Isofol

Isofol beauftragt die Sage Group, strategische Partnerschaften für sein neues Chemotherapieprodukt Modufolin® zu identifizieren

Göteborg, Schweden, Und Cambridge, England, Und Clinton, New Jersey (ots/PRNewswire) - Isofol (http://www.isofolmedical.com), eine pharmazeutische Gesellschaft im klinischen Stadium mit Sitz in Göteborg, Schweden, gibt bekannt, dass sie nach einer internen Besprechung ein weltweites Programm eingeleitet hat, um einen oder mehrere strategische Partner für die Kommerzialisierung ihres Chemotherapieprodukts Modufolin(R) zu identifizieren. Die Sage Group (mit Sitzen in Europa, den USA und Asien) wurde von Isofol beauftragt, die Gesellschaft bei dieser Unternehmung zu unterstützen. Das generelle Ziel ist die Identifizierung eines gut etablierten Partners aus dem Pharmabereich, der gemeinsam mit der Gesellschaft daran arbeiten wird, den Wert von Modufolin(R) voll auszuschöpfen. Man geht davon aus, dass dieses Medikament einen Marktwert von mehreren Milliarden Dollar haben wird.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150205/728079-a )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150205/728079-b )

Jan-Eric Osterlund, Executive Chairman von Isofol, sagte: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Sage Group, die uns Zugang zu einem globalen Netzwerk von potenziellen Partnern für unser interessantes Produkt Modufolin(R) verschafft. Wir führen gerade zwei klinische Versuchsreihen der Phasen 1/2 mit Modufolin(R) an Patienten mit Kolorektalkrebs und Osteosarkom durch und haben vor, mit einem strategischen Partner an diesen und weiteren zukünftigen Studien zusammenzuarbeiten. Wir erwarten, dass wir dadurch weltweit Marktzulassungen und ein sehr viel besseres Ansprechen auf die konventionelle Chemotherapie erhalten werden. Die Identifikation des oder der richtigen Partner wird den Schlüssel zu einer erfolgreichen Kommerzialisierung dieses Wirtschaftsgutes darstellen, das aufgrund seines neuartigen Wirkmechanismus zu besseren Ergebnissen bei den Patienten führen wird."

Isofol geht davon aus, dass etwa 70 % der Patienten nicht in der Lage zu einer erfolgreichen metabolischen Aktivierung von Leukovorin und Levoleukovorin (den heute standardmässig zur Krebsbehandlung verabreichten Folaten) sind und deshalb nicht den vollen Nutzen aus ihrer Chemotherapiebehandlung ziehen können. Modufolin(R) ist der wichtigste aktive Metabolit von Leukovorin und Levoleukovorin und daher braucht der Körper diese beiden nicht mehr selbst zu aktivieren. Modufolin(R) hat dadurch das Potenzial, diesen Patienten zu ermöglichen, in Zukunft den vollen Nutzen aus ihrer Chemotherapie zu ziehen, unter anderem, wenn zum Beispiel 5-Fluorouracil (5-FU) verabreicht wird, eines der heute am häufigsten verschriebenen Chemotherapeutika. Die laufenden klinischen Versuchsreihen von Isofol konzentrieren sich auf Kolorektalkrebs und Osteosarkom, doch das Potenzial des Medikaments reicht weit darüber hinaus und deckt auch andere Krebsarten mit soliden Tumoren, wie etwa Bauchspeicheldrüsen- oder Magenkrebs, ab.

Isofol Medical AB hat unlängst die Veröffentlichung einer Studie angekündigt, bei der die Konzentration von Folatmetaboliten in den Tumoren, den Schleimhäuten und dem Plasma von Patienten mit Darmkrebs nach der Verabreichung von Modufolin(R) oder Isovorin(R) (Levoleukovorin) verglichen wurde. Die Ergebnisse unterstützen die Ansicht von Isofol, dass Modufolin(R) das Potenzial besitzt, bei vielen Patienten die Effizienz einer Chemotherapie auf 5-FU-Grundlage zu erhöhen. Die Ergebnisse haben eindeutig gezeigt, dass die Verabreichung von Modufolin(R) zu wesentlich höheren Werten von Methylenetetrahydrofolat führte als die Verabreichung von Isovorin(R). Isofol wird fortfahren, das Potenzial von Modufolin(R) als Ersatz für Isovorin(R) bei der Behandlung von Patienten mit Darmkrebs auszuwerten.

Wissenschaftler aus dem Umfeld von Isofol haben unlängst eine Studie über Proben von 200 Patienten veröffentlicht, die belegten, dass Patienten, die mit Leukovorin behandelt wurden, das die Genexpression besitzt, die für die Umwandlung von Leukovorin und Levoleukovorin in einen für die Verbesserung des Ansprechens auf 5FU ausreichend hoch konzentrierten aktiven Metaboliten erforderlich ist, wesentlich länger lebten. Diese Studie wurde bereits durch eine zweite zukunftsweisende Studie bestätigt. Dies weist darauf hin, dass, wenn dieselben Patienten mit einer niedrigen Genexpression stattdessen mit Modufolin(R) behandelt werden würden, sie ihr Leben genauso lang verlängern könnten wie Menschen mit einer hohen Genexpression.

Über Isofol

Isofol wurde 2008 gegründet und basiert auf einer Zusammenarbeit zwischen ihrem Gründer Prof. Bengt Gustavsson MD, Ph.D., und Merck Millipore, dem weltweit führenden Anbieter von reduzierten Folaten. Isofol ist eine pharmazeutische Gesellschaft in der klinischen Phase, die neuartige Produkte für ungedeckte Bedürfnisse in der Onkologe entwickelt. Der klinische Hauptkandidat von Isofol, das Medikament Modufolin(R), soll die Aussichten für Krebspatienten verbessern, die sich einer Chemotherapiebehandlung mit einer Reihe von Antimetaboliten unterziehen. Die laufenden klinischen Versuchsreihen von Isofol konzentrieren sich auf Kolorektalkrebs und Osteosarkom. Isofol arbeitet im Bereich Forschung und Entwicklung langfristig mit ihrem strategischen Partner Merck Millipore zusammen.

2009 schloss Isofol einen ausschliesslichen globalen Kooperationsvertrag mit Merck Millipore zur Entwicklung der Verwendung von Modufolin(R) bei einer breiten Reihe von Krebsbehandlungen. Merck Millipore besitzt auch die Handelsmarke und die geistigen Eigentumsrechte für den Produktionsprozess von Modufolin(R). 2013 gab Isofol die Erweiterung dieses Vertrags zu einem weltweiten ausschliesslichen Liefer- und Lizenzvertrag mit Merck KGaA und Merck & Cie (Merck) für die Verwendung von Modufolin(R) bei Krebsbehandlungen bekannt.

Um das Entwicklungsprogramm von Modufolin(R) zu verstärken, hat Isofol 2014 die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Recipharm aufgenommen, das exklusiv das Fertigprodukt vom API herstellt.

Über die Sage Group, Inc.

Die Sage Group Inc. ist ein führender Anbieter von strategischen und transaktionellen Beratungsleistungen für Unternehmen aus dem Gesundheitswesen in den Bereichen Medizingeräte, Pharmazie, Diagnostik, Biotechnologie und Lebenswissenschaften. Sage unterhält zurzeit Niederlassungen in den USA, Europa, Asien, Israel und Japan. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat die Sage Group mehr als 200 Kunden in den USA, Europa und Asien bedient und hat zahlreiche Transaktionen, wie etwa Veräusserungen, Allianzen, Akquisitionen und Finanzierungen mit Werten bis zu 500 Millionen Dollar, durchgeführt.

Die Sage Group ist eine Organisation von erfahrenen und erfolgreichen Führungskräften, die sich für den Dienst an der sehr vitalen und dynamischen Gesundheitsbranche und ihren Investoren engagieren.

Kontaktdaten

    Sage Europa:
Dr. W. T. Mason
Director, Sage Healthcare
E-Mail: wtm@sagehealthcare.com
Tel.: +44(0)1638-508779

Sage USA:
Wayne Pambianchi
Director, Sage Healthcare
E-Mail: wpambianchi@sagehealthcare.com
Tel.: +1-908-2306170

Isofol Schweden:
Anders Rabbe
Managing Director
E-Mail: anders.rabbe@isofolmedical.com
Tel.: +46707-64-65-00
 

Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150205/728079-a



http://photos.prnewswire.com/prnh/20150205/728079-b
 



Das könnte Sie auch interessieren: