Bullitt Group

Bullitt Group unterstützt Rennserie für Yachten, die der Schwerkraft trotzen

Reading, England (ots/PRNewswire) - Die Bullitt Group hat einen Sponsorenvertrag über zwei Jahre (2015 bis 2016) mit der GC32 Racing Tour abgeschlossen, einem europäischen Organisator von Yachtrennen für Tragflügelboote auf dem neusten Stand der Technik.

Die Rennen der GC32 sind inspiriert von der letzten Grossveranstaltung des Yachtrennens, dem America's Cup. Dieses Rennen wurde zuletzt mit AC72-Katamaranen ausgetragen, die wortwörtlich um die Strecke fliegen - beide Bootskörper werden häufig mehr als einen Meter aus dem Wasser gehoben.

Diese der Schwerkraft trotzende Art zu segeln repräsentiert den neusten Stand des Yacht-Designs und macht die GC32 zu einer der schnellsten Rennyachten, die Geschwindigkeiten von mehr als 35 Knoten erreichen kann.

Die Bullitt GC32 Racing Tour wird 2015 aus fünf Veranstaltungen bestehen und die Länder Österreich, Grossbritannien, Deutschland, Italien und Frankreich besuchen. Die Teilnehmer reichen von America's-Cup-Teilnehmern über Weltmeister und Olympiasegler bis hin zu begeisterten Amateurseglern, die alle begierig sind, den Nervenkitzel dieser fliegenden Rennboote zu erleben.

Die Bullitt Group ist nicht unerfahren, was das Sponsoring des Segelsports angeht. Im Juli 2014 sponserte das Unternehmen unter seinem Markennamen Cat Phones die Conrad Humphreys' Class 40 mit dem Ziel, über den Sport mit Seglern und Outdoor-Sportbegeisterten in Kontakt zu kommen. Vor Bullitt waren Colin Batt und Dave Floyd, zwei Mitbegründer der Bullitt Group, bei Motorola beschäftigt. Motorola sponserte die Humphrey-Kampagnen beim Vendée Globe, dem Non-Stop-Einhandsegeln um die Welt, und bei der Extreme Sailing Series.

Die Bullitt Group entwirft, fertigt, vermarktet und vertreibt Verbraucherelektronikgeräte in Partnerschaft mit globalen Marken. Sie ist der weltweite Lizenznehmer von Caterpillar Inc. für robuste Mobilgeräte und Zubehör, von Kodak für einfach zu verwendende Smartphones und verbundene Geräte und von Ministry of Sound und Ted Baker für Audioprodukte.

Dave Floyd, Co-CEO der Bullitt Group, erklärte die Sponsorenschaft mit den Worten: "GC32-Tragflügelboote sind die spannende Innovation beim Segeln und wir möchten an dieser neuen Tour von Beginn an dabei sein, um in der gleichen Weise zu beeinflussen, welche Richtung der Sport einschlägt, wie wir das auch in der Mobiltelefon- und Audiobranche für die Marken getan haben, mit denen wir zusammenarbeiten. Die Rennen sind die perfekte Plattform, um unsere Geräte während des Sommers an fantastischen europäischen Orten zu präsentieren, und selbstverständlich sind wir auch beim Rennen mit von der Partie."

Der frühere olympische Starsegler Flavio Marazzi, Präsident der GC32 Class Association, begrüsste die Bullitt Group mit den Worten: "Wir freuen uns sehr, die Bullitt Group als Sponsor der GC32 Racing Tour willkommen zu heissen, und wir sehen dem gemeinschaftlichen Aufbau einer starken Beziehung entgegen. Das Engagement bei der GC32 Racing Tour von Anfang an zeigt, was für ein zukunftsorientiertes Unternehmen die Bullitt Group ist. Die Bullitt Group ist ganz klar ein innovatives Unternehmen, und wenn bedeutende Markennamen zu unserem Sport hinzukommen, kann das nur positiv sein."

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.gc32racing.com.

Redaktionelle Hinweise

Über die Bullitt Group

Die 2009 von Colin Batt, David Floyd und Richard Wharton gegründete Bullitt Group entwirft, fertigt, vermarktet und vertreibt Verbraucherelektronikgeräte in Partnerschaft mit globalen Marken. Sie ist der weltweite Lizenznehmer von Caterpillar Inc. für robuste Mobilgeräte und Zubehör, von Kodak für einfach zu verwendende Smartphones und verbundene Geräte und von Ministry of Sound und Ted Baker für Audioprodukte. Die Produkte des in Reading, Grossbritannien, ansässigen Unternehmens werden in mehr als 60 Ländern verkauft und es verfügt über Niederlassungen in wichtigen Märkten auf der ganzen Welt, darunter in Taipeh in Taiwan, in Grossbritannien und in den USA.

Die Bullitt Group verfolgt ein einfaches, jedoch cleveres Geschäftsmodell. Sie arbeitet mit etablierten globalen Marken zusammen, um stark nachgefragte Produkte in unterversorgten Marktregionen zu entwickeln, zu fertigen und zu vertreiben. Die DNS dieser Marken zu verstehen und richtig anzuwenden ist für den Ansatz von Bullitt von grundlegender Bedeutung. Die Beziehung zwischen Bullitt und jeder einzelnen Marke baut auf einem tiefen Vertrauen und einem starken Wunsch beider Seiten auf, den Werten einer Marke treu zu bleiben.

Über die GC32 Racing Tour

Das GC32 ist ein 10 Meter langer (12 Meter einschliesslich Bugspriet) mal 6 Meter breiter Katamaran, der mit Tragflächen ausgestattet ist, durch die das Boot so durch das Wasser "fliegt" wie ein Flugzeug durch die Luft - modernstes hochleistungsfähiges Yacht-Design Das ist es, was das GC32 zum schnellsten Rennboot-Design seiner Grösse macht, das zu Geschwindigkeiten von weit über 30 Knoten in der Lage ist (die dokumentierte Höchstgeschwindigkeit liegt zurzeit bei 37,9 Knoten).

Die Tragflügeltechnologie des GC32 basiert auf der Technologie, die bei AC72-Katamaranen beim America's Cup 2013 in San Francisco zum Einsatz kam. Sie wurde allerdings im Massstab verkleinert und vereinfacht. Dies versetzt professionelle Segler und private Besitzer in die Lage, die Spitzentechnologie des Yachtsports sehr viel kostengünstiger, jedoch mit dem hundertprozentig gleichen Nervenkitzel erleben zu können.

GC32 Racing Tour 2015

27. bis 31. Mai: Austria Cup - Traunsee, Österreich 24. bis 27. Juni: Cowes Cup - Cowes, Grossbritannien 29. Juli bis 2. August: Kiel, Deutschland 27. bis 30. August: Rome Cup - Fiumicino, Rom, Italien 30. September bis 3. Oktober: Marseille One Design - Marseille, Frankreich.

Kontakt:

Lisa Meakin; +44(0)118-958-0449; lisa@bullitt-group.com 


Das könnte Sie auch interessieren: