Playbrush

Lehrreicher Tech-Spass für Kinderzähne: Erfolgreiches Kickstarter-Crowdfunding für österreichisches Start-Up - BILD

Lehrreicher Tech-Spass für Kinderzähne: Erfolgreiches Kickstarter-Crowdfunding für österreichisches Start-Up BILD zu OTS - Playbrush verwandelt jede herkömmliche Zahnbürste in einen Gaming-Controller und bringt somit Spaß in die tägliche Routine am Waschbecken. Digitale Pressemappe:... mehr

Wien (ots) - Das Start-Up-Unternehmen Playbrush ([www.playbrush.io] (http://www.playbrush.io/)) hat seine Kickstarter-Crowdfunding-Kampagne erfolgreich beendet. Mit den eingesammelten rund 55.000 Euro beginnt nun die Produktion der ersten intelligenten Aufsätze für Kinderzahnbürsten. Via Bluetooth und Smartphone-Game lernen Kinder spielerisch das richtige Zähneputzen.

Gamification im Badezimmer

Playbrush verwandelt jede herkömmliche Zahnbürste in einen Gaming-Controller und bringt somit Spaß in die tägliche Routine am Waschbecken. Im Gegensatz zu anderen Zahnputz-Apps, die nur das richtige Putzen demonstrieren oder währenddessen unterhalten, bestimmen Playbrush-Nutzer mit ihren Zahnbürsten aktiv das Geschehen am Bildschirm. Ein Gadget wird an eine herkömmliche Zahnbürste gesteckt und misst die Putzbewegungen. Die dazugehörige App für Smartphones stellt spannende und lehrreiche Spiele bereit, die Kinder nur durch perfektes Zähneputzen gewinnen können. Je besser die Kleinen putzen, desto besser sind sie im Spiel.

"Tolle Unterstützung"

382 Unterstützer haben auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter insgesamt rund 55.000 EURO beigetragen, um die Verwirklichung von Playbrush zu ermöglichen. Dabei wurden mehr als 500 Stück vorbestellt und das Ziel von 48.000 EURO wurde somit um rund 15 Prozent überschritten.

Der Wiener Playbrush-Erfinder, Paul Varga, zeigt sich begeistert von der vielseitigen Unterstützung: "Der Support, den wir in den letzten Wochen und Monaten erhalten haben, ist überwältigend! Sowohl aus unserem privaten Umkreis, als auch von kooperierenden Zahnärzten, Eltern und Investoren."

Die Produktion der Gadgtes startet demnächst. Playbrush ist ab November 2015 online unter [www.playbrush.io] (http://www.playbrush.io/) und bei ausgewählten Zahnärzten für 59 Euro VK inkl. USt. erhätlich. "Wir freuen uns riesig, dass die erste große Hürde geschafft ist und können es kaum erwarten, im November die erste Playbrush zu verschicken!", schließt Varga.

Über Playbrush

Playbrush ist ein austro-britisches Technologie-Start-up, das im August 2014 von zwei Österreichern und einem Nigerianer gegründet wurde. Das Ziel von Playbrush ist es, die tägliche Mundhygiene spielerisch zu verbessern. Dazu wurde ein Device entwickelt, das jede herkömmliche Zahnbürste zu einem Gaming Controller verwandelt. Kinder und Junggebliebene können somit während des Putzens mobile Games spielen, die Zähneputzen zum Spaß machen. Playbrush wird vom University College London, dem Eastman Dental Hospital und mehreren Zahnärzten im Vereinigten Königreich und Österreich unterstützt. Bis dato hat das junge Unternehmen drei Preise gewonnen, in Schulen, Kindergärten und auf Konferenzen gesprochen und mit über 280 begeisterten Kindern getestet.

www.playbrush.io | Twitter @teamplaybrush | Facebook www.facebook.com/playbrush |

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   PAUL VARGA
   CO-FOUNDER & CEO
   t +43 699 190 888 35
paul@playbrush.io
   Playbrush Ltd.
   68 Edith Villas, W14 9AB, London, United Kingdom 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17813/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: