Chain, Inc.

Chain und globale Finanzunternehmen stellen offenen Standard für Blockchain vor

Capital One, Citigroup, Fidelity, First Data, Fiserv, MUFG, Nasdaq, State Street und Visa tragen mit zu innovativem Protokoll für Anwendungen im großen Maßstab bei

San Francisco (ots/PRNewswire) - Chain, Inc., ein führender Anbieter von Blockchain-Technologie, gab heute die Veröffentlichung des Chain Open Standard 1 (Chain OS 1) bekannt, eines in den letzten 18 Monaten in einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen dem Silicon Valley-Unternehmen und globalen Finanzdienstleistungsfirmen entwickelten Open Source Blockchain-Protokolls.

Der Chain Open Standard ist bereits in mehreren Blockchain-Projekten bei führenden Finanzunternehmen im Einsatz, wobei die Anforderungen an einen Standard ausschlaggebend für weitreichende Partnerschaften mit Chain waren, deren Beginn bis ins Jahr 2014 zurückreicht. Der Standard wird heute erstmalig dem breiteren Finanzsektor zugänglich gemacht.

"Visa und Chain haben zusammengearbeitet, um zu erkunden, wie eine Blockchain-Architektur zum Nutzen unserer Kunden im Maßstab von Visa betrieben werden kann", sagt Jim McCarthy, Executive Vice President für den Bereich Innovation & Strategic Partnerships bei Visa. "Der Chain Open Standard ist das Ergebnis von vielen Monaten der Iteration und Problemlösung und wir freuen uns, eine permanente Rolle in diesem Prozess spielen zu können".

"Nasdaq ist sehr zufrieden damit, über eine Vielzahl von Anwendungsfällen einschließlich Privatmarktpapieren, Proxy Voting und Clearing Anteil an der Entwicklung des Chain Open Standards zu haben", so Brad Peterson, Executive Vice President und CIO bei Nasdaq. "Insbesondere freut uns, dass wir mit unseren Markttechnologiekunden an diesen Entwicklungen zusammenarbeiten können und wir sehen unserer weiteren Innovation in diesem Bereich mit Spannung entgegen".

"Chains Protokoll unterstützt im Zuge unserer Bestrebungen, die Akzeptanz von Blockchain intern und im breiteren Finanzsektor weiter voranzutreiben, einige der komplexesten Anwendungsfälle, die wir uns vorstellen können", erklärt Hu Liang, Senior Managing Director des Emerging Technologies Center von State Street. "Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit mit Chain und der Open Standard-Community fortzusetzen".

"Chain ist ein dynamischer Kooperationspartner in unserem sowohl Investitions- als auch unserem Innovationsportfolio, der es Citi möglich macht, Blockchain-Anwendungen für unsere Kunden in den Bereichen Währungen, Zahlungen und darüber hinaus zu erkunden", sagt Debby Hopkins, Chief Innovation Officer von Citi und CEO von Citi Ventures. "Der Chain Open Standard wird den Fortschritt und zukünftigen Maßstab von neuen Blockchain-Anwendungsfällen in einem sich entwickelnden Finanz-Ökosystem stark voranbringen".

Der Chain Open Standard wurde zu dem Zweck entwickelt, finanzielle Applikationen im großen Maßstab über dafür berechtigte Blockchain-Netzwerke auszuführen und gleichzeitig die strengen gesetzlichen und Sicherheits- und Datenschutzanforderungen der Finanzdienstleistungsbranche zu erfüllen.

Der Chain Open Standard ist wegweisend als:

- Ein neuartiges Konsensmodell, mit dem die Finalität der Transaktion
  auch bei hohem Transaktionsvolumen in weniger als einer Sekunde 
  erreicht ist 
- Eine Datenschutzlösung, die Blockchain-Daten verschlüsselt und 
  selektiven Lese-Zugriff für relevante Geschäftspartner und 
  Aufsichtsbehörden bietet 
- Ein Smart Contract Framework und virtuelle Maschine, die sowohl 
  einfache Regeldurchsetzung als auch Turing-vollständige Programme 
  mit Key-Value Speicher unterstützen 
- Ein skalierbares Datenmodell, das die Betriebslast für 
  Netzwerkteilnehmer reduziert 
- Eine umfangreiche Metadaten-Ebene, um den KYC- und AML-Bestimmungen
  gerecht zu werden  

https://chain.com/os

"Der Ansatz von Chain rückt die Anforderungen unserer Partner in den Mittelpunkt der iterativen und kollaborativen F&E-Anstrengungen", so Adam Ludwin, CEO von Chain. "Wir haben von Grund auf über weitreichende Partnerschaften mit Marktführern zu realen Projekten in einer Reihe von Anwendungsfällen in Bankwesen, Zahlungsverkehr, Kapitalmärkten und Versicherungen einen Blockchain-Standard entwickelt, um Probleme in einer zusammenhängenden Art und Weise zu lösen. Wir freuen uns, diese Arbeit, die mehrere Jahre in Anspruch genommen hat, mit dem heutigen Tag dem breiteren Finanzsektor zugänglich machen zu können".

Chain wird darüber hinaus auch mit weiteren Projekten im Bereich Open Source Blockchain, Kryptographie und verteilten Systemen kooperieren, um Interoperabilität und Abstimmung bei den Anstrengungen der Branche zu gewährleiten.

Eine Blockchain ist eine neue Datenbank-Klasse, die mehrere Organisationen umfassen kann. Ein Blockchain-basiertes Netzwerk ermöglicht teilnehmenden Institutionen sicheres Ausstellen und sichere Transaktion und Speicherung von finanziellen Vermögenswerten in einem digitalen Medium. Dies reduziert Kosten und ermöglicht neue Produktchancen für Netzbetreiber und Teilnehmer.

Teilnehmer der Consensus 2016 Conference in New York können den Chain Open Standard in Live-Demonstrationen erleben.

_______

Informationen zu Chain

Chain, Inc. (www.chain.com) ist ein Technologieunternehmen, das partnerschaftlich mit führenden Institutionen aus dem Finanzsektor Blockchain-Netzwerke entwickelt und bereitstellt, die die Märkte transformieren. Chain entwickelt und pflegt den Chain Open Standard, ein Open Source Blockchain-Protokoll für hochtechnische Finanzanwendungen im großen Maßstab. Chains Plattform beinhaltet Chain Core, einen Produktionsnetzwerkknoten der Enterprise-Klasse und die Chain Sandbox-Entwicklungsumgebung für die Prototypenentwicklung.

Chain hat von führenden Venture-Capital-Firmen und strategischen Investoren Mittel in Höhe 45 Mio. USD erhalten. Zum Aufsichtsrat des Unternehmens zählen der ehemalige CEO von American Express und einer der Gründer und Leiter von PayPal.

Chain ist in San Francisco, Kalifornien, ansässig.

Presse und allgemeine Anfragen

elizabeth@chain.com



Weitere Meldungen: Chain, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: