Jereh Group

Jereh stellt auf CIPPE integrierte ökologische Ölfeldlösung vor

Peking (ots/PRNewswire) - Jereh Group hat am ersten Tag der CIPPE (die weltweit größte Messe für die Erdölbranche) seine integrierte Lösung für ölhaltige Abfälle vorgestellt. Die Lösung wird mit dem CIPPE Innovation Gold Award ausgezeichnet für Jerehs grünen Ansatz zur sicheren und ökologischen Öl- und Gasgewinnung. Dadurch werden nicht nur Umweltrisiken gemindert, sondern es erhöht sich auch die Recyclingrate für bessere Wirtschaftlichkeit.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150330/195162 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150330/195162]

Optimierte Abfallaufbereitung, Recyclingrate von 95 %

Bei der Öl- und Gasgewinnung entstehen zahlreiche ölhaltige Abfälle wie beispielsweise Ölschlamm und ölhaltiger Bohrschutt, ölverschmutzte Gruben und Schlick und ölverschmutzter Boden. Werden diese nicht aufbereitet, kommt es zu einer starken Boden- und Wasserverschmutzung mit hohen Giftstoffkonzentrationen, darunter Sulfide und Benzol. Aus diesen Gründen und angesichts der dabei entstehenden Kosten bevorzugen immer mehr Öl- und Gasproduzenten eine ökologische Lösung anstatt der herkömmlichen Methode der Trocknung oder Trennung von flüssigen und festen Stoffen.

"Als Antwort auf die Herausforderungen der Branche nutzt die Lösung von Jereh eine thermische Adsorptionstechnologie für die hocheffiziente Trennung von flüssigen und festen Stoffen. Sie ermöglicht eine optimale Aufbereitung mit einer MKW-Rate (MKW=Mineralölkohlenwasserstoffe) von maximal 0,022 %. Die herkömmliche Methode erzielt lediglich eine MKW-Rate von 5 % und erfordert eine Brennphase, was die Rückgewinnung von Öl in festen Stoffen verhindert und zu höherer Schad- und Giftstoffbelastung führt", sagte Chen Kaijun, Umweltexperte bei Jereh. Nach der Aufbereitung kann der Abfall zur Herstellung von Zement und anderen Baumaterialien verwendet werden. Darüber hinaus lassen sich 90 bis 95 % des Basisöls direkt als Bohrspülung recyceln für maximale Ressourcennutzung und bessere Wirtschaftlichkeit. Die Aufbereitung kommt außerdem komplett ohne den Zusatz von Wasser oder Additiven aus, und es entstehen keine schädlichen Gasemissionen.

Modulares Design und zentralisierte Aufbereitung

Ölhaltige Abfälle müssen normalerweise zur Spezialbehandlung an eine entfernte Aufbereitungsstation gebracht werden, was viel Geld kostet und nicht den Anforderungen einer groß angelegten Fabrikproduktion entspricht. Das modulare, gestellmontierte System von Jereh lässt sich in nur 2 Tagen komplett vor Ort errichten und bietet Mobilität und Flexibilität bei geringeren Transportkosten und schnellem Umzug an einen neuen Einsatzort. Zusammen mit dem intelligenten Steuersystem von Jereh ermöglicht die Lösung eine effiziente, zentralisierte Aufbereitung mit ferngesteuerter Überwachung und Datenerhebung. "Die Aufbereitungsleistung einer einzelnen Einheit beträgt 8 t/h, und das System wurde bereits erfolgreich bei einem Schiefergasprojekt in Sichuan und zur Aufbereitung kontaminierter Böden in Hangzhou eingesetzt", so Chen.

Die Umwelt geht alle an, auch das Umweltmanagement auf dem Ölfeld. Jereh wird gemeinsam mit den weltweiten Partnern der Öl- und Gasbranche daran arbeiten, diese Risiken in Gewinne umzuwandeln und zu einer grüneren Welt für zukünftige Generationen beizutragen.

Informationen zu Jereh

Die Jereh Group ist ein internationales Unternehmen für Öl- und Gastechnik und -bau, Ölfeld-Technologiedienste sowie Herstellung von Ausrüstung für die Öl- und Gasindustrie. Durch Ausnutzung seiner leistungsstarken F&E, seiner hochwertigen Produktionsstandorte und seines globalen Vertriebsnetzes bedient Jereh Kunden in über 60 Ländern.

Weitere Informationen: www.jereh.com [http://www.jereh.com/]

Web site: http://www.jereh.com/

Kontakt:

KONTAKT: Maya Shi, +86-535-6921560, media@jereh.com



Das könnte Sie auch interessieren: