Lindenhofgruppe

Die Lindenhofgruppe blickt auf ein erfolgreiches 2014 zurück
Jahresbericht 2014

Bern (ots) - Die Generalversammlung der Lindenhof AG hat an ihrer heutigen Sitzung die Jahresrechnung und den Jahresbericht 2014 genehmigt. Das Jahr 2014 zeichnet sich durch ein solides Ergebnis, vielfältige Aktivitäten sowie weitere Fortschritte im Fusionsprozess aus.

In Bern etabliert

Die Lindenhofgruppe zählt mit ihrem breiten, interdisziplinären Leistungsangebot und ihren spezialisierten Fachgebieten und Behandlungzentren zu den wichtigsten Leistungserbringern in der Stadt und im Raum Bern.

Spitalbetrieb: Zahlen und Fakten

Auch im vergangenen Jahr haben wieder mehr Patientinnen und Patienten der Lindenhofgruppe ihr Vertrauen geschenkt. Mit 27'909 stationären und 99'092 ambulanten Behandlungen blickt die Lindenhofgruppe auf ein stabiles und erfreuliches Geschäftsjahr 2014 zurück. Dies entspricht einer Zunahme von 1% im stationären Bereich und im ambulanten Bereich von über 6 % gegenüber dem Vorjahr. Finanziell verzeichnet die Lindenhofgruppe sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn eine Verbesserung und schliesst das Jahr 2014 mit einem Umsatz von MCHF 404 (Vorjahr: MCHF 377) und einem Gewinn von MCHF 6,3 (Vorjahr: MCHF 4,9) erfolgreich ab.

Zukunftsorientiertes Handeln

Vielfältige Aktivitäten prägten das zweite Jahr nach dem Zusammenschluss der drei Spitäler Engeried, Lindenhof und Sonnenhof. Von Auszeichnungen über bauliche Massnahmen bis hin zur Modernisierung mit neuen, medizinischen Gerätschaften - der Geschäftsbericht 2014 beschreibt die Fülle an Projekten im Detail.

Für weitere Informationen verweisen wir auf den Jahresbericht 2014 in elektronischer Form auf www.lindenhofgruppe.ch (Downloads/Jahresberichte).

Kontakt:

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: 

Guido Speck, CEO
+41 31 300 75 00

Patric Radel, Kommunikation
+41 31 300 75 05
medienstelle@lindenhofgruppe.ch


Weitere Meldungen: Lindenhofgruppe

Das könnte Sie auch interessieren: