Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG)

Sicheres Investment für Privatanleger im Ölmarkt: OGI AG bietet Finanzprodukt mit attraktiver Rendite

Frankfurt / Main (ots) -

   - Unternehmen erhöht Förderkapazität über Betriebsmitteldarlehen
   - 9 bis 12 Prozent Zinsen für Privatinvestoren
   - Umfangreiche Anlegersicherung 

Historisches Zinstief, Erträge, die nicht einmal über der Inflationsrate liegen - für Sparer wird es derzeit immer schwieriger, ihr Geld rentabel, aber zugleich sicher anzulegen. Eines der attraktivsten Finanzprodukte im Markt bietet zurzeit die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) mit Sitz in Frankfurt am Main. Um die Kapazität der Ölförderung in ihren Projektgebieten im Süden der USA erhöhen und die Vorräte noch schneller kapitalisieren zu können, bietet das Unternehmen Privatanlegern über sogenannte Betriebsmitteldarlehen die Möglichkeit, ebenfalls vom lukrativen Ölgeschäft zu profitieren. Die Anlage ist bereits ab einer Summe von 1.000 Euro möglich und verbindet hochattraktive Zinsen mit einem umfangreichen Sicherheitspaket. Seit Auflage des Produkts Ende 2014 wurden bereits 7 Millionen Euro gezeichnet.

Percy Meiser, Prokurist der OGI AG: "Der Ölmarkt gehört trotz Preisschwankungen zu den rentabelsten der Welt. Allerdings konnten von ihm Kleinanleger bislang nicht profitieren, weil er in der Regel institutionellen Anlegern und Banken vorbehalten ist. Mit unserem neuen Betriebsmitteldarlehen hat nun jeder die Möglichkeit, sich hohe Renditen - von 9-12 Prozent Zinsen - zu sichern."

120 Millionen Barrel Erdöl

Die OGI AG verfügt in ihren Projektgebieten im Süden der USA über Erdölvorkommen von 120 Millionen Barrel mit einem Marktwert von rund 6 Milliarden US-Dollar. Über Remote-Sensing-Verfahren wurden die Vorkommen in allen OGI Projektgebieten wissenschaftlich bestätigt. In den nächsten Wochen wird in Alabama mit der Förderung begonnen, ein Re-Entry-Projekt, in dessen Rahmen bereits in den 1980er-Jahren rund 90.000 Barrel Erdöl erfolgreich gefördert worden waren. Percy Meiser: "Im Rahmen unserer Quick-to-Market-Strategie sollen im Anschluss auch in den anderen Projektgebieten in Alabama, Mississippi, Kentucky und Tennessee die Vorräte zügig kapitalisiert werden. Dafür sind Parallelbohrungen über 30-40 Quellen vorgesehen."

Hohe Rendite und hohe Sicherheit

Mit einem bankenunabhängigen Eigenkapital in Höhe von rund 33 Millionen Euro gehört die OGI AG zu den finanzstarken Erdölförderern im Markt. Mit den Betriebsmitteldarlehen will das Unternehmen seine Kapitaldecke weiter erhöhen, um bei den Bohrungen noch flexibler agieren zu können. Anlagen von Privatinvestoren sind bereits ab 1.000 Euro möglich. Ab 5.000 Euro erhöht sich der Jahreszins von 9 auf 10 Prozent, ab 10.000 Euro auf 12 Prozent. Die Mindestanlagedauer beträgt zwei Jahre, Zinsen werden quartalsweise ausgezahlt. Alle Anlagen sind mit einer umfangreichen Anlegersicherung ausgestattet. Zusätzlich zu einem Wertbriefpfand, bei dem die Anlagesumme treuhänderisch verbrieft im OGI-Ölreserveregister eingetragen wird, sichert der Vorstand der OGI AG die Rückzahlung rechtsverbindlich in Form einer persönlichen Garantie ab. Die Ölvorkommen sind darüber hinaus durch geologische Gutachten des Fachunternehmens White Falcon Petroleum Technologies AG bestätigt.

7 Millionen Euro haben private Anleger seit dem Start des Finanzproduktes bereits investiert. Seitens der OGI AG ist geplant, Betriebsmitteldarlehen mit einem Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro zu generieren.

Kontakt:

Deutscher Pressestern® Public Star®
Nicola Hemmerling
Bierstadter Str. 9 a, 65189 Wiesbaden
Tel.: +49 611 39539-23, E-Mail: n.hemmerling@public-star.de


Das könnte Sie auch interessieren: