The Ferrero Group

Ferrero Group präsentiert VI. Bericht zur unternehmerischen Verantwortung auf der Expo Mailand 2015

Mailand (ots/PRNewswire) - Die Ferrero Group präsentierte ihren VI. Bericht zur unternehmerischen Verantwortung auf der Expo Mailand 2015. Der Bericht basiert auf den sozial und ökologisch nachhaltigen Aktivitäten, die die Unternehmensgruppe vom 1. September 2013 bis zum 31. August 2014 auf der ganzen Welt durchgeführt hat, sowie auf ihrer strategischen Vision für 2020.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150929/272049LOGO )

An der Veranstaltung nahmen Maria Franca Ferrero, Präsidentin von Ferrero International sowie Präsidentin der Ferrero Foundation, Gian Luca Galletti, der italienische Umweltminister, Giovanni Malagò, Präsident von CONI, Mario Molteni, Professor an der Cattolica von Mailand, und Agostino Macrì, Professor am Campus Bio-Medico in Rom, teil. Die Veranstaltung wurde von Ambassador Francesco Paolo Fulci, Präsident von Ferrero SpA, eröffnet.

Der Bericht demonstriert, wie die Ferrero Group "soziale Verantwortung im Blut" hat. Innovation, Fürsorge für den Menschen, Transparenz, Unterstützung der örtlichen Gemeinden, Förderung einer aktiven Lebensführung, Umweltschutz und ein starkes Engagement für nachhaltige landwirtschaftliche Verfahren haben und werden auch weiterhin die Geschichte der Unternehmensgruppe bestimmen.

Giovanni Ferrero, CEO der Ferrero Group, erinnert in der Einleitung des Berichts daran, wie sein Vater Michele ein Vorreiter für unternehmerische Sozialverantwortung (CSR - Corporate social responsibility) war und ein Arbeitskonzept angestrebt hat, in dem soziale Aspekte wichtiger als Profit sind: "the factory for man, not man for the factory" (die Fabrik für den Menschen, nicht der Mensch für die Fabrik).

Ferreros neue CSR-Strategie, die sich auf Menschen und Werk konzentriert, bestätigt die zentrale Rolle des Verbrauchers durch die Auswahl der besten Zutaten, Innovation, Qualität, kleinere Portionen (85 % der Produkte haben weniger als 130 kcal) und Transparenz. Darüber hinaus hat Ferrero schon immer den Bedürfnissen der Menschendurch die Ferrero Foundation (über 3.500 Mitarbeiter im Ruhestand und ihre Ehepartner), die Ferrero Social Enterprises (3.539 Mitarbeiter) und Kinder+Sport, ein Programm zur Förderung einer aktiven Lebensführung (3,8 Millionen Kinder), besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Ferrero Group hat sich selbst konkrete Ziele zur Entwicklung nachhaltiger landwirtschaftlicher Verfahren und zur Minimierung ihrer Umweltbelastung gesetzt, die das Unternehmen bis 2020 erreichen will. Insbesondere das Programm "Ferrero Farming Values" lenkt sämtliche Aktivitäten für soziale Verantwortung von Ferrero, die in allen Rohmaterial-Lieferketten des Unternehmens durchgeführt werden. Folgende Ziele hat die Unternehmensgruppe bereits erreicht: Sie verwendet hundertprozentig nachhaltiges, RSPO-zertifiziertes Palmfruchtöl sowie Eier ausschliesslich von Hühnern aus Bodenhaltung in Europa. Des Weiteren reduzierte die Unternehmensgruppe 2013/2014 ihren Wasserverbrauch um knapp 6 % und ihre CO2-Emissionen um 5 % gegenüber dem Vorjahr; sie hat 91,6 % Abfall verwertet und 70 % der Elektrizität, die ihre europäischen Werke verbrauchen, selbst erzeugt.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150929/272049LOGO
 

Kontakt:

Tiziana De Icco, Tiziana.DEICCO@ferrero.com, +39-0173-295148



Das könnte Sie auch interessieren: