Verein Öffentlichkeitsgesetz.ch

Schweizer Medienschaffende bauen Transparenzprojekt aus

Schweizer Medienschaffende bauen Transparenzprojekt aus
Beat Weber (links) ermöglicht den Ausbau der Vereinsstrukturen. Neuer Präsident ist Hansjürg Zumstein (Mitte), Geschäftsleiter wird Martin Stoll (rechts). Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/pm/100057899 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Bern (ots) - Der Verein Öffentlichkeitsgesetz.ch professionalisiert seine Strukturen und richtet eine Geschäftsstelle ein. Mit einer Anschubfinanzierung unterstützt der ehemalige Landboten-Aktionär Beat Weber den Ausbau des Schweizer Transparenzprojekts.

Seit 2011 setzt sich Öffentlichkeitsgesetz.ch für den ungehinderten Zugang zu amtlichen Informationen ein und lancierte bei Medienschaffenden und in der Verwaltung eine Diskussion über die Umsetzung der Schweizer Öffentlichkeitsgesetze. Eine Spende des ehemaligen Landbote-Aktionär Beat Weber ermöglicht es dem Verein jetzt, das Transparenzprojekt auszubauen und seine Strukturen zu professionalisieren.

Ab 1. Juni betreibt Öffentlichkeitsgesetz.ch in Bern eine Geschäftsstelle. Diese ist ein Dienstleistungszentrum für national und regional arbeitende Medienschaffende und weitere Interessierte. Die Geschäftsstelle organisiert Schulungen zum Öffentlichkeitsgesetz und führt Pilotfälle durch alle Instanzen. Auch mit den Verwaltungsstellen, die mit der Umsetzung des Öffentlichkeitsprinzips beauftragten sind, steht sie in Kontakt. Ziel ist es, auf eine gute Umsetzungspraxis hinzuwirken. «Mit dem gespendeten Geld lässt sich die Idee nachhaltig fördern und die für den Journalismus qualitätstreibende Initiative verankern», sagt Martin Stoll, der Begründer der Initiative.

Der Verein Öffentlichkeitsgesetz.ch ist in der Schweiz die treibende Kraft und das Kompetenzzentrum für eine Umsetzung der Öffentlichkeitsgesetze beim Bund und in den Kantonen. Der Erfolg des Vereins sprengte zunehmend die Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit der Vorstandsmitglieder. Der Journalist Martin Stoll (SonntagsZeitung) ist nun als Vereins-Präsident zurückgetreten und wird ab dem 1. Juni das Teilzeitamt als Geschäftsführer übernehmen. Neuer Präsident von Öffentlichkeitsgesetz.ch ist der Dokumentarfilmer Hansjürg Zumstein (SRF).

Unterstützt wird das Transparenzprojekt unter anderem von Schweizer Radio und Fernsehen, Radio Television Suisse, der Gottlieb und Hans Vogt-Stiftung und den Verlagen Tamedia und Ringier.

Rückfragen:

Martin Stoll, Geschäftsführer Öffentlichkeitsgesetz.ch
+41 79 354 30 31
martin.stoll@oeffentlichkeitsgesetz.ch


Das könnte Sie auch interessieren: