InnoCigs GmbH & Co. KG

E-Zigaretten: Wer macht das überhaupt?

E-Zigaretten Nutzer Umfrage Grafik InnoCigs. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/117277 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/InnoCigs GmbH & Co. KG"

Hamburg (ots) - Das Hamburger E-Zigaretten Unternehmen InnoCigs hat rund 2000 E-Zigarettennutzer nach ihren Meinungen zur E-Zigarette, ihren Nutzungsmotiven und -gewohnheiten sowie ihrem sozioökonomischen Hintergrund befragt. Herausgekommen ist Überraschendes.

   Wer sind die "Dampfer"? 

Während das Für und Wider der E-Zigarette viel diskutiert ist, wurde ihren Nutzern bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt: den Dampfern. Die Bezeichnung erklärt sich mit der verdampften Flüssigkeit so genanntem Liquid aus Lebensmittelaromen, das statt Rauch mit dem elektrischen Gerät inhaliert wird. Knapp 2000 von Ihnen geben nun im Rahmen der InnoCigs Umfrage Einblicke in die Verbraucherperspektive zur E-Zigarette.

Größte Altersgruppe bilden mit knapp 30 Prozent die 46- bis 55-Jährigen, dicht gefolgt von den 36- bis 45-Jährigen mit 27 Prozent. Kleinste Gruppe sind zu 6 Prozent die 18- bis 25-Jährigen und zu 2 Prozent die 66- bis 75-Jährigen. Von den knapp 2000 Befragten sind tatsächlich 77 Prozent männlich. Der Umfrage zufolge beziehen die Dampfer größtenteils Durchschnittseinkommen, haben mehrheitlich Familie und zu 72 Prozent mindestens das Abitur als höchsten Bildungsabschluss.

   98 Prozent der E-Zigaretten Nutzer sind ehemalige Raucher 

Den Umfrageergebnissen zufolge führt der Weg zu 98 Prozent von der Tabak- zur E-Zigarette, nicht umgekehrt. Rund zwei Drittel der Dampfer sind ehemalige Raucher, 32 Prozent sind Raucher, die neben der elektrischen Zigarette noch gelegentlich auf normale Tabakzigaretten zurückgreifen. Nur 2 Prozent sind ehemalige Nichtraucher.

Hauptmotivation für den Umstieg zum Dampf ist tatsächlich der Wunsch, weniger zu rauchen, wie ein Fünftel der Befragten angibt oder, das Rauchen ganz aufzugeben, wie 35 Prozent der Umfrageteilnehmer belegen. Gut 10 Prozent der Befragten begründen die Nutzung der Elektro-Zigarette außerdem mit der größeren Akzeptanz des Geräts: Sie wollten "zum Rauchen nicht mehr draußen stehen". Einige, zumeist männliche Dampfer sind zudem von der technischen Seite der E-Zigarette fasziniert. Unter den individuellen Antworten zur "Dampfmotivation" findet sich entsprechend mehrfach das Wort "Hobby". Auch die Vermeidung von Zigarettengeruch, der Wunsch, Geld zu sparen und der Gedanke, weniger schädlich für die Gesundheit zu handeln, sind laut den Nutzern Gründe für die Elektro-Zigarette. Weniger verbreitet ist übrigens die Vielfalt der Aromen, wie Fruchtiges oder Süßes, als Erklärung für das Dampfen: Nur etwa 1 Prozent der Befragten gibt an, wegen der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zur E-Zigarette gekommen zu sein.

Angesichts dieser Angaben ist wenig überraschend, dass knapp die Hälfte der Befragten die E-Zigarette statt der Tabakvariante nutzen. Viele Teilnehmer unterstreichen in ihren individuellen Antworten eine Wahrnehmung der E-Zigarette als Genussmittel. Ein scheinbar besonders passionierter Dampfer nutze die offene Antwortmöglichkeit außerdem, um seinen Wechsel zur E-Zigarette mit einem "Kampf gegen die Tabakindustrie" zu begründen.

   Dampfer zur Gesundheit 

Berichtet man über E-Zigaretten, ist Gesundheit als Diskussionsthema nicht weit. Dies wird auch in der InnoCigs Umfrage berücksichtigt. Tatsächlich halten die Befragten das Dampfen mit rund 5 Prozent kaum für komplett unschädlich. 88 Prozent der Teilnehmer meinen, dass dampfen weniger schädlich als rauchen ist. Auch betrachten beinahe 2 Prozent der Umfrageteilnehmer dampfen allgemein als ungesund. Bei knapp 0,5 Prozent gilt es als schädlicher als der Genuss von Tabakzigaretten und etwa 4 Prozent schätzen die gesundheitlichen Risiken von E- und Rauchzigarette gleich ein. Berichte über gesundheitliche Verschlechterungen finden sich unter den Erfahrungen der ca. 2000 Befragten nicht. Stattdessen weisen viele Dampfer mit individuellen Antworten beispielsweise auf einen nachlassenden Raucherhusten oder mehr Ausdauer nach dem Umstieg auf die E-Zigarette hin.

   Über InnoCigs 

Die InnoCigs GmbH und Co. KG wurde von drei Branchenexperten gegründet. Das erfolgreiche Hamburger E-Zigaretten Unternehmen der Brüder Dennis und Dustin Dahlmann sowie Henning Sievers umfasst die Marken InnoCigs und SC für E-Zigaretten und Zubehör, den online Shop Mr-Smoke.de sowie mehrere Filialen in Hamburg. Der E-Zigaretten Fachhandel Mr-Smoke zählt zu den erfolgreichsten Großhändlern im deutschsprachigen Raum und verzeichnet auch bei Endkunden stark wachsende Umsätze. Zum Angebot gehören hochwertige wiederbefüllbare E-Zigaretten, passendes Zubehör und Liquids, die zu verdampfenden Aromaflüssigkeiten mit und ohne Nikotin, namhafter Hersteller. Die InnoCigs GmbH und Co. KG unterstützt als VdeH Mitglied einen stärkeren Jugendschutz und die Schaffung einer diesbezüglich eindeutigen Gesetzeslage.

Nähere Informationen finden Sie unter www.innocigs.com.

Kontakt:

InnoCigs GmbH & Co. KG
Sonya Herrmann
Telefon: 040 / 60 94 31 63
Mail: presse@innocigs.com
www.innocigs.com



Weitere Meldungen: InnoCigs GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: