AB Volvo

Volvo beabsichtigt, das externe IT-Geschäft abzustoßen und IT-Infrastrukturmaßnahmen an HCL Technologies auszulagern

Göteborg, Schweden (ots/PRNewswire) - Der Volvo-Konzern beabsichtigt, das externe IT-Geschäft abzustossen und IT-Infrastrukturmassnahmen an HCL Technologies auszulagern. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen werden und wird sowohl Kosteneinsparungen als auch einen Kapitalgewinn bringen.  "Ich bin überzeugt, dass Personal, Lieferanten und Kunden davon profitieren werden", sagt Jan Gurander, CFO, amtierender Präsident und CEO von Volvo. In Verbindung mit diesem Abschluss geht man davon aus, dass das Betriebsergebnis und die Netto-Finanzschulden des Volvo-Konzerns positiv durch einen Betrag von ca. 900 Mio. SEK beeinflusst werden.   

Im April kündigte der Volvo-Gruppe ihre Absicht an, einen externen Partner finden zu wollen, der die Verantwortung für ihre externen IT-Geschäfte und ihre IT-Infrastrukturunternehmen übernehmen würde. Die Transaktion ist Teil des Effizienzprogramms, das bereits zuvor angekündigt worden war und das Ziel verfolgt, die Strukturkosten des Konzerns um 10 Milliarden SEK zu senken.

"Dies war ein gründlich durchgeführter Prozess und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Unsere Zusammenarbeit mit HCL Technologies wird nicht nur zu erheblichen Kosteneinsparungen führen. Wir werden bei der Unterzeichnung des Vertrags auch einen Kapitalgewinn machen", sagt Jan Gurander. "Ein ebenso wichtiger Aspekt ist, dass wir einen Partner haben werden, der sicherstellen kann, dass der Betrieb unserer IT-Infrastruktur auf eine Weise weiterentwickelt wird, die uns an die Spitze unserer Branche setzt."

Die Volvo- Gruppe und HCL haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und warten jetzt auf die Unterzeichnung des endgültigen Vertrags. Etwa 2600 Volvo-Mitarbeiter werden weltweit von der Transaktion betroffen sein. Sie werden das Angebot erhalten, zu HCL Technologies überzuwechseln, und sie werden weiterhin eng mit ihren Kollegen in Volvos Unternehmensbereich für IT-Services zusammenarbeiten.

"Dies bedeutet, dass die Mitarbeiter aus IT-Bereich, die zu HCL Technologies wechseln, einer neuen Umgebung zugehören werden, in der die Informationstechnik das Kerngeschäft darstellt. Ich bin überzeugt, dass Personal, Lieferanten und Kunden davon profitieren werden", sagt Jan Gurander.

HCL Technologies ist ein globaler IT-Service-Provider mit langjähriger Erfahrung in der Bereitstellung von IT-Services für einige der weltweit grössten Unternehmen. HCL konzentriert sich auf transformierendes IT-Outsourcing und bietet ein integriertes Service-Portfolio, das Software-gesteuerte Lösungen, Infrastruktur- und Management-Services, Engineering- und R&D-Dienstleistungen umfasst. HCL Technologies zielt ausserdem auf einen fliessenden Übergang und die Erbringung von Dienstleistungen für alle bestehenden Kunden von Volvos externem IT-Geschäft ab.

"Die Vereinbarung zwischen HCL und Volvo ist besonders befriedigend, zumal wir die Möglichkeit haben, einem solchermassen vorausschauenden Unternehmen einen zusätzlichen Wert zu verschaffen. Es ist auch erfreulich festzustellen, dass hoch qualifizierte Mitarbeiter dem Unternehmen HCL beitreten werden und unsere Kultur weltweit weiterhin gedeihen wird. Ich nehme diese Gelegenheit zum Anlass, Volvo und seine Kunden in dem grossen Netzwerk von Wert schaffenden Beziehungen willkommen zu heissen, das wir bereits in Skandinavien haben", sagte Anant Gupta, Präsident und CEO von HCL Technologies.

Weitere Neuigkeiten von der Volvo-Gruppe finden Sie unter http://www.volvogroup.com/globalnews.

Die Volvo-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von LKWs, Bussen, Baumaschinen sowie Schiffs- und industriellen Motoren.  Die Volvo-Gruppe bietet auch Komplettlösungen für Finanzierung und Service. Volvo beschäftigt etwa 100.000 Mitarbeiter, besitzt Produktionsstätten in 19 Ländern und verkauft seine Produkte in mehr als 190 Märkten. Der Verkaufsumsatz der

Volvo-Gruppe betrug im Jahr 2014 etwa 283 Milliarden SEK und die Aktien der Gesellschaft werden auf der Nasdaq Stockholm gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.volvogroup.com oder, falls Sie ein Mobiltelefon nutzen, unter http://www.volvogroup.mobi.

 
Journalisten, die zusätzliche Information wünschen, können sich an diese
 Ansprechpartner wenden: 
Karin Wik, Volvo Group Media Relations, +46-765-53-10-20, karin.wik@volvo.com 
Elka Ghudial, HCL Europe Corporate Communications, +44(0)7973-567-131,
 elka.ghudial@hcl.com 
Ajay Davessar, Global Head HCL Corporate Communications, +91-120-4382800,
 ajay.davessar@hcl.com

 

 


Das könnte Sie auch interessieren: