TransMedics

TransMedics® Organ Care System (OCS(TM)) am Papworth Hospital für die erste europäische Transplantation eines Herzens eingesetzt, das bereits im Körper des Spenders aufgehört hatte zu schlagen

Andover, Massachusetts (ots/PRNewswire) - TransMedics gab heute bekannt, dass seine OCS(TM) Herztechnologie zum ersten Mal in Europa durch das Team am Papworth Hospital eine richtungsweisende Erhaltung und Beurteilung eines Herzens ermöglichte, das nach dem Herzstillstand von einem Spender entnommen wurde, der zu einer neuen Gruppe von potenziellen Spendern (non-heart beating donors, NHBD) gehört. Der Patient hat sich sehr schnell erholt und ist inzwischen wieder bei seiner Familie zu Hause.

Video - http://origin-qps.onstreammedia.com/origin/multivu_archive/PRNA/ENR/194595-Beating-Heart-on-OCS.mp4 [http://origin-qps.onstreammedia.com/origin/multivu_archive/PRNA/ENR/194595-Beating-Heart-on-OCS.mp4] Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150325/194571 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150325/194571] Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150325/194573 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150325/194573] Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20130425/NE01744LOGO-b [http://photos.prnewswire.com/prnh/20130425/NE01744LOGO-b]

Dieser Erfolg ist ein wichtiger Meilenstein bei Herztransplantationen in Europa und setzt die erfolgreiche Serie von Transplantationen von nicht mehr schlagenden Herzen fort, die im vergangenen Jahr am St Vincent's Hospital in Sydney ebenfalls mit dem OCS(TM) Herzsystem durchgeführt wurden. Der Herz- und Thoraxchirurg Stephen Large führte die Transplantation durch. Er ist der Meinung, dass das OCS-System nennenswert positive Auswirkungen auf die Anzahl der Patienten haben könnte, die im englischen Gesundheitssystem (NHS) auf ein Spenderherz warten. Dr. Lange sagte: "Es wurden in der Forschung erhebliche Anstrengungen unternommen, um sichere Wege zur Rettung von Leben mithilfe von Herztransplantationen zu finden. Die Verwendung dieser Art von Transplantation könnte die Anzahl der Herztransplantationen in UK um bis zu 25 % erhöhen."

Das Herz wurde einem Spender entnommen, dessen Herz bereits in seinem Körper aufgehört hatte zu schlagen. Derzeit werden nach dem Herzstillstand von einem Spender entnommene Herzen nicht für Herztransplantationen in Erwägung gezogen. Dies ist auf die Einschränkungen der Konservierungstechniken mithilfe der Kaltlagerung zurückzuführen, die in UK routinemäßig verwendet wird. Das für den Transplantationspatienten in Papworth verwendete Herz wurde entnommen, wieder in einen schlagenden Zustand versetzt und klinisch mithilfe der TransMedics OCS(TM) Herztechnologie beurteilt.

Dr. Steven Tsui, Clinical Director of Transplantation in Papworth, sagte: "Wir sind über den Fortschritt des Patienten nach der Herztransplantation mithilfe dieser Technik sehr zufrieden. Seine schnelle Erholung ist ein Beweis für die umfassende Forschung, die in Papworth durchgeführt wurde. Wir hoffen, dass diese Vorgehensweise in der Zukunft weitere Herzen für die zahlreichen Patienten auf der Warteliste für Transplantationen verfügbar machen wird."

Die Fähigkeit, das nicht mehr schlagende Herz eines Spenders sicher zu transplantieren könnte zu einem Paradigmenwechsel führen und den Pool an verfügbaren Spenderherzen erweitern. Dadurch würde zusätzlichen Patienten mit Herzinsuffizienz im Endstadium geholfen, erklärte Dr. Waleed Hassanein, President und CEO von TransMedics, Inc. "Wir bemühen uns, den Umfang der Verwendung von Spenderherzen für erfolgreiche Transplantationen mit unserer bahnbrechenden OCS(TM) Plattform zu erweitern und haben derzeit aktiv 4 große Zulassungsstudien für Herz, Lunge und Leber in den USA laufen, um die revolutionäre OCS(TM) Technologie hoffentlich sehr bald auf den US-Markt zu bringen."

Was ist das TransMedics Organ Care System (OCS(TM))? Seit der Erfindung der Organtransplantation war der Kernpunkt der Organkonservierung die kalte ischämische Lagerung (wobei die Organe auf Eis gelegt werden). Obwohl dieses Verfahren das Ausmaß der Organschädigung während des Transports reduzieren soll, kommt es immer noch zu einer nicht unwesentlichen Schädigung des gespendeten Organs. Je länger das Organ auf Eis bleibt, desto stärker die Schädigung. Darüber hinaus ermöglicht die Kaltlagerungstechnik keine Wiederbelebung oder Beurteilung, während das Organ vom Spender zum Empfänger transportiert wird. Angesichts der Einschränkungen der Kaltlagerung geht man davon aus, dass weltweit 60 bis 65 % der Spenderherzen letztlich nicht für die Transplantation genutzt werden können.

TransMedics hat das weltweit einzige tragbare medizinische Gerät entwickelt, das die Einschränkungen der Kaltlagerung für multiple Organtransplantation überwindet. Die OCS(TM) Technologie wurde als umfassende Lösung für die drei Haupteinschränkungen des Kaltlagerungsverfahrens entwickelt, da sie:

--  die Kaltischämieschäden minimiert, indem sie das Herz mit warmem und
    mit Sauerstoff angereichertem Blut versorgt;
--  den Zustand des Organs durch Anreicherung mit Sauerstoff, Nährstoffen
    und Hormonen optimiert, die anderenfalls fehlen würden;
--  eine ständige Überwachung und Beurteilung des Organs bis zum Zeitpunkt
    der Transplantation bietet
 

Diese besonderen Fähigkeiten der OCS-Technologie besitzen folgendes Potenzial:

--  Erhöhte Nutzung verfügbarer Spenderorgane
--  Verbesserung der Überlebenschancen von Patienten
--  Weniger Komplikationen nach der Transplantation
--  Verbesserte Kosteneffektivität des Transplantationsvorgangs
 

Über TransMedics, Inc. TransMedics Inc. ist der weltweit führende Anbieter tragbarer Ex-vivo-Maschinenperfusions- und Beurteilungsgeräte für Spenderorgane, die für Transplantationen vorgesehen sind. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Andover, Massachusetts, wurde gegründet, um den ungedeckten Bedarf an mehr und besseren Organen für die Transplantation zu befriedigen. Weitere Informationen finden Sie bei einem Besuch von www.TransMedics.com [http://www.transmedics.com/].

Web site: http://www.transmedics.com/

Kontakt:

KONTAKT: Amanda Hayhurst, Gloucester Road Communications,
Amanda@amandahayhurst.com, Tel.: 01789 720501/0772 0205581,
TransMedics,
Inc., Neal Beswick, nbeswick@transmedics.com, Tel.: 001 (978)
289-2615,
www.transmedics.com



Das könnte Sie auch interessieren: