AISTS

AISTS und TIAS verlängern ihre Partnerschaft bis 2020

AISTS und TIAS verlängern ihre Partnerschaft bis 2020
AISTS und TIAS verlängern Ihre Partnerschaft bis 2020. Dr. Claude Stricker, Executive Director AISTS, Prof. Jacques de Werra, Vice-President AISTS und Vice-Rector der Universität Genf, Prof. Yoshio Takahashi von der Universität Tsukuba und Director of Sport Management an der TIAS, Herr Takuya Tsukamoto, Director of Marketing and ...

Lausanne (ots) - Die AISTS (International Academy of Sports Science and Technology) hat ihre Partnerschaft mit der TIAS (Tsukuba International Academy for Sport Studies) offiziell bis 2020 verlängert.

Im Rahmen des Programms "Sport for Tomorrow" zur Vorbereitung auf die olympischen Spiele in Tokio 2020 bietet die AISTS an der Universität Tsukuba in Japan seit drei Jahren eine maßgeschneiderte Ausbildung an. Sechs Seminare hat die AISTS bislang für die TIAS organisiert, insbesondere zum Thema Event Management (AISTS SEMOS(TM)) und Finance sowie Sport Economics - dieses Angebot wird nun um drei Jahre verlängert.

Im Rahmen einer offiziellen feierlichen Unterzeichnung an der Universität Genf in der Schweiz verlängerten die AISTS und die TIAS Ihr Abkommen über die Zusammenarbeit und den Ausbau ihres Engagements für die weltweite Ausbildung von Führungskräften im Sportmanagement.

Professor Jacques de Werra, Vice-President der AISTS und Vice-Rector der Universität Genf, gab bekannt: "Die Zusammenarbeit von Universitäten auf internationaler Ebene ist nicht nur für die beteiligten Institutionen sehr gewinnbringend, sondern vor allem auch für die Teilnehmer. Das Fortbestehen der Partnerschaft zwischen der AISTS und der TIAS ist für die Sportwelt sowie die olympische Bewegung von großer Bedeutung. Wir freuen uns daher, unsere Beziehungen zur Universität Tsukuba auszubauen."

Professor Hisashi Sanada, TIAS Chairman und Professor an der Universität Tsukuba fügte hinzu: "Ich bin überzeugt, dass wir mit der Unterzeichnung dieses Abkommens Fachkräfte fördern und ausbilden können, die auf internationaler Ebene im Sport tätig sein werden."

Das letzte AISTS SEMOS(TM)-Modul, das im Rahmen des aktuellen Abkommens vorgesehen ist, wird nur zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele 2020 in Tokio an der Universität Tsukuba stattfinden.

Über die AISTS

Die International Academy of Sports Science and Technology (AISTS) wurde im Jahr 2000 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOK) sowie von bedeutenden Schweizer Institutionen und Universitäten gegründet. Die gemeinnützige Stiftung AISTS hat sich die Professionalisierung des Sportmanagements durch Weiterbildung, angewandte Forschung sowie Schaffung eines Forums für Kontakte zur Sportwelt zum Ziel gesetzt.

Über TIAS

Die Tsukuba International Academy for Sport Studies (TIAS) ist eine internationale Sportakademie, die zur Universität Tsukuba gehört. Sie nimmt am Projekt "Sport for Tomorrow" teil, das der Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio dient.

Kontakt:

AISTS - Liz Fulton
+41 (0)21 353 85 04
liz.fulton@aists.org

TIAS - Takuya Tsukamoto
+81 (0)90 2350 9659
tsukamoto.takuya.ge@u.tsukuba.ac.jp


Das könnte Sie auch interessieren: