MTIP MedTech Innovation Partners AG

MTIP erreicht Meilensteine: Erstes Investment und erstes Fund Closing erfolgt

Basel (ots) - Der von MTIP MedTech Innovation Partners AG (MTIP) Anfang 2016 lancierte Fonds konnte im April mit rund CHF 30 Mio. das erste Closing vollziehen. Kurz danach wurde im Mai 2016 bereits das erste Investment in das Startup ReActive Robotics GmbH getätigt. Das Unternehmen stammt aus der mit hochwertigen Projekten gefüllten Pipeline und entspricht den Investmentkriterien von MTIP.

Für den vor ca. einem halben Jahr aufgesetzten ersten Fund von MTIP fand Mitte April 2016 das erste Closing bei rund 30 Mio. CHF statt. Das Kapital stammt von zehn verschiedenen Investoren, darunter Family Offices, Spitäler, Stiftungen und Pensionskassen. Auch Eigenmittel wurden eingebracht. "Ein First Time Closing ist in unserer Branche meist ein schwer zu erreichender aber enorm wichtiger Meilenstein, deshalb sind wir besonders froh, dass MTIP das erste Closing erfolgreich vollziehen konnte", betont Dr. Christoph Kausch, CEO von MTIP. Das zweite Closing ist spätestens per September 2016 geplant. Dabei werden alle Fondsinvestments die selbe Aktienklasse mit gleichen Konditionen erhalten.

Ebenso erfreulich wie das erste Closing verlief auch das erste Investment von MTIP, das im Mai 2016 getätigt wurde. MTIP investierte als Leadinvestor in die ReActive Robotics GmbH und fördert damit ein Startup, das die schnellere und bessere Genesung von Patienten mit Hilfe von Robotic ermöglicht. Der grösste Venture Capital Fond aus Deutschland, der High-Tech Gründer Fond, ist dem Leadinvestor MTIP gefolgt. Der Kontakt zu dem Startup kam über MTIP's hochkarätiges Advisoryboard und der damit verbundenen Beziehung zur Roboterforschung an der ETH zustande. ReActive Robotics entwickelt adaptive und intelligente Therapie-Robotik, welche Frühmobilisierung auf der Intensivstation automatisiert. Mittels robotischer Module, die nach Bedarf am Patientenbett befestigt werden, können Patienten direkt in ihrem Bett mobilisiert werden. Dadurch entfällt, im Gegensatz zu verfügbaren Lösungen, der zeitintensive und für den Intensivpatienten gefährliche Transfer auf ein separates Therapiegerät. Die Marktgrösse wird auf über 2 Mrd. Euro geschätzt. Das Gerät wird Anfang 2018 in Europa auf den Markt kommen. "Wir freuen uns, dass wir mit diesem Investment ein Geschäftsmodell fördern, dass einen Nutzen für die Patienten, das Gesundheitssystem und die Investoren gleichermassen bietet", meint Dr. Christoph Kausch und evaluiert mit seinem Team bereits weitere attraktive Startupinvestitionen, die im Hinblick auf die sehr gut gefüllte Pipeline folgen werden.

Kontakt:

Dr. Christoph Kausch	
Chief Executive Officer
T: +41 61 551 02 50
christoph.kausch@mtip.ch

Frank Butz
Communications Director
T: +41 61 606 55 22
frank.butz@mtip.ch

www.mtip.ch


Das könnte Sie auch interessieren: