Fachhochschule Lübeck

Die Moodle Mahara- Moot 2015 begeistert 230 Anwender
230 Anwender erfahren in 90 Vorträgen und zahlreichen Workshops das Neuste aus der Praxis des e-Learnings

Die Moodle Mahara- Moot 2015 begeistert 230 Anwender / 230 Anwender erfahren in 90 Vorträgen und zahlreichen Workshops das Neuste aus der Praxis des e-Learnings
Am Institut für Lerndienstleistungen der FH Lübeck, im Fokus Martin Dougiamas, der Begründer von Moodle; links Bürgermeister von Lübeck, Bernd Saxe; rechts Andreas Wittke, Fachhochschule Lübeck. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/116119 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Luebeck (ots) - Die Fachhochschule Lübeck (FH L) ist vom 03. - 06. März Anlaufpunkt für Anwenderinnen und Anwendern aus Schule, Hochschule und Unternehmen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, die sich über die neusten Trends und Entwicklungen des Lernens mit der erfolgreichsten und flexibelsten Lernplattform für online gestütztes Lernen Moodle auf den neusten Stand bringen wollen. Die diesjährige Konferenz besuchen insgesamt 230 Personen; in 90 Vorträgen und zahlreichen Workshops können die Teilnehmer ihr Wissen vertiefen. Für die FH Lübeck ist die Ausrichtung der Konferenz in Lübeck eine Wertschätzung. Die Wissenschaftseinrichtung nutzt die Plattform seit vielen Jahren für verschiedene Lernangebote.

Martin Dougiamas, Begründer von Moodle und Special Guest, ist aus Perth/Australien angereist. Mit seiner Keynote hat er direkt aus dem Headquarter der Moodle -Entwicklung berichtet, neuste Planungen vorgestellt und aufgezeigt wohin der Weg in die Zukunft geht. "Moodle wird Open Source bleiben und Open Source in neue Sphären bringen. Anders als andere Unternehmen ist unser Motor der Wunsch, Lehrende mit Instrumenten auszustatten, die sie nach ihren Wünschen einsetzen können. Auch wenn wir eine Reihe kostenpflichtiger Dienstleistungen anbieten, sind diese doch ausschließlich dafür da, die Entwickler_innen unserer kostenlosen Software zu bezahlen", bemerkt Martin Dougiamas.

Bürgermeister Bernd Saxe von der Hansestadt Lübeck erklärt in seinem Grußwort, "Lübeck als Stadt der Wissenschaft ist stolz darauf, eine Fachhochschule vor Ort zu haben, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung bereits seit 1997 gestellt hat. Die Fachhochschule Lübeck ist bundes- und auch europaweit führend im Bereich E-Learning. Die Fachhochschule verfolgt diese Strategie weiter und wird ihr Lernangebot mit verschiedenen Angeboten für Alle frei zur Verfügung stellen."

Parallel zur Konferenz präsentiert die Firma turnitin: ephorus, der weltweit führende Anbieter von Software, aus Holland seine Produkte und Dienstleistungen. "Für uns ist die Moodle-Mahara-Moot ein wichtiges Event, um Anwendern im direkten Gespräch Support zu bieten, sich mit der Community auszutauschen und kreative Denker zu finden", erklärt Prof. Rolf Granow, Geschäftsführer der oncampus GmbH. Der Organisator der Veranstaltung, die FH Lübeck, freut sich, "neben den erfreulichen Teilnehmerzahlen ist auch das persönliche Feedback seitens unserer Teilnehmer, des Ausstellers und Partner rundrum positiv. Die Communitiy durch offene und Abendveranstaltungen einzubinden, war eine gute Entscheidung und fand großen Anklang".

Links 
Website: www.oncampus.de 
facebook: https://www.facebook.com/pages/Fachhochschule-L 
Twitter: https://twitter.com/fhluebeck 

Über die Moodle- Mahara- Moot

Die Moodle- Mahara- Moot ist die zentrale Konferenz der Moodle- Anwender und Anwenderinnen im deutschsprachigen Raum mit Vorträgen sowie zusätzlichen Worshops. Nutzer aus allen Anwendungsbereichen (Schule, Hochschule und Unternehmen) treffen sich zur gegenseitigen Information, zum Austausch und zum Lernen. In diesem Jahr ist die Konferenz erweitert um die E-Portfoliosoftware Mahara. Mahara hat eine Community-Funktion, die als Open Source Projekt entwickelt wird. Das Wort Mahara bedeutet in der Te Reo Maori Sprache, "Denken oder Gedanke".

Angehängtes Bildmateriel:073.jpg

Bildunterschrift : Am Institut für Lerndienstleistungen der FH Lübeck, im Fokus Martin Dougiamas, der Begründer von Moodle

Institut für Lerndienstleistungen (ILD)

Die Fachhochschule Lübeck (FHL) ist bundesweit führend im Bereich des berufsbegleitenden E-Learning. Sie wird Ihre Studienangebote in diesem Bereich ausbauen und weiterentwickeln. Sie trägt hierdurch der demographischen Entwicklung Rechnung, die dazu führt, dass zunehmend akademische Qualifikation auf anderen als auf dem klassischen Wege der Präsenzstudiengänge geleistet werden muss. Wesentlich ist diese Art der Qulafikation insbesondere für Erziehende und Berufstätige. Darüber hinaus wird die Hochschule die E-Learning-Kompetenz auch als Dienstleistung für die anderen Hochschulen durch Schaffung einer dauerhaften Struktur weiter ausbauen. Um dies zu gewährleisten, wird das Institut für Lerndienstleistungen als wissenschaftliche Einheit im Sinne von Artikel 3 Absatz 2 der Satzung der Fachhochschule Lübeck über ihre Verfassung errichtet.

Kontakt:


Andrea Herrmann
Kommunikation und PR
Institut für Lerndienstleistungen
Tel.: +49 451 300 5758
andrea.herrmann@fh-luebeck.de
http://www.fh-luebeck.de


Weitere Meldungen: Fachhochschule Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: