Swiss Cigarette

Tabakproduktegesetz: Stellungnahme Swiss Cigarette

Bern (ots) -

- Swiss Cigarette hat von der Veröffentlichung des Gesetzesentwurfs 
und der Botschaft zu einem neuen Tabakproduktegesetz Kenntnis 
genommen und wird beide Dokumente sorgfältig prüfen.

- Swiss Cigarette ist erstaunt, dass der Bundesrat trotz mehrheitlich
kritischen, beziehungsweise ablehnenden Stimmen an der im Vorentwurf 
gesetzten Stossrichtung festhält.

- Der Tabakkonsum ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. 
Dementsprechend erachtet Swiss Cigarette zusätzliche Einschränkungen 
der Wirtschaftsfreiheit als unverhältnismässig und unnötig.

- Grundsätzlich befürwortet Swiss Cigarette eine wissenschaftlich 
fundierte und zielführende Regulierung von Tabakprodukten. In diesem 
Sinne unterstützt Swiss Cigarette die Einführung eines einheitlichen 
Mindestalters von 18 Jahren für den Erwerb von Tabakprodukten.

- Des Weiteren sollten sämtliche Produkte, mit oder ohne Tabak, mit 
wissenschaftlich nachgewiesener verminderter Schädlichkeit 
entsprechend differenziert reguliert werden (z.B. E-Zigaretten mit 
Nikotin oder Snus).

- Alle darüber hinausgehenden neuen Regulierungen sind unnötig, 
unverhältnismässig und werden abgelehnt.

- Swiss Cigarette lehnt insbesondere alle ungerechtfertigten 
Eingriffe in die Werbefreiheit, die Verpackungsdesigns und die 
Rezepturen, alle unnötig diskriminierende Bestimmungen sowie eine 
unverhältnismässige Delegation von Kompetenzen an die Verwaltung 
entschieden ab.

Über uns:
Der Verband Swiss Cigarette besteht aus den Mitgliedern British 
American Tobacco Switzerland SA (Boncourt), Philip Morris S.A. 
(Lausanne) und Japan Tobacco International AG (Dagmersellen). Die 
Mitglieder von Swiss Cigarette und weitere Schweizer 
Konzerngesellschaften sind am Standort Schweiz seit Jahrzehnten stark
verankert: Sie beschäftigen hierzulande mehr als 5000 Mitarbeiter und
investieren, nebst den die Schweizer Markt betreffenden kommerziellen
Tätigkeiten, sowohl in regionale und weltweite administrative Sitze, 
als auch in Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten mit 
internationaler Ausstrahlung. Sie produzieren in ihren Schweizer 
Werken mehr als 40 Milliarden Zigaretten pro Jahr, wovon etwa 75% im 
Wert von mehr als 620 Millionen Schweizer Franken exportiert werden 
und unterstützen auch den inländischen Tabakanbau, der in gewissen 
landwirtschaftlichen Regionen stark verbreitet ist. 

Kontakt:

Swiss Cigarette, office@swiss-cigarette.ch, 058 796 99 18
Die Medienstellen der Mitgliederfirmen können wie folgt direkt
kontaktiert werden:

- British American Tobacco: +41 21 614 16 14 / media_ch@bat.com
- Japan Tobacco International: +41 62 748 01 11 /
press.office.switzerland@jti.com
- Media Office Philip Morris SA: +41 58 242 71 00 /
pmsa.media@pmi.com



Weitere Meldungen: Swiss Cigarette

Das könnte Sie auch interessieren: