Genomic Health Inc.

TAILORX- und SAKK-Studie bestätigen eindeutig den NUTZEN DES ONCOTYPE DX®-BRUSTKREBSTESTS bei Entscheidung für oder gegen Chemotherapie
Studienergebnisse auf dem Europäischen Krebskongress 2015 in Wien

Genf (ots) - Genomic Health Inc. kündigt an, dass auf dem Europäischen Krebskongress 2015 (European Cancer Congress 2015, ECC2015) erste Ergebnisse (1) der internationalen Studie zur individuellen Anpassung der Behandlungsoptionen - (TAILORx), konzipiert und durchgeführt von der ECOG-ACRIN Krebsforschungs Gruppe, vorgestellt werden. Es handelt sich dabei um eine internationale prospektive, vom amerikanischen Nationalen Krebsinstitut (National Cancer Institute, NCI) durchgeführte Studie. In der Studie wurden insgesamt 10,253 Patienntinnen aus 1,182 Brust Zentren aus den USA, Kanada, Peru, Irland, Australien und Neuseeland eingeschlossen. Die Ergebnisse von 1'626 Teilnehmerinnen zeigten, dass eine Gruppe von Patienten mit Brustkrebs im Frühstadium und mit einem niedrigen Oncotype DX-Test Ergebnis von 10 oder darunter, die nur Hormontherapie und keine Chemotherapie erhielten, mit einer Wahrscheinlichkeit von unter einem Prozent innerhalb von fünf Jahren ein Rezidiv erleiden. Diese exzellenten Ergebnisse waren unabhängig vom Alter der Patientin, der Tumorgröße und dem Entartungsgrad des Tumors (Grading).

Ausserdem zeigten die Ergebnisse einer Schweizer Studie, die durch die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) (2) unter der Leitung des Zürcher Universitätsspitals mit 221 Patientinnen durchgeführt wurde, dass die Oncotype DX-Test Ergebnisse bei über 40 % der Patientinnen, bei denen basierend auf konventionellen Faktoren eine Chemotherapie angeraten wurde, Änderungen an den Behandlungsempfehlungen nach sich zogen, was zu einem Rückgang der Empfehlung für Chemotherapie führte. Diese Ergebnisse stehen in Einklang mit anderen Entscheidungseinflussstudien weltweit, die konsistent zeigten, dass die Oncotype DX -Test Ergebnisse Auswirkungen auf Behandlungsentscheidungen haben, indem sie die Wahrscheinlichkeit bestimmen, mit der Patientinnen auf eine Chemotherapie verzichten können.

Der Oncotype DX-Brustkrebstest ist ein genomischer Test, der das Verhalten bestimmter Gene innerhalb eines Tumormusters analysiert und Informationen über die Biologie eines individuellen Brustkrebs liefert. Diese Informationen können dazu beitragen, Behandlungen individuell auf einen Patienten abzustimmen.

Ergebnisse aus zahlreichen Studien belegen, dass dieser Test das Rezidivrisiko der Krebserkrankung erkennen und vorhersagen kann, wie groß der voraussichtliche Nutzen einer zusätzlichen Chemotherapie bei invasivem Brustkrebsist. Daten aus prospektiven Studien sind wichtig, um vorherige Validierungsstudien zu bestätigen und das Fundament für die Nutzung des Oncotype DX-Brustkrebstests zu stärken, um basierend auf dem individuellen Rezidivrisiko Behandlungsempfehlungen zu optimieren.

Über Genomic Health

Genomic Health, Inc. ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Bereitstellung von genombasierten Diagnosetests, die eine Informationsgrundlage für Behandlungsentscheidungen bieten und zu gewährleisten helfen, dass jeder Patient mit Krebs im Frühstadium eine angemessene Behandlung erhält. Das Unternehmen verwendet seine führende wissenschaftliche und kommerzielle Erfahrung und Infrastruktur, um bedeutende Mengen an genomischen Daten in Ergebnisse umzusetzen, die über die gesamte Krankengeschichte eines Patienten für die Behandlungsplanung genutzt werden können; von Screening und Überwachung bis hin zu Diagnose und Behandlungswahl. Der Unternehmenssitz befindet sich in Redwood City in Kalifornien (USA) und die europäische Hauptniederlassung befindet sich in Genf in der Schweiz. Der Oncotype DX-Brustkrebstest ist in der Schweiz verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter www.GenomicHealth.com. Um mehr über Oncotype DX zu erfahren, besuchen Sie: www.OncotypeDX.com

Referenzen

1 J. Sparano, «Essai prospectif de thérapie endocrinienne chez des 
patientes présentant un cancer du sein sans atteinte de ganglions, à 
HER2 négatif et à récepteurs d'oestrogènes positifs: résultats du 
registre à risque faible TAILORx» (résumé #5BA)   
2 B. C. Pestalozzi, «Recommandations de traitement adjuvant pour les 
patientes atteintes d'un cancer du sein RE+ à un stade précoce par 
Swiss Tumor Board (SAKK 26/10)» (résumé #1943) 

Kontakt:

Danièle Castle
Genevensis Healthcare Communications
T: +41 79 202 6667
M: info@genevensis.com



Weitere Meldungen: Genomic Health Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: