Tsukuba International Academy for Sport Studies

Tsukuba International Academy for Sport Studies führt 2015 ein umfassendes Stipendienprogramm für internationale Studierende ein

Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) - - Neue führende Institution im Bereich Sportstudien in Japan stellt ihr globales Engagement unter Beweis -

- In Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 soll Japan als Zentrum für Sportstudien aufgebaut werden -

Am 11. Dezember kündigte die Tsukuba International Academy for Sport Studies (TIAS) die Einführung eines neuen Stipendienprogramms an, das ausschließlich internationalen Studierenden offen stehen soll. Bewerbungen für die Teilnahme an dem Programm können ab dem 23. Februar 2015 eingereicht werden. Offizieller Programmbeginn ist der 1. Oktober 2015. Das Stipendium für internationale Studierende deckt sämtliche von der Universität erhobenen Gebühren sowie die Kosten der Unterbringung und die Reisekosten nach Japan und zurück ab.

Die TIAS ist Teil der Universität Tsukuba, die bereits seit über 100 Jahren an der olympischen Bewegung in Japan beteiligt ist. Die TIAS liegt unweit von Tokio, dem Austragungsort der Olympischen Spiele 2020. Das macht sie zum idealen Studienort für Menschen aus aller Welt, die ihr Sportstudium vertiefen möchten.

Der Lehrplan an der TIAS deckt folgende Bereiche ab: a) olympische und paralympische Studien, b) Sportmanagement, c) Sportwissenschaft und -medizin, d) Sport für Frieden und Entwicklung und e) Lehre, Training und japanische Kultur. Unterrichtssprache für alle Lehrveranstaltungen des 18-monatigen Kurses ist Englisch. Als wichtiger Teil der Initiative "Sport for Tomorrow" genießt das Institut die volle Unterstützung der japanischen Regierung.

Beim internationalen Sportkongress (ISC) in Genf, Schweiz, an dem sich auch die TIAS präsentiert, sagte der Vorsitzende der TIAS Dr. Hisashi Sanada: "Im Hinblick auf die vor uns liegenden Olympischen Spiele 2020 hoffen wir, unterschiedliche Menschen mit Visionen anlocken zu können, die in dieser Akademie in Japan Sport studieren und sich in der Welt des Sports engagieren möchten. Das kann im IOC geschehen, in den IFs der einzelnen Länder oder im Sportgeschäft." Bei der Ankündigung war auch Tomoko Fukumi, Judo-Weltmeisterin von 2009 (48 kg) und ehemalige Olympionikin, zugegen. Sie sagte: "Ich glaube, dass diese Sportakademie an der Universität Tsukuba, einem der wichtigen Ausbildungszentren im Sportbereich in Japan, das mit modernster Technologie und Sportstätten ausgestattet ist, sich zu einer in diesem Bereich weltweit einzigartigen Institution entwickeln kann."

* Fotos von der Veranstaltung finden Sie unter: http://www.image.net/tias_iscgeneva2014 [http://www.image.net/tias_iscgeneva2014]

* Weitere Einzelheiten zum Programm und zur Bewerbung finden Sie unter: http://tias.tsukuba.ac.jp/en/ [http://tias.tsukuba.ac.jp/en/]

* Informationen zur TIAS: https://www.youtube.com/watch?v=HbSUUZ1ktqs [https://www.youtube.com/watch?v=HbSUUZ1ktqs]

Web site: http://tias.tsukuba.ac.jp/en//

Kontakt:

KONTAKT: Aya Shoji, Dentsu Public Relations Inc.,
+81-80-2341-5549, aya.shoji@dentsu-pr.co.jp



Weitere Meldungen: Tsukuba International Academy for Sport Studies

Das könnte Sie auch interessieren: