne Komponente die erforderlichen Standards bei Weitem übertrifft. Von Labortests bis zu Militärtests in realistischen Einsatzszenarien - Hesco ist stolz auf die Qualität seiner Produkte.

Michael Hughes, Chief Executive Officer der Hesco Group, ergänzte:

"Von Anfang an bestand das Ethos von Hesco im Schutz von Personen und Vermögenswerten - ganz gleich, wann und wo wir gebraucht werden. Dies werden wir auch weiterhin tun, was auch für den Schutz unserer Marke gilt. So verhindern wir, dass unsere Kunden statt echter HESCO®-Produkte Produktimitationen kaufen."

Das Urteil sollte ein klares Signal für andere Unternehmen sein, die Imitate vertreiben und sich als echte Verkäufer von authentischen HESCO®-Produkten ausgeben. Um sicherzustellen, dass ausschließlich echte HESCO®-Barrieren in der Welt vertrieben werden, wird Hesco kontinuierlich in den Schutz seiner etablierten Marke investieren.

Informationen zur Hesco Group

Die Hesco Group ist Weltmarktführer und Innovator bei der Konstruktion und Herstellung von schnell einsatzfähigen Barrieresystemen und Panzerungen. Hesco steht an der Spitze der Barrieretechnik. In den Bereichen Militär, Sicherheit, Überflutung und humanitäre Hilfe rettet das Unternehmen unzählige Leben und schützt Eigentum und Ausrüstung im Wert von vielen Millionen US-Dollar.

Kontakt:

Melissa Playle
melissa.playle@hesco.com
+44 113 248 6633



Das könnte Sie auch interessieren: