G20 Turkish Presidency

Erstmaliger W20-Gipfel in Istanbul fordert die G20-Führer auf, mehr für die Gleichstellung der Geschlechter und die wirtschaftliche Stärkung von Frauen zu tun

Istanbul (ots/PRNewswire) - Der Women-20-Gipfel (Frauen-20; W20) fand vom 16. bis 17. Oktober 2015 in Istanbul unter Beteiligung von 36 Vertreterinnen aus 20 Ländern und von zwei internationalen Organisationen, nämlich UN Women und International Labor Organization, statt. Vietnam, Kambodscha, Afghanistan, Nigeria und Uganda gehörten zu den auf dem Gipfel vertretenen Ländern, die speziell von W20 Türkei eingeladen wurden. Dies steht im Einklang mit der Priorität der Türkei, den Dialog mit den Low Income Developing Countries (den Entwicklungsländern mit niedrigen Einkommen) während ihrer W20-Präsidentschaft zu stärken.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151020/278804 )

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151020/278805 )

Präsident Recep Tayyip Erdogan hielt bei der Eröffnungsfeier eine Ansprache an die Teilnehmer und versprach, sich aktiv bei den G20-Führern auf dem Gipfel von Antalya dafür einzusetzen, die W20-Empfehlungen in das Kommuniqué der Staats- und Regierungschefs zu integrieren.

Präsident Erdogan unterstrich, dass, solange Frauen nicht den Status erhalten, den sie verdienen, ökonomische Ziele nicht erreicht werden könnten. Er sagte: "Qualitativ hochwertiges Wachstum bedeutet mehr Arbeitsplätze, höhere Lebensstandards und eine gerechtere Verteilung des Reichtums. W20 trägt die grosse Verantwortung, in all diesen Bereichen zum G20-Gipfel beizutragen und Anregungen zu bieten."

Die G20-Sherpa-Botschafterin der Türkei Ayse Sinirlioglu, die W20-Vorsitzende Dr. Gülden Türktan und die stellvertretende Exekutivdirektorin der UN Women Lakshmi Puri hielten ebenfalls Eröffnungsreden. Die First Lady Emine Erdogan nahm am Gala-Dinner des Women-20-Gipfels teil.

Das W20-Kommuniqué, das einstimmig angenommen wurde, forderte die G20-Führer auf, Frauen durch Stärkung der Verbindungen zwischen Bildung, Beschäftigung und Unternehmertum zu fördern, das Gleichgewicht von Arbeit und Privatleben zu unterstützen, die Zahl der Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, den Frauen den Zugang zu Finanzmitteln zu sichern, die Diskriminierung am Arbeitsplatz zu beseitigen, Frauen-Netzwerke und von Frauen geführte Unternehmen zu unterstützen, einen angemessenen sozialen Schutz bereitzustellen und zur Nachhaltigkeit beizutragen.

W20 erklärte sich auch bereit, eine aktive Rolle bei der Überwachung zu übernehmen, und bat die G20, eine Punktekarte zur Messung der Fortschritte bei der Beteiligung von Frauen am Wirtschaftsleben zu entwickeln.  

Die W20-Empfehlungen, die im Gipfel-Kommuniqué zusammengefasst sind, werden während des G20-Gipfels vom 15. bis 16. November in Antalya den G20-Führer übergeben.

W20 ist eine neue offizielle Engagement-Gruppe der G20, die im Jahr 2015 auf Initiative der türkischen Präsidentschaft der G20 gegründet wurde. W20 unterstützt die Bemühungen der G20 um wirtschaftliches Wachstum unter Berücksichtigung der Gleichstellung der Geschlechter und die wirtschaftliche Stärkung von Frauen. Die offizielle Einführung der W20 fand am 6. September 2015 in Ankara statt. Premierminister Ahmet Davutoglu, IMF Managing Director Christine Lagarde und OECD-Generalsekretär Ángel Gurría nahmen an der Auftaktveranstaltung teil.

Die türkische Präsidentschaft der W20 besteht aus drei nicht-staatlichen Organisationen: Women Entrepreneurs Association of Turkey (KAGIDER), Turkish Businesswomen Association (TIKAD) und Women and Democracy Association (KADEM).

Kommuniqué des W20-Gipfels [https://g20.org/wp-content/uploads/2015/10/W20-Summit-Final-Communiqu--.pdf]

Programm des W20-Gipfels [https://g20.org/wp-content/uploads/2015/10/W20-Summit-Agenda.pdf]

Kontakt: Mustafa Osman TURAN, G20 Turkish Presidency, +90-532-540-04-09 mturan@mfa.gov.tr


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20151020/278804



http://photos.prnewswire.com/prnh/20151020/278805
 



Weitere Meldungen: G20 Turkish Presidency

Das könnte Sie auch interessieren: