MESSRING Systembau GmbH

Messring: Kompakte Schlittenanlagen

München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/pm/109008/3196656 - 

MESSRING hat zwei neue Schlittentestanlagen für Takata in Brasilien und Rumänien errichtet. Der international tätige Hersteller von Insassenschutzsystemen hatte zwei Compact Impact Simulatoren (CIS) inklusive umfangreicher Mess- und Lichttechnik in Auftrag gegeben. Mit dem CIS können Fahrzeugkomponenten wie Gurte oder Airbags effektiv, genau und reproduzierbar getestet werden.

Der CIS ist kompakt, kann schnell aufgebaut werden und erreicht beachtliche Leistungsdaten. Sogar inklusive aller Mess- und Lichttechnik kostet die Anlage in Brasilien unter einer Million.

Die Versuchsvorbereitung ist einfach: alle Subsysteme können gleichzeitig mit dem Prüfstand vernetzt werden. Der hohe Automatisierungsgrad und die leistungsfähige Hydraulik garantieren zudem einen hohen Testdurchsatz.

Bei Takata in Rumänien leistet der CIS mit tausenden standardisierten Versuchen (COP-Tests) pro Jahr einen wesentlichen Beitrag, hohe Produktionsqualität sicherzustellen. Bei Takata in Brasilien stehen darüber hinaus auch Entwicklungsversuche für Airbags im Vordergrund.

Um Rückschlüsse auf die Effektivität der Rückhaltesysteme und damit den Schutz der Insassen zu erhalten, ist die M=BUS Messtechnik von MESSRING beim CIS fest in die Anlagentechnik integriert. Für die Anlage in Brasilien wurde zusätzlich die M=BUS In-Dummy Messtechnik integriert. Der wesentliche Vorteil dieser Technik ist, dass die Struktur des Dummys nicht verändert wird.

Um die gesamte an Bord des Testschlittens verbaute Technik mit der Außenwelt zu vernetzen, hat MESSRING eine sogenannte Interface-Box entwickelt, an der die verschiedenen Mitfahrsysteme angeschlossen sind und gebündelt nach außen geführt werden.

Bei Takata Brasilien hat MESSRING auch noch 20 M=LIGHT LED-Scheinwerfer in die Schlittenanlage integriert. Sie überzeugen durch spektakuläre Helligkeit und bieten signifikante Vorteile bezüglich Energieeinsparung und Lebensdauer.

Um die gesamte Technik zu synchronisieren, werden bei MESSRING alle Systeme über eine einzige Benutzeroberfläche bedient und gesteuert. www.messring.com

Kontakt:

Petra Schlingensiepen Phone +49(0)89 / 747242 - 96
p.schlingensiepen@waechter-waechter.de



Das könnte Sie auch interessieren: