Jampp

Marketing-Plattform für Mobil-Apps Jampp erbringt 7 Mill. US-$ in Serie A zur Wachstumsbeschleunigung

London (ots/PRNewswire) - Dank der Explosion im Marketing über Mobil-Apps konnte Jampp seinen Umsatz verfünffachen, Vertretungen in den USA und Brasilien eröffnen und eine Serie A-Finanzierung unter Leitung von Highland Europe erbringen.

Jampp, eine Plattform für Mobil-App-Inserenten zur globalen Akquise von Nutzern und ihrem fortgesetzten Engagement, hat in einer Serie A-Runde unter Leitung von Highland Europe 7 Millionen US-$ zusammengebracht.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150225/731945 )

Jampp, eine schnell wachsende Plattform zur Akquise und zum fortgesetzten Engagement von Mobil-App-Nutzern, hat eine Serie A-Finanzierungsrunde unter Leitung von Highland Europe abgeschlossen. Andere Investoren in der Runde waren Endeavor Catalyst, Innova und NXTP Labs.

Die Jampp-Plattform unterstützt Mobil-App-Inserenten bei der globalen Akquise von Nutzern und ihrem fortgesetzten Engagement. Mit dem Service können Unternehmen über einfache Installationen und Klicks zur Wiederansprache hinausgehen, da er die Aktivitäten in der App und Konversionen optimiert und so die LTV maximiert.

Die Ankündigung fällt in eine Periode von raschem Wachstum bei Jampp. Die Anfang 2013 in Buenos Aires (Argentinien) und London (GB) an den Start gegangene Firma hat sich aus eigener Kraft zu einer der führenden Plattformen für das App-Marketing entwickelt und ist ein strategischer Partner für über 50 grosse globale Mobil-Inserenten.

Allein 2014 verfünffachte die Firma ihren Umsatz, erhöhte die Belegschaft von acht auf 40 und eröffnete Vertretungen in San Francisco, São Paulo und Kapstadt.

"Jampp bietet eine einzigartige Kombination von Skalierung und ROI, denn unsere Plattform lernt, welche Signale hohe Konvertierungsraten für jede App produzieren, bietet dynamisch auf Inventar und weist automatisch Mittel zu", sagte Mitbegründer Diego Meller. "Das heisst, wir liefern unseren Kunden nicht nur App-Installation, sondern tatsächliche Käufe innerhalb der App, Essensbestellungen, Taxibuchungen, neue Notierungen und alles andere, was unsere Inserenten optimieren wollen. Beim App-Marketing geht es nicht mehr darum, Installationen zu bekommen (über 80 % der Nutzer verwenden Apps nach sechs Monaten nicht mehr), sondern Engagement und Konversionen voranzutreiben."

Jampp erreicht dies durch den Ankauf von Mobilmedien-Inventar über seine an Konversionen orientierte Echtzeit-Bietmaschine, die dynamisch auf Inventar in 18 RTB-Börsen und über 150 Mobilanzeigen-Netzen bietet.

Jampp bietet Inserenten die Möglichkeit zur Wiederansprache, um Nutzer zur App zurückzubringen und weiter zu engagieren. So komplettiert Jampp den vollen Zyklus des App-Marketings, indem Nutzer zuerst zur App gebracht und dann weiter engagiert werden.

Das seit 2013 profitable Unternehmen wird die Finanzmittel zur Erweiterung seiner Tätigkeiten in wichtigen Märkten nutzen und weiter in F&E investieren. Die Investition wird ausserdem die Produktplanung von Jampp beschleunigen.

Irena Goldenberg, Partnerin bei Highland Europe, sagte: "Die Firma hat sich aus eigener Kraft zu einer erstaunlichen Technikfirma entwickelt und einen Service aufgebaut, den Mobil-App-Inserenten rund um die Welt sehr gern nutzen. Wir freuen uns auf die weitere Arbeit mit dem Team von Jampp, um die Firma zum unverzichtbaren Werkzeug für Unternehmen im Mobilbereich zu machen."

Kontakt: Diego Meller, +44(0)2032873101, pr@jampp.com


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150225/731945
 



Das könnte Sie auch interessieren: