bioLytical Laboratories

INSTI HIV-Selbsttest von bioLytical erhält Genehmigung des kenianischen Gesundheitsministeriums

Richmond, British Columbia (ots/PRNewswire) - INSTI HIV-Selbsttest erhält KMLTTB-Genehmigung

bioLytical Laboratories, ein weltweit führendes Unternehmen für Schnelltests für Infektionskrankheiten, gibt bekannt, dass der INSTI HIV-Selbsttest (http://www.besure.co.ke/Home/videos) ein Validierungszertifikat des kenianischen Gesundheitsministeriums und des Kenya Medical Laboratory Technologists and Technicians Board (KMLTTB) erhalten hat. Vorausgegangen war eine in Westkenia erfolgreich durchgeführte Feldstudie von Forschern des Kenya Medical Research Institute (KEMRI) aus Nairobi. Die prospektive Studie mit Selbsttestern war die erste ihrer Art, bei der die hohe Leistungsfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit eines Selbsttests wie INSTI mit aus dem Finger entnommenem Blut unter Beweis gestellt wurde. INSTI ist der erste HIV-Selbsttest seiner Art, der in Kenia eine offizielle Genehmigung erhält.

Kenia hatte heute bereits seine HIV-Selbsttest- und PrEP-Kampagnen, BeSelfSure (http://www.besure.co.ke/Home/videos) und JipendeJiPrep, angekündigt. Das Vorzeigeprodukt von bioLytical, der INSTI HIV-Selbsttest, ist dabei der einzige, blutbasierte HIV-Selbsttest, der in den Apotheken erhältlich sein wird (http://www.besure.co.ke/Map). Nach dem heutigen, offiziellen Startschuss der Kampagne in Kenia durch das National AIDS & STI Control Programme wird bioLytical weiter mit seinen Partnern zusammenarbeiten, um der kenianischen Bevölkerung den INSTI HIV-Selbsttest zur Verfügung zu stellen. Die KMLTTB-Zertifizierung ist dabei ein Indiz für seine hohe Qualität und Leistungsfähigkeit.

"Wir sind dankbar für die gemeinsamen Anstrengungen zahlreicher Akteure bei der Realisierung", sagte Rick Galli, technischer Leiter von bioLytical. "Kenia ist federführend bei der Einführung von HIV-Selbsttests durch den privaten Sektor in Afrika südlich der Sahara und wir freuen uns, Teil dieser bahnbrechenden Initiative zu sein. Sie wird zeigen, dass ein kostengünstiges und in hohem Maße verfügbares HIV-Selbsttestprogramm eine Wirkung haben kann und den Einzelnen darin bestärkt, seine Gesundheit in die Hand zu nehmen."

"Dank eines Netzwerkes von mehr als 7.000 zugelassenen Apotheken in ganz Kenia wird diese neue Initiative einen Zugang zu HIV-Tests über lokale Apotheken ermöglichen, den die Mehrzahl der Kenianer im ganzen Land sich leisten kann. Diese Apotheken stellen lebenswichtige Verbindungen innerhalb des Gesundheitsnetzes dar", ergänzte der Präsident von bioLytical, Robert Mackie.

Das kenianische HIV-Selbsttestprogramm beinhaltet nicht nur die Verteilung von HIV-Tests für Zuhause, sondern auch ein Netzwerk zur Unterstützung und Verbindung mit Behandlungseinrichtungen für jede positiv getestete Person. Als First-Line-Testinstrument soll der INSTI HIV-Selbsttest Personen identifizieren, die möglicherweise HIV-infiziert sind und diese instruieren, sich schnellstmöglich in eine Klinik zu begeben, um einen Test zur Bestätigung durchführen und sich über Vorsorge und Behandlung beraten zu lassen. Negativ getestete Personen soll der Selbsttest dazu befähigen, ihre Vorsorgemethoden in die Hand zu nehmen, um HIV-negativ zu bleiben.

Informationen zu bioLytical Laboratories Inc.

bioLytical Laboratories Inc. ist ein kanadisches Privatunternehmen, das im Bereich der Forschung, Entwicklung und Vermarktung von schnellen, medizinischen In-Vitro- und Point-of-Care-Diagnoseverfahren auf Basis seiner urheberrechtlich geschützten INSTI-Technologieplattform tätig ist. Mit weltweiten Genehmigungen unter anderem durch die US-FDA und Health Canada sowie die CE-Zertifizierung vermarktet und verkauft bioLytical seinen INSTI HIV-Test auf der ganzen Welt und den INSTI HIV/Syphilis-Multiplex-Test in Europa. Die INSTI-Produktlinie bietet hochgeradig genaue Testergebnisse innerhalb von maximal 60 Sekunden und damit erheblich schneller als die erforderlichen 15 bis 20 Minuten von Konkurrenzprodukten auf der Grundlage der Lateral-Flo-Technik. bioLytical hat ein aktives F&E-Programm und ist mit der Entwicklung von Tests unter anderem für Krankheiten wie Zika, Hepatitis C und Ebola befasst. Das Unternehmen bietet auch Vertragsdienstleistungen zur Anpassung der INSTI-Plattform an die funktionalen und technischen Anforderungen des Kunden für Diagnosetests. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.biolytical.com.

Robert Mackie,

+1-604-204-6784

info@biolytical.com 

 


Weitere Meldungen: bioLytical Laboratories

Das könnte Sie auch interessieren: