G2A.com

Die Anfänge von G2A

Rzeszów, Polen, London, und Hongkong (ots/PRNewswire) - Der CEO und Mitbegründer von G2A.COM (http://www.g2a.com/), Bartosz Skwarczek, sprach vor kurzem über die Anfänge von G2A.COM, das als der weltweit am schnellsten wachsende digitale Gaming-Marktplatz gilt. G2A hält weltweit die Position Nummer Eins mit mehr als 25 000 digitalen Gaming-Produkten. Das Unternehmen hat mehr als 5 Millionen Kunden und begrüßt jeden Monat 250 Tausend neue Kunden. Zudem verzeichnet das Unternehmen gemäß dem Similarweb-Bericht (2015) monatlich rund 67 Millionen Besuche von Tischcomputern aus.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151218/297328 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151218/297329 )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151218/297330 )

G2A wurde im Jahr 2010 gegründet und verbindet Spielleidenschaft mit unternehmerischem Denken. Das Unternehmen spricht leidenschaftliche Spieler in einem Durchschnittsalter von 23 Jahren an.

Die Unternehmenspolitik bestand darin, die niedrigsten Preise mit den niedrigsten Margen zu bieten, da junge Spieler keine großen Budgets haben. Darüber hinaus wollte G2A, dass die Spieler alles bei einem Anbieter finden, statt bei verschiedenen Websites einkaufen zu müssen.

Bartosz wollte, dass G2A ein offizieller Vertriebspartner von Triple-A-Developers werden sollte. Er begann, Entwickler bei verschiedenen Veranstaltungen wie Gamescom, E3 und G-Star anzusprechen, um ein entsprechendes Publikum zu finden. Bartosz steckte Briefe unter ihre Haustüren, die sagten: "Lieber Triple-A-Developer, wir heißen G2A und wir würden gerne mit Ihnen offiziell zusammenarbeiten. Wir möchten gern Ihre Produkte als Vertriebshändler weiterverkaufen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns." Nie kam eine Antwort - trotz der Tatsache, dass G2A schnell zum größten Verkäufer seiner eigenen Produkte in Europa anwuchs.

"Die Entwickler hatten leider kein Interesse an einem Gespräch mit G2A. Vielleicht glaubten sie, dass das Unternehmen zu jung war, um interessant zu sein, oder zu klein, um ernst genommen zu werden", fügte Bartosz hinzu. Das G2A-Team hielt jedoch durch und beschloss, einen Marktplatz für junge Spieler zu schaffen. Das Team beschloss, dem Unternehmen ein neues Image zu verleihen und allen Spielern auf der Welt, die das gleiche Maß an Enttäuschung wie das Unternehmen selbst über die Kosten der Spiele empfanden, eine Chance zu geben. Darüber hinaus luden sie andere Verkäufer ein, viele weitere Spiele auf ihrer Website zu platzieren. Sie nahmen das Schicksal in die eigenen Hände und schufen den G2A.COM-Marktplatz.

Bartosz sagte: "Ich habe fest daran geglaubt, dass der Tag kommen würde, an dem die Entwickler schließlich gerne einen Termin mit G2A vereinbaren würden, und dass die Entwickler schließlich an unsere Türen klopfen und sagen würden: Hallo Jungs, könnten wir bitte mal mit euch reden?" Und schließlich geschah es. Bartosz und Dawid stimmen darin überein, dass zufriedene Kunden die Grundlage des G2A-Markts sind. Jetzt gibt es dort mehr als 140.000 Verkäufer und 99,4 % seiner Bewertungen bei eBay sind positiv.

Die Gründer von G2A drückten ihre Wertschätzung für G2A-Kunden, -Unterstützer und -Partner mit diesen bescheidenen Worten aus: "Wir wollen Ihnen allen danken, denn irgendwie sind Sie auf uns aufmerksam geworden, irgendwie haben wir Ihnen gefallen, und Sie haben uns die Chance gegeben, Ihnen unsere Dienste anzubieten. Sie haben alle zur Erschaffung von G2A beigetragen."

Kontakt:

Jacqueline Purcell
+48535699695
GPR@G2A.COM


Weitere Meldungen: G2A.com

Das könnte Sie auch interessieren: