Gebeco GmbH & Co KG

Neue Kataloge bei Gebeco
Einzelheiten zum Geschäftsabschluss und den neuen Jahreskatalogen

Kiel (ots) - Mit einem einstelligen Plus hat der Studien- und Erlebnisreiseveranstalter Gebeco das Geschäftsjahr 2014 / 2015 abgeschlossen. In das neue Geschäftsjahr startet Gebeco optimistisch: Die Buchungen für das kommende Jahr zeichnen schon jetzt ein weiteres Wachstum Gebecos ab. Dazu sollen auch die neuen Jahreskataloge von "Gebeco Länder erleben" und "Dr. Tigges" beitragen, die Gebeco heute veröffentlicht. Die Saison 2015 / 2016 beginnt markenübergreifend mit mehr als 116 neuen Reiseideen. Ein enormer Ausbau der Aktivreisen, neue Routen bei der "Erlebnis-Kreuzfahrt" mit TUI Cruises sowie das Themenjahr "Naturschätze unserer Erde" bei Dr. Tigges sind die wesentlichen Neuheiten. Buchungsfreigabe für alle neuen Kataloge ist heute. Sie beinhalten Abreisetermine von Januar bis Dezember 2016.

Gewinner und Verlierer

Die 20 umsatzstärksten Länder bei Gebeco betrachtet, ist der Iran mit einer erneuten Verdopplung des Umsatzes das Trend-Reiseziel Nummer 1 im Geschäftsjahr 2014/ 2015. Kuba (58 Prozent), Japan (31 Prozent), Griechenland (28 Prozent), Peru (27 Prozent) und Myanmar (27 Prozent) folgen mit ebenfalls hohen Wachstumsraten. "Das Wachstum von Iran und Kuba wäre noch höher, würde es durch knappe Kapazitäten nicht automatisch gebremst", so Steinweg. Auch Griechenland hätte sich noch positiver entwickelt, wären die Euro-Krise mit den Neuwahlen im Juni und Juli nicht dazwischen gekommen. Insgesamt zeichnet sich ab: Fernreisen gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Buchungseinbrüche unter den Top 20 Zielen verzeichnet Gebeco allen voran bei der Türkei. "Als Rundreisespezialist sind wir besonders stark betroffen - zum einen mussten wir Türkei-Reisen an die Grenze zu Syrien absagen, zum anderen nehmen wir eine allgemeine Buchungszurückhaltung, auch für Istanbul und Umgebung, wahr. Dies ist den politischen Entwicklungen und dem Konflikt mit den Kurden und dem IS geschuldet", ist sich Steinweg sicher. Südafrika und Namibia litten unter den Nachwirkungen der Ebola-Epidemie. Auch für Indien verzeichnet Gebeco ein Buchungsminus. "Marokko leidet unter den Anschlägen in Tunesien - Nordafrika betrachten die Deutschen hierbei nicht differenziert", meint Steinweg.

Blick in die Kataloge

Gebeco Länder erleben

Insgesamt sind in den neuen Katalogen von Gebeco Länder erleben 86 neue Erlebnisreisen zu finden. Erstmals ist Kosovo im Programm. Wiedergekehrt in die Gebeco Länderfamilie sind Grönland, Katar, Bahrain und La Réunion.

Erlebnis-Kreuzfahrten: Die im Juni begonnene Kooperation zwischen Gebeco und TUI Cruises nimmt volle Fahrt auf: Die "Erlebnis-Kreuzfahrt" - eine Kombination aus Erlebnisreise und Kreuzfahrt - ist nun auch mit der Mein Schiff 3 ab/bis Dubai möglich. Neue Erlebnisreiseländer sind Südafrika, Indien, Sri Lanka und Mauritius. Auch die Kombinationsmöglichkeiten für die Asien-Kreuzfahrten mit dem Mein Schiff 1 ab/ bis Singapur wurden ausgebaut: Neue Rundreiseziele sind hier Neuseeland und Bali mit Java. "Auf so einem Schiff haben rund 2000 Passagiere Platz. Würden nur 5 Prozent davon eine Kombinationsreise buchen, wären das allein 3000 Gebeco Gäste über den Winter", erklärt Gebeco Geschäftsführer Ury Steinweg das Potenzial. Der neue Katalog umfasst Termine mit wöchentlichen Abreisen zwischen November 2016 und März 2017.

Aktivreisen: Gebeco baut sein Angebot an Aktivreisen um 20 Prozent aus. Neue Wanderziele sind Schweden, Nordportugal, Albanien, Kosovo, das italienische Apulien, Japan, Grönland und der Baikalsee. Besonders exotische neue Wanderreiseziele sind Äthiopien, Tadschikistan, La Réunion, Costa Rica, Kolumbien und Kuba. Eine neue Reise mit bewegender Vielfalt, also einem Mix aus verschiedenen Aktivitäten, führt nach Marokko.

Durch eine neue Kooperation mit Hauser Exkursionen begegnet Gebeco dem Aktivreisen-Markt gestärkt: "Gemeinsam können wir unseren Kunden mehr bieten als jeder von uns einzeln", erklärt Ury Steinweg. Ab heute legen die beiden Reiseveranstalter ihr Wissen zusammen und führen gemeinsam ausgewählte Wanderreisen durch.

Dr. Tigges

Die Buchungen mit Abreisen im nächsten Geschäftsjahr entwickeln sich positiv. Dementsprechend wird aufgestockt: Die allgemeine Terminanzahl ist um rund 7 Prozent gestiegen. Außerdem startet Dr. Tigges mit 30 neuen Studienreisen in die Saison. Neue Reiseziele sind Kanada, Australien, Neuseeland und Aserbaidschan.

Themenjahr: "Naturschätze unserer Erde" heißt das diesjährige Dr. Tigges Themenjahr und zu eben diesen führen die elf neuen Studienreisen. Während der Reise thematisiert der Reiseleiter den Umgang des Menschen mit der Natur, Begegnungen mit den Einheimischen machen das Thema lebendig. Die sieben Fern- und vier Europa-Studienreisen sind gebündelt in einer Broschüre, die heute mit den neuen Katalogen erscheint.

Preisentwicklung

Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar an Wert verloren. Somit erhöhen sich prinzipiell die Preise für Reiseleistungen, die Gebeco in US-Dollar einkauft. Diesen Effekt konnte Gebeco jedoch durch einen nachverhandelten Einkauf der Landprogramme teilweise kompensieren. Ein weiterer Ausgleich fand durch gesunkene Flugpreise statt. So sind die Preise im US-Dollarraum im Schnitt nur um drei bis sechs Prozent gestiegen. Die Preiserhöhung wäre ansonsten deutlich höher ausgefallen. Im Euroraum gab es eine Preiserhöhung um ein bis drei Prozent. Folgende Preisentwicklungen sind besonders markant: Russland -7%, Vietnam -8%, Türkei -2%, Japan +9%, Griechenland +10%, Iran +15%.

Ausführlichere Informationen und Reisebeispiele zu den neuen Katalogen finden Sie hier zum Download: www.gebeco.de/presse .

Kontakt:

Lena Schumann
Pressesprecherin
Tel.: +49(0)431-544-6-232
E-Mail: presse@gebeco.de



Das könnte Sie auch interessieren: