Hochalpines Institut Ftan AG

Eine Frau übernimmt Gesamtleitung des Hochalpinen Instituts Ftan

Ftan (ots) - Mit der Berufung von Professor Dr. Elisabeth Steger Vogt als Gesamtleiterin des Hochalpinen Instituts Ftan (HIF) kann die renommierte Schule im Unterengadin auf der obersten Ebene eine stabile und kompetente Führung für die Zukunft sicherstellen. Die in pädagogischen und betriebswirtschaftlichen Belangen versierte Fachfrau, die zurzeit noch an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen als Leiterin des Instituts Weiterbildung & Beratung und Dozentin wirkt, wird auf 1. September 2016 ihre Tätigkeit in Ftan aufnehmen. Sie hat in Erziehungswissenschaften doktoriert, ein Diplom in Erziehungsberatung erhalten und das Forschungsprojekt "Personalentwicklung als Führungsaufgabe von Schulleitungen" geleitet. Zudem arbeitete sie im Kernteam des Instituts Schulentwicklung & Beratung am Kompetenzzentrum Forschung und Entwicklung der Pädagogischen Hochschule St. Gallen mit.

"Es ist für mich eine grosse Herausforderung und eine faszinierende Aufgabe, am HIF in Ftan die Gesamtverantwortung zu übernehmen", sagt Professor Dr. Elisabeth Steger Vogt. "ich fühle mich dem Unterengadin verbunden, denn ich kenne und schätze es aus vielen Ferienwochen mit meiner Familie sehr. Jetzt werde ich meine berufliche Zukunft ganz auf das HIF konzentrieren. Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit der pädagogischen Leiterin und allen Lehrkräften, dem Internatsleiter mit seinem Team sowie allen Mitarbeitenden zum Wohl und Erfolg unserer Schülerinnen und Schüler." Stefan Prebil, der sich interimistisch in einer schwierigen Phase als Leiter zur Verfügung gestellt hatte und in den vergangenen Monaten äusserst wertvolle Arbeit geleistet hat, wird sich nach der Stabsübergabe an Professor Dr. Steger Vogt wieder seinem eigenen Unternehmen widmen. Der Verwaltungsrat dankt ihm für seinen grossen Einsatz und sein vorbehaltloses Engagement.

Für Verwaltungsratspräsident Jon Peer ist die Übertragung der Gesamtleitung des HIF an Professor Dr. Elisabeth Steger Vogt ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Neupositionierung des Hochalpinen Instituts. "Wir freuen uns sehr, dass eine Führungspersönlichkeit mit grosser beruflicher und menschlicher Kompetenz am HIF tätig sein wird", sagt Jon Peer. "Wir gehen unseren Weg konsequent weiter und konzentrieren uns auf die Akquisition, auf eine gesunde Finanzlage und auf den weiteren Aufbau einer verantwortungsvollen Unternehmenskultur."

Kontakt:

Jon Peer (j.peer@hifch)



Weitere Meldungen: Hochalpines Institut Ftan AG

Das könnte Sie auch interessieren: