Rendeavour

Unilever schließt Handel über mehrere Millionen Dollar zum Kauf eines Grundstücks mit Tatu City zur Steigerung des Wachstums ab

Nairobi, Kenya (ots/PRNewswire) - Das führende Konsumgüterunternehmen Unilever East Africa hat gemeinsam mit Tatu City Limited ein Memorandum of Understanding über den Kauf eines 70 Acre großen Industriegrundstücks für eine zukünftige Ausweitung seiner Produktionsanlagen unterzeichnet. Der Standort ist Teil des Tatu Industrial Park und grenzt an das 2.500 Acre große Entwicklungsareal von Tatu City in der Nähe von Nairobi. Das Areal zeichnet sich durch eine Mischnutzung aus und speist sich aus verschiedenen Einnahmen.

Dieser Schritt ist Teil eines ganzen Bündels an Investitionsmaßnahmen, die Unilever in den kommenden Jahren ausrollen will, um das Wachstum in Ostafrika voranzutreiben und neue nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwicklen, die dabei helfen sollen, den Wohlstand der Region in Zukunft sicherzustellen.

In einer Stellungnahme zum Memorandum of Understanding sagte Marc Engel, CEO von Unilever für Ostafrika: "Unser Ziel ist es, die steigenden Erwartungen unserer Kunden im Bezug auf ein qualitativ hochwertiges regionales und internationales Produktangebot zu erfüllen, und das über die nächsten Jahre hinweg, während wir gleichzeitig die Richtung bestimmen wollen, wie nachhaltige Geschäfte in Kenia gemacht werden, wobei wir uns modernster Technik und einem fortschrittlichen Denken bedienen. Diese Investition zeigt unsere Engagement für ein nachhaltiges Wachstum in Kenia, das als Drehscheibe für unsere Geschäfte in Ostafrika dient."

Er fügte hinzu: "Wir sind zudem sehr stolz, in einem Atemzug mit der Stadtentwicklung von Tatu City und im Kiambu County genannt zu werden, da es sich um einen idealen Standort für die langfristigen Wachstumspläne von Unilever handelt."

Die Bekanntgabe des Grundstückskaufs folgt auf die kürzliche Eröffnung einer neuen155 Millionen Kenia-Schilling teuren, hochmodernen Produktionsanlage durch das Konsumgüterunternehmen. Diese soll für die Verdopplung der Produktion von Vaseline in der bestehenden Fabrik in Nairobi sorgen, um die wachsende Nachfrage in der Region zu decken.

Stephen Jennings, Gründer und CEO von Rendeavour, dem Hauptaktionär von Tatu City, begrüßte die Übereinkunft als deutliches Zeichen für eine robuste Wirtschaft in Kenia und eine wachsenden Konsumentenzahl in Afrika. "Wir heißen diese äußerst strategische Entscheidung durch Unilever, das Tatu City als den Ort für das Unternehmen ausgewählt hat, an dem es in Ostafrika wachsen will, willkommen. Tatu City baut auf dem Versprechen auf, eine Umgebung mit Arbeit, Wohnen und Freizeit ohne Verkehrsstaus und Arbeitsplätze für Zigtausende von Menschen zu schaffen, und es will so führende kenianische und internationale Unternehmen anlocken, um sich dort anzusiedeln."

Unilever hat zudem angekündigt, dass seine Büros Anfang 2016 aus dem Industriegebiet in den Watermark Business Park im Vorort Karen verlegt werden sollen. "Wir betreiben unseren derzeitigen Industriestandort seit über 80 Jahren, und die Verlegung unseres Hauptbüros wird sofort Platz für eine Erweiterung schaffen, unsere aktuelle Geschäftstätigkeit aufwerten und die Kapazitäten bei Herstellung und Vertrieb unserer Marken erweitern, wodurch wir den Bedarf unserer Kunden befriedigen können", fügte Marc Engel hinzu.

Kontakt:

:
Susan Njoroge, Head of Corporate Affairs, Unilever East Africa
Tel.: +254 6922 272
Mobil: +254 719 371 355
E-Mail: susan.njoroge@unilever.com
Preston Mendenhall, Head of Corporate Affairs, Rendeavour
Mobil: +254 717 828 639
E-Mail: pmendenhall@rendeavour.com


Das könnte Sie auch interessieren: