Mobiliar Versicherungen

20 Jahre "Prix Mobilière" - 20 Jahre Förderung junger Schweizer Kunst

Bern (ots) - Im Januar 2016 wird der "Prix Mobilière" zum 20sten Mal vergeben - und ist somit der älteste Förderpreis für junge Schweizer Kunst, der von einer Schweizer Versicherung jährlich an eine junge Künstlerin oder einen jungen Künstler geht. Dotiert mit 15'000 Schweizer Franken ist er zugleich verbunden mit einem Werkankauf für die firmeneigene Kunstsammlung.

Wie schon im Vorjahr wird auch zum 20-jährigen Jubiläum der Prix Mobilière auf der artgenève vergeben: Vom 28. bis 31. Januar 2016 präsentiert die Mobiliar auf der Genfer Kunstmesse eine Werkauswahl aller acht nominierten Künstlerinnen und Künstler. Anlässlich der Preview am 27. Januar wird die/der 20. Preisträgerin/Preisträger offiziell bekanntgegeben.

«Wir möchten mit unserem 'Prix Mobilière' Kunstschaffende darin bestärken, entscheidende Impulse für das Verständnis unserer Zeit zu geben», erklärt Dorothea Strauss, Leiterin der Abteilung Corporate Social Responsibility bei der Mobiliar. «Und die noch junge und qualitativ hervorragende artgenève in Genf bietet den optimalen Rahmen für die Preisverleihung.»

1996 in Nyon als Kunstpreis "Young Art" ins Leben gerufen, wurde er 2004 in "Prix Mobilière" umbenannt. 2014 wurde auch das Auswahlverfahren verändert. Seither werden jedes Jahr sieben bis acht Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler eingeladen, jeweils eine junge Position für den «Prix Mobilière» zu nominieren. Aus dem Kreis der nominierten Künstler wählt die Jury die Preisträgerin beziehungsweise den Preisträger aus.

Auch für das Jubiläumsjahr 2016 haben namhafte Kuratorinnen und Kuratoren einen spannenden Querschnitt der vitalen jungen Schweizer Kunstszene ausgewählt:

Das Nominierungskomitee 2016

Joerg Bader, Direktor Centre de la photographie Genève; Daniel Baumann, Direktor Kunsthalle Zürich; Fanni Fetzer, Direktorin Kunstmuseum Luzern; Valérie Knoll, Direktorin Kunsthalle Bern; Stephan Kunz, Direktor Bündner Kunstmuseum; Dorothee Messmer, Direktorin Kunstmuseum Olten; Agathe Nisple, Kuratorin und Kunstvermittlerin; Andreas Vogel, Fachbereichsleiter Gestaltung und Kunst, HKB

Die nominierten Künstler 2016

Mathis Altmann, *1987 in München, Deutschland, lebt und arbeitet in 
Zürich 
Mirko Baselgia, *1982 in Lantsch/Lenz, Schweiz, lebt und arbeitet in 
Graubünden 
Vittorio Brodmann, *1987 in Ettingen, Schweiz, lebt und arbeitet in 
Zürich 
El Frauenfelder, *1979 in Zürich, lebt und arbeitet in Zürich 
Florian Graf, *1980 in Basel, lebt und arbeitet in Basel und Paris 
!Mediengruppe Bitnik - Carmen Weisskopf, *1976 in Basel / Domagoj 
Smoljo, *1979 in Island Vis, Kroatien, leben und arbeiten in Zürich 
und London 
Vera Ida Müller, *1979 in St. Gallen, lebt und arbeitet in Berlin 
Lena Maria Thüring, *1981 in Basel, lebt und arbeitet in Zürich 

Die Jury 2016

Daniel Baumann, Künstler, Burgdorf; Bice Curiger, Parkett Verlag AG; Eva Linhart, Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt; Dorothea Strauss, Leiterin Corporate Social Responsibility, Die Mobiliar; Patrick Tharin, Fachspezialist Werbung Vorsorge, Die Mobiliar; Christoph Vögele, Konservator, Kunstmuseum Solothurn; Bruno Zürcher, ehemals Die Mobiliar.

Das Kunstengagement der Mobiliar

Als 1826 gegründete und ausschliesslich in der Schweiz tätige private Versicherungsgesellschaft liegen der Mobiliar das Wohlergehen und die Zukunft der Schweiz am Herzen. Unsere genossenschaftliche Tradition steht für einen verantwortungsvollen und zukunftsorientierten Umgang mit gesellschaftlichen Werten. Die Förderung von Kunst und Kultur spielt dabei eine zentrale Rolle. Hinter diesem Engagement steht die Überzeugung, dass Kulturschaffende mit ihren Werken ein produktives Instrumentarium für die positive Entwicklung gesellschaftlicher Prozesse bereitstellen - zugunsten sowohl jedes Einzelnen wie auch der Allgemeinheit. Aus diesem Grund sammelt die Mobiliar seit Ende der 1930er Jahre Kunst, fördert schweizweit vielversprechende künstlerische Projekte, realisiert Ausstellungen und integriert Künstlerinnen und Künstler in ihre internen Arbeitsfelder, in Forschungs-, Gesellschafts- und Innovationsprojekte.

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist ein Prämienvolumen von 3,3 Mia. Franken auf. 78 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den knapp 1,7 Millionen Kunden. Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein 4300 Mitarbeitende und bietet rund 320 Ausbildungsplätze an.

Kontakt:

Karin Lange
Verantwortliche Kommunikation CSR
phone 41 31 3896129
Email karin.lange@mobi.ch
www.mobikunst.ch


Weitere Meldungen: Mobiliar Versicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: