Barbados Ministry of Industry

Barbados unterstützt den globalen Standard für automatischen Informationsaustausch (AEOI) der OECD

Bridgetown, Barbados (ots/PRNewswire) - Die formale Unterzeichnung stärkt Barbados' Ruf als vollkommen transparenter

Niedrigsteuerstaat  

Heute hat Barbados den globalen Standard AEOI während einer Unterzeichnungszeremonie in Barbados formell abgesegnet. Die Veranstaltung fand in Verbindung mit einem Treffen des Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes der OECD statt, das in Barbados abgehalten wurde.    

"Transparenz und der Austausch von Steuerinformationen zwischen Ländern sind seit langem eine Stärke von Barbados und ein Eckpfeiler unseres Ansehens als führendes Finanzzentrum mit niedrigem Steuersatz", sagte Donville Inniss, Barbados' Minister für Industrie, internationale Wirtschaft, Handel und Kleinunternehmensentwicklung sowie Vizevorsitzender des Führungskomitees des globalen Forums der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). "Die heutige Unterzeichnung, die Barbados an den globalen OECD-Standard für automatischen Informationsaustausch bindet, ist jedoch wichtig, da sie unser Engagement für Transparenz und Barbados' vollständige Beteiligung an Diskussionen zu internationalen Steuerangelegenheiten bestärkt."

Neben dem globalen AEOI-Standard will Barbados auch das multilaterale Abkommen Multilateral Competent Authority Agreement (MCAA) der OECD unterzeichnen, einen unterstützenden Mechanismus für AEOI. Die Unterzeichner des MCAA haben Kontrolle über ihre internationalen Beziehungen und wenden eigene Standards zu Geheimhaltung und Datenschutz an.

"AEOI ist eine entscheidende Praxis für Staaten, und die Unterstützung der OECD-Initiative ist heute eine Mindestanforderung für Länder, die an der Weltwirtschaft teilnehmen wollen. Als Unterzeichner des AEOI-Abkommens stärkt Barbados seinen Ruf als hochkooperatives und gut reguliertes internationales Finanzzentrum erneut", fuhr Minister Inniss fort. "In meiner Rolle als Vizevorsitzender des OECD-Führungskomitees werde ich anderen Ländern auch weiterhin dabei helfen, zu erkennen, dass einige Offshore-Finanzoasen - solche, die die Schaffung realer Firmen und ethischer Geschäftsstrukturen unterstützen - einen dauerhaften Vorteil sowohl für Inlandsmärkte als auch für die Weltwirtschaft bieten können und werden."

Um die wirtschaftliche Entwicklung sowohl in Barbados als auch in Gastländern zu ermöglichen, verfolgt Barbados bereits seit langem eine Strategie zum Abschluss umfassender Doppelbesteuerungsabkommen und bilateraler Investitionsabkommen. Diese Abkommen erleichtern gegenseitig gewinnbringende internationale Partnerschaften und verleihen den Strukturen in Barbados die besondere Fähigkeit, über den Austausch von Steuerinformationen hinauszugehen und den internationalen Handel aktiv zu fördern. Eine 2014 von Dr. Walid Hejazi, Professor für internationale Wirtschaft an der Rotman School of Management durchgeführte Studie untersuchte das besondere wirtschaftliche Verhältnis zwischen Kanada und Barbados. Die Studie zeigte, dass die Nutzung von in Barbados angesiedelten Gesellschaften durch kanadische Unternehmen zahlreiche Vorteile bot; mehr Beschäftigung in Kanada, bessere Gehälter für kanadische Angestellte, mehr Profit und Produktivität der Unternehmen und steigende Nettosteuereinnahmen in Kanada.

Informationen zum Ministerium für Industrie, internationale Wirtschaft, Handel und Kleinunternehmensentwicklung von Barbados  

Das Minister für Industrie, internationale Wirtschaft, Handel und Kleinunternehmensentwicklung ist für den Wirtschaftssektor von Barbados zuständig. Die International Business Unit (IBU) innerhalb des Ministeriums regelt und lizenziert internationale Unternehmen und Gesellschaften mit beschränkter Haftung. Darüber hinaus steht die IBU der Richtlinienentwicklung für den internationalen Wirtschaftssektor vor, ist an der Einführung neuer und geänderter Gesetze beteiligt und leitet die Aushandlung von Steuer- und Investitionsabkommen sowie Informationsaustauschabkommen im Namen der Regierung von Barbados.

Informationen zum internationalen Wirtschaftssektor von Barbados  

Der internationale Wirtschaftssektor von Barbados trägt zu etwa 9 % des BIP des Landes bei und umfasst etwa 4.000 Gesellschaften. Bedeutende Marktvertikalen im internationalen Wirtschaftssektor sind: Finanzdienstleistungen, Nischenproduktion und Informations- und Kommunikationstechnik.

Pressekontakt: Rob Ireland, Claritas Communications Inc.,+1-416-301-9585 (mobil), Rob.Ireland@Claritas-inc.com oder Novaline Brewster, Central Bank of Barbados, Tel. +1-246-436-6870, Durchwahl: 6699, Mobil +1-246-266-0502, Novaline.Brewster@centralbank.org.bb



Das könnte Sie auch interessieren: