Linxens

Linxens übernimmt Smartracs Bereich für Secure ID & Transaction (SIT)

Paris, Frankreich (ots/PRNewswire) -

- Übernahme markiert bahnbrechenden Schritt in der Entwicklung von 
  Linxens     
- Diversifiziert dessen Produktpalette für RFID-Antennen und -Inlays
  
- Der neue Konzern wird mehr als 500 Mio. EUR Umsatz generieren und 
  weltweit über 3.500 Menschen beschäftigen    

LINXENS, ein globaler Marktführer in Sachen Design und Produktion von Micro-Steckverbindern für Chipkarten, hat heute die Übernahmen von SMARTRACs SIT-Bereich bekanntgegeben, einem weltweiten Marktführer für Entwicklung und Produktion von RFID-Inlays und -Antennen. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161102/435504LOGO )

Durch die Übernahme des technischen Fachwissens und der Vision von SMARTRACs SIT-Bereich wird Linxens seine Position als führender Anbieter von Kontakt- sowie kontaktlosen Konnektivitätslösungen für Chipkarten in seinen wesentlichen Geschäftsbereichen Bezahlvorgänge, elektronischer Staat, Telekommunikation, Transportwesen, Treueprogramme und Zugangskontrolle stärken.

Außerdem erweitert sie mit Standorten in China, Frankreich, Deutschland, Singapur, Thailand und den USA Linxens' weltweite Präsenz. Das vereinte Unternehmen wird seine Innovationsfähigkeiten auf gemeinsame Programme konzentrieren, die die Entwicklung neuer Produkte beschleunigen, und wird voraussichtlich mehr als 500 Mio. Euro an Einnahmen generieren und so weitere Innovationen und Expansionsmaßnahmen ermöglichen.

Wachsende Marktchancen

Kontaktlose Lösungen werden immer allgegenwärtiger. Smartracs Bereich "Secure ID & Transaction" (SIT, sichere Identitätsnachweise und Transaktionen) liefert RFID-Komponenten für fünf wesentliche Anwendungsbereiche: staatliche Ausweispapiere (maschinenlesbare Personalausweise, Pässe, Führerscheine usw.), Zahlungsverkehr, Transportwesen, Treueprogramme und Zugangskontrolle.

Da der Schwerpunkt auf Sicherheit zunimmt, verwenden Regierungen mehr und mehr maschinenlesbare Ausweise - immer häufiger auch mit kontaktlosen Schnittstellen. Dadurch steigt der Bedarf an Antennen und Inlays für den Einsatz in elektronischen Ausweispapieren. Der elektronische Reisepass ist inzwischen gang und gäbe, und der Schwerpunkt verschiebt sich zunehmend in Richtung elektronischer Personalausweise und Führerscheine - insbesondere in Schwellenländern.

Auch im Transportwesen sowie bei Treueprogrammen und für die Zugangskontrolle werden häufig kontaktlose Lösungen eingesetzt, und alle diese Bereiche verfügen über ein beeindruckendes Wachstumspotenzial: Der Markt für kontaktlose Zugangskarten soll zwischen 2015 und 2019 ein Wachstum von über 5 % aufweisen.

Während die weltweite Einführung des EMV-Standards für Zahlkarten in vollem Gange ist, gehen die Überlegungen inzwischen dahin, die vorhandenen EMV-Karten mit kontaktlosen Funktionen (NFC) aufzurüsten. Dieser Wechsel begann vor einigen Jahren in der EU und in China und vollzieht sich derzeit in den USA, in Lateinamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Im Bankwesen soll die Nachfrage nach dieser Technologie innerhalb der nächsten fünf Jahre um 9 % jährlich zunehmen.

Christophe Duverne, CEO von Linxens, kommentiert:

"Wir haben vor, unser Portfolio an innovativen Produkten und Lösungen einzusetzen, um uns zu einem Komplettanbieter von Konnektivitätslösungen für Chipkarten für Kontakt- und kontaktlose Systeme zu entwickeln. Wir sind beide Innovationsführer in unseren jeweiligen Bereichen, und daher wird die Verbindung unserer innovativen Fähigkeiten es uns ermöglichen, eine Zukunftsvision für sichere Chipkarten-Konnektivitätstechnologien zu entwickeln, um unseren Kunden erstklassige Produkte anbieten zu können."

"Eine lokale Präsenz hat für unsere Kunden große Vorteile. Mit einer größeren globalen Ausdehnung können wir besser auf Änderungen in der Nachfrage am Markt reagieren und unsere Kenntnisse der Kundenbedürfnisse im Kontext der jeweiligen lokalen Marktanforderungen ausbauen."

Über Linxens

http://www.linxens.com

Über Smartrac

http://www.smartrac-group.com

Kontakt:

eloquenza pr gmbh
Jaya Hegele/Amelie Nägelein
email: linxens@eloquenza.de
Tel: +49 (0)89 24 20 38-0

LINXENS: Pierre-François PELTIER-VEILER :
PierreFrancois.PeltierVeiler@linxens.com - +33(0)1 41 34 34 70 / +33
(0)6 14 83 48 99



Weitere Meldungen: Linxens

Das könnte Sie auch interessieren: