Constantia Flexibles

Constantia Flexibles stärkt Position auf dem südostasiatischen Etikettenmarkt

Wien (ots) - Die Constantia Flexibles Gruppe baut ihre Position auf dem südostasiatischen Etikettenmarkt durch den Kauf des australischen Etikettenherstellers Pemara weiter aus. Die Akquisition wird voraussichtlich in den nächsten Monaten abgeschlossen. Über finanzielle Details zur Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Das in Melbourne ansässige Unternehmen Pemara wurde 1966 gegründet und produziert Selbstklebeetiketten, In-Mould-Etiketten sowie Fix-a-Form™-Faltetiketten. Es ist außerdem Marktführer im Bereich von Digitaldrucklösungen und beliefert im asiatisch-pazifischen Raum führende nationale und multinationale Unternehmen aus den Industriebereichen Konsumgüter, Pharma sowie Lebensmittel und Getränke.

„Mit seiner herausragenden Managementerfahrung, seiner führenden Technologie und den mehr als 20 Jahren Erfahrung in Asien ist Pemara ein großer Gewinn für Constantia Flexibles“, so Mike Henry, Executive Vice President und Leiter der Labels Division des Unternehmens. „Wir können unsere regionale Präsenz erweitern und somit unsere multinationalen Kunden bei ihrer globalen Expansion optimal unterstützen. Zudem erweitern wir dadurch unsere Position auf dem Markt für Haushalts- und Körperpflegeprodukte.“

Pemara ist ein Unternehmen im Privatbesitz und erzielte mit seinen derzeit etwa 300 Mitarbeitern im Ende Juni 2015 abgeschlossenen Geschäftsjahr einen Umsatz von ca. 30 Millionen Euro. Es betreibt vier Werke in Australien, Malaysia, Vietnam und Indonesien und ist mit Vertriebsbüros in Sydney (Australien) und Manila (Philippinen) vertreten.

„Pemara freut sich sehr, Teil von Constantia Flexibles zu werden. Wir haben nach einem starken globalen Partner gesucht und sind davon überzeugt, dass wir ihn in der Labels Division von Constantia Flexibles gefunden haben“, so Andrew McNamara, Group Managing Director von Pemara. „ Wir freuen uns besonders, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Management weiterhin Teil des Geschäfts bleiben, um so in die globale Verpackungsgruppe integriert zu werden. In Anbetracht der vielen Synergien, die wir mit der Labels Division von Constantia Flexibles umsetzen werden, sind wir für zukünftige Herausforderungen gut vorbereitet.“

Die Labels Division von Constantia Flexibles ist der weltweit viertgrößte Etikettenhersteller, der die Branchen Lebensmittel, Getränke und Körperpflegeprodukte beliefert. Die Labels Division erzielt pro Jahr einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro und beliefert über 1.000 Kunden weltweit, zu denen multinationale Unternehmen und lokale Marktführer gehören. Sie betreibt neunzehn Produktionsstandorte auf vier Kontinenten und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter, die sich auf innovative Etikettenlösungen spezialisiert haben.

Nach dem Kauf von Afripack in Südafrika, die voraussichtlich in den nächsten Wochen abgeschlossen wird, ist Pemara die zweite Akquisition von Constantia Flexibles im Jahr 2015.

Constantia Flexibles ist ein weltweit führender Hersteller für flexible Verpackungsprodukte und Etiketten. Die Gruppe liefert ihre Produkte an zahlreiche multinationale Konzerne sowie lokale Marktführer in der Lebensmittel-, Tiernahrungs-, Pharma- und Getränkeindustrie. Insgesamt zählt Constantia Flexibles weltweit mehr als 3.000 Kunden. Mehr als 8.400 Mitarbeiter in beinahe 80 Konzerngesellschaften auf der ganzen Welt bieten innovative Lösungen auf internationaler Ebene.

Rückfragehinweis:
   Daniel Smith
   Head of Group Communications
   Tel.: +43 (0)1 88856401195
   Mobil: +43 676 3052289
daniel.smith@cflex.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17677/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 


Das könnte Sie auch interessieren: