Richmond Pharmacology Limited

Anfechtungsklage gegen britische Health Research Authority aufgrund illegaler Umsetzung ihrer Transparenzrichtlinien - Urteil bevorstehend

London (ots/PRNewswire) - Richmond Pharmacology ist eine universitäre klinische Frühphase-Forschungseinheit, die weltweit für hervorragende klinische Erprobungen bekannt ist. Sie wird auch für ihre Publikationen in begutachteten medizinischen Zeitschriften respektiert. Ihre Leitung steht in Diskussionen mit britischen und europäischen Interessenvertretern und Regulierungsbehörden über Regeln zur Transparenz und zur Veröffentlichung der Resultate klinischer Erprobungen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150522/745125 )

Klinische Forschung erfolgt weltweit, deshalb ist es wichtig, akzeptable Transparenzregeln aufzustellen, die in den verschiedenen geografischen Regionen durchsetzbar sind.

Richmond Pharmacology ist fest davon überzeugt, dass die Health Research Authority (HRA) in Bezug auf die Umsetzung ihrer Transparenzrichtlinie rechtswidrig gehandelt hat. Richmond Pharmacology sah sich gezwungen, eine juristische Überprüfung einzuleiten, weil die HRA es beständig ablehnt, ihre legale Position zu berücksichtigen, und diese Haltung in öffentlichen Treffen klar vertritt.

Richmond Pharmacology begrüsst die kürzlich ergangene Entscheidung des Gerichts, diese juristische Überprüfung zuzulassen, und sieht der Entscheidung des Gerichts im Juli gern entgegen.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150522/745125
 

Kontakt:

Dr. Jorg Taubel, Chief Executive Officer, +44(0)208-664-5200,
info@richmondpharmacology.com



Weitere Meldungen: Richmond Pharmacology Limited

Das könnte Sie auch interessieren: