Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG)

Aufstockung bei deutschem Erdölunternehmen: OGI AG erhöht Eigenkapital auf 33 Millionen Euro

Frankfurt am Main (ots) -

   - 7 Millionen Euro Kapitalerhöhung durch 
     Betriebsmitteldarlehen    
   - Start der Bohrungen bei Re-Entry-Projekt steht unmittelbar 
     bevor      

Die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist weiter auf Erfolgskurs. Kurz vor dem Start der Erdölbohrungen im Rahmen eines Re-Entry-Projekts in Alabama (USA) hat das Unternehmen sein Eigenkapital noch einmal um rund 7 Millionen Euro erhöht. Mit der Aufstockung um rund 25 Prozent, von 26 Millionen Euro auf 33 Millionen Euro, gehört die OGI AG zu den finanzstarken Erdölförderern, mit einer hohen, bankenunabhängigen Eigenkapitaldecke. Vorstandsvorsitzender Jürgen Wagentrotz: "Mit der Kapitalerhöhung steigern wir die Kapazitäten unserer Großflächenbohrungen im Süden der USA und werden unsere Erdölvorräte noch schneller kapitalisieren." Das Unternehmen verfügt über Erdölvorräte von 120 Millionen Barrel im Wert von rund 6 Milliarden US-Dollar in Alabama, Mississippi, Kentucky und Tennessee.

Bereits im Herbst 2014 wurden die Pläne der strukturierten Kapitalerhöhung vom Aufsichtsrat genehmigt. Die Aufstockung erfolgt im Rahmen sogenannter Betriebsmitteldarlehen, über die Privatinvestoren die Möglichkeit einer Beteiligung am lukrativen Ölgeschäft erhalten. Investoren können dabei Einlagen ab 1.000,- Euro einbringen und erhalten dafür attraktive Zinszahlungen zwischen 9 und 12 Prozent. Eine umfangreiche Anlegersicherung in Form persönlicher Rückzahlungsgarantien des Vorstands sowie eines Erdöl-Wertbrief-Pfands macht das Festzins-Finanzprodukt derzeit zugleich zu einer der rentabelsten und sichersten Geldanlagen.

Erfolgreiche Aufstockung

Seit Herbst 2014 konnten auf diese Weise bereits 7 Millionen Euro eingelegt werden, sodass das Eigenkapital zum 1. Februar 2015 insgesamt 33 Millionen Euro oder 38 Millionen US-Dollar beträgt. Im Laufe von 2015 ist eine weitere Erhöhung um insgesamt rund 25 Millionen Euro vorgesehen.

Kapitalisierung in Alabama

Noch im Februar ist der Start der Förderung in Alabama geplant, ein Re-Entry-Projekt - bereits in den 1980er-Jahren wurden dort ca. 90.000 Barrel Erdöl erfolgreich gefördert. Im nächsten Schritt wird die Förderung in weiteren OGI Projektgebieten gestartet. Mittels modernster Remote-Sensing-Verfahren wurden in allen OGI Projektgebieten enorme Erdölvorkommen bestätigt. Durch die Kapitalerhöhung ist es der OGI AG möglich, das Öl im Rahmen ihrer Quick-to-Market-Strategie über die Parallelbohrung mittels 30-40 projektgebietübergreifender Quellen zu fördern.

Kontakt:

Deutscher Pressestern® Public Star®
Nicola Hemmerling
Bierstadter Str. 9a,
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 611 39539-23,
E-Mail: n.hemmerling@public-star.de



Weitere Meldungen: Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG)

Das könnte Sie auch interessieren: