Lakeland Industries, Inc.

Lakeland Industries gibt Neuigkeiten zu den Unternehmensaktivitäten im Hinblick auf die Ebola-Krise bekannt

Ronkonkoma, New York (ots/PRNewswire) - Lakeland Industries, Inc. , ein führender globaler Anbieter von industrieller Schutzkleidung für die Industrie, Gemeinden und das Gesundheitswesen sowie für Erst-Einsatzkräfte auf bundesstaatlicher, staatlicher und lokaler Ebene, hat heute die folgenden neuen Informationen über seine jüngsten Geschäftsaktivitäten und die Unternehmensentwicklung bekanntgegeben.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20120611/NY21959LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120611/NY21959LOGO]

Am 12. September hat das Unternehmen im Vorgriff auf die Verschlechterung der Ebola-Krise seine Absicht erklärt, die Fertigungskapazität für Spezial-Schutzanzüge - getragen von Fachkräften im Gesundheitswesen und anderen Menschen, die Ebola ausgesetzt sind, - zu steigern. Das Unternehmen hat weltweit wesentliches Interesse an seinen Schutzanzug-Produktlinien ChemMAX® und MicroMAX® festgestellt. Die Herstellung von bestimmten Linien dieser Bekleidung involviert proprietäre Verfahren zur speziellen Nahtversiegelung - eine weit überlegenere Technologie als nicht-versiegelte Bekleidungsprodukte zum Schutz gegen das Virusrisiko, einschließlich gegen infizierte Körperflüssigkeiten. Lakeland hat sein Investitionsprogramm für neue Maschinenausstattung beschleunigt, um einen höheren Produktionsausstoß zu erreichen, und seine Ausgaben für Rohmaterialien sowie für die Einstellung und Schulung von Fertigungspersonal gesteigert, um die zunehmende Produktnachfrage zu erfüllen.

"Die jüngsten Entwicklungen erlaubten uns, unsere Bilanzaufstellung zu stärken, den Cash-Flow durch den Abbau der Zinsbedienung für teure Verbindlichkeiten zu erhöhen und die Produktionskapazitäten zu steigern, um einen Beitrag zur Bekämpfung gegen die Ausbreitung von Ebola zu leisten. Dies hat eine wesentliche Verbesserung in unserem Geschäftsbereich zur Folge gehabt", sagte Christopher J. Ryan, CEO von Lakeland Industries, Inc. "Gleichzeitig konnten wir ebenfalls eine Verbesserung der Betriebsbedingungen für die Bilanz unseres Geschäfts weltweit feststellen. Ich bin sehr stolz darauf, wie das globale Team von Lakeland Industries auf die Ebola-Krise reagiert hat, während es weiterhin unseren traditionellen Kunden den höchsten Service und die beste Qualitätsbekleidung zur Verfügung stellt."

Seit August 2014 - vor der mit Ebola zusammenhängenden Produktnachfrage - bis Oktober 2014 hat sich die monatliche Produktionsleistung für die nahtversiegelten Schutzanzüge-Linien ChemMAX und MicroMAX um fast 50 % erhöht, und sie wird von diesem Niveau aus bis Januar 2015 aller Voraussicht nach eine Steigerung von 100 % erreichen, mit der Möglichkeit, zusätzliche Steigerungen zu meistern, falls es erforderlich ist. Die gesamte verfügbare Produktionsleistung im August 2014 wurde im Wesentlichen an die Industriekunden des Unternehmens verkauft (für nicht mit Ebola zusammenhängende Zwecke). Das Unternehmen wird seine Industriekunden, die sich für die sichere Durchführung ihrer Arbeit auf Lakeland verlassen, weiterhin kontinuierlich unterstützen. Die gesteigerte Kapazität ist notwendig, um sowohl die Verpflichtungen gegenüber den traditionellen Kunden zu erfüllen als auch zum Schutz gegen die Ausbreitung von Ebola.

Durch sein eigenes Verkaufsteam sowie durch zahlreiche Vertriebspartner auf der ganzen Welt hat Lakeland im Rahmen der Bekämpfung der Ebola-Ausbreitung neue Aufträge gesichert. Die Bestellungen kamen von Regierungsbehörden aus aller Welt und von weiteren Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor. Einige dieser Verträge erfordern wöchentliche Liefergarantien oder Versand innerhalb des ersten Kalenderquartals 2015. Die Gesamtsumme der von Lakeland gewonnenen Aufträge, die vermutlich auf die Ebola-Krise zurückzuführen sind, liegt bei ca. 1 Million Schutzanzüge mit zusätzlichen Bestellungen für andere Produkte, wie z. B. Kapuzen, Überziehstiefel und Handschuhe. Lakeland hat mit dem Versand dieser Bestellungen erst im Oktober begonnen, d. h. mit Ende des Berichtszeitraums für das dritte Quartal 2015. Der größte Effekt durch bis heute erfolgte Ebola-bezogene Bestellungen wird sich nicht realisieren, bevor das Unternehmen das vierte Quartal 2015 am 31. Januar 2015 abschließt.

Darüber hinaus nimmt das Unternehmen derzeit an Ausschreibungen für zahlreiche Kundenanfragen nach zusätzlichen Mengen teil. Diese Zusatzmengen spiegeln möglicherweise keine der globalen Anforderungen der Bereitschaftsmaßnahmen wider, die von Regierungen und Gesundheitsorganisationen umgesetzt werden - als Resultat der Krise und im Vorgriff auf zukünftige Ansteckungsszenarien. Es ist wichtig, zur Kenntnis zu nehmen, dass die Produktnachfrage in Krisen- und Notfallsituation sehr schwer zu prognostizieren ist, und das Unternehmen macht keinerlei Zusicherungen über seine Fähigkeit, Zusatzgeschäfte zu gewinnen.

Lakeland engagiert sich weiterhin konsequent, um bei der Bekämpfung der Ebola-Ausbreitung seinen Beitrag zu leisten. Die weltweite Belegschaft und die Geschäftsleitung des Unternehmens haben auf die beispiellose Anzahl von Nachfragen umsichtig reagiert und die Produktion ausgebaut, damit die Lieferanforderungen erfüllt werden können. Für zusätzliche Produktinformationen oder für eine Auftragserteilung besuchen Sie bitte www.lakeland.com [http://www.lakeland.com/] oder nehmen Sie mit dem Kundenservice Kontakt auf:

Vereinigte Staaten unter +1-256-350-3873 Argentinien unter +54-11-4897-5760 Brasilien unter +55-11-3613-3700 Kanada unter 800-489-9131 Chile unter +562-551-8562 China unter +010-6437-9226 Indien unter +91-8447556757 Mexiko unter 800-837-9236 Russland unter +7-495-775-72-64 Vereinigtes Königreich unter +44-14304-78140

Über Lakeland Industries, Inc.: Lakeland Industries, Inc. produziert und vertreibt eine umfangreiche Produktlinie von Schutzbekleidung und -zubehör für den Marktsektor industrielle Schutzbekleidung. Die Produkte des Unternehmens werden durch ein eigenes Verkaufsteam sowie durch unabhängige Vertriebsvertreter an ein Netzwerk von über 1.200 Händlern für Sicherheits- und Fabrikausrüstung verkauft. Diese Händler beliefern wiederum die Endkunden aus der Industrie, z. B. aus den Branchen Chemie/Petrochemie, Automobile, Stahl, Glas, Bauwesen, Hüttenindustrie, Gebäudeinstandhaltung, Pharmazie und Hersteller für hochmoderne Elektronik sowie Krankenhäuser und Labors. Außerdem beliefert Lakeland bundesstaatliche, staatliche und lokale Regierungsbehörden, die Feuerwehr und die Polizei, Flughafen-Rettungseinheiten, das Verteidigungsministerium, die US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention und viele weitere bundesstaatliche und staatliche Behörden. Für weitere Informationen über Lakeland besuchen Sie bitte die Online-Präsenz des Unternehmens unter www.lakeland.com [http://www.lakeland.com/].

Safe-Harbor-Erklärung gemäß Private Securities Litigation Reform Act von 1995: Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die von Zeit zu Zeit in den Pressemitteilungen beschrieben werden sowie auf den Formularen 8-K, in Registrierungserklärungen, in den Quartals- und Jahresberichten und weiteren Berichten und Unterlagen, die bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission eingereicht werden, bzw. die von der Geschäftsleitung bekanntgegeben werden. Alle Aussagen, abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen, die sich auf die Erwartungen von Lakeland im Hinblick auf Kapitalquellen oder -verwendung beziehen, oder die die Zukunftserwartungen des Unternehmens im Hinblick auf Finanzergebnisse oder Betriebsstrategien ausdrücken, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Demzufolge besteht keine Zusicherung, dass die zukünftigen Ergebnisse von Lakeland sich nicht wesentlich von jenen unterscheiden, die mit den hier verwendeten Bezeichnungen "geglaubt", "prognostiziert", "geplant", "beabsichtigt", "antizipiert", "geschätzt" oder "erwartet" bzw. mit anderen Worten beschrieben werden, die die derzeitige Ansicht des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wiedergeben. Wir weisen Leser ausdrücklich darauf hin, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung Geltung haben. Das Unternehmen lehnt hiermit ausdrücklich jegliche Verpflichtung oder Vereinbarung ab, Aktualisierungen oder Änderungen im Hinblick auf solche Aussagen öffentlich bekanntzugeben, um Änderungen bei den Erwartungen des Unternehmens oder Änderungen bei den Ereignissen, Bedingungen oder Sachverhalten, auf denen diese Aussagen beruhen, widerzuspiegeln.

Kunden, auf die in dieser Pressemitteilung direkt oder impliziert Bezug genommen wird, stehen nicht stellvertretend für eine Billigung oder Empfehlung für Lakeland Industries oder die Produkte des Unternehmens.

Web site: http://www.lakeland.com/

Kontakt:

KONTAKT: Lakeland Industries, +1-631-981-9700, Christopher Ryan,
CJRyan@lakeland.com, Gary Pokrassa, GAPokrassa@lakeland.com; Darrow
Associates, +1-631-367-1866, Jordan Darrow, jdarrow@darrowir.com


Das könnte Sie auch interessieren: