Signature Group Holdings, Inc.

Signature Group Holdings schließt Akquisition von GRSA ab und wird globaler Marktführer im Aluminium-Auftragsrecycling

- Markiert den Höhepunkt einer Reihe von Maßnahmen des Unternehmens in den letzten beiden Jahren, um seine Marktkapitalisierung zu verdreifachen

- Transaktion beinhaltete innovatives allfälliges Bezugsrechtsangebot mit erheblicher Beteiligung der Aktionäre:

- * Angebot ist um 75 % bzw. 42 Millionen USD überzeichnet

- * Bezeichnend für Interesse des Marktes am Fahrzeugaluminium-Trend

Sherman Oaks, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Signature Group Holdings, Inc. ("Signature" oder das "Unternehmen") (OTCQX: SGRH) hat heute bekanntgegeben, dass sie die Akquisition der Geschäftssparte Global Recycling and Specification Alloys ("GRSA") von der in Privatbesitz befindlichen Aleris Corporation für 525 Millionen USD abgeschlossen haben. Signature wird das Unternehmen künftig unter dem Namen "Real Alloy" betreiben.

Real Alloy wird zum größten unabhängigen Aluminiumrecycler der Welt, der Aluminiumschrott und -schlacke in hochwertiges Aluminium für Endnutzer in den Branchen Fahrzeugherstellung und Luft- und Raumfahrt, Nahrungsmittel- und Getränkeverpackung sowie im Bauwesen umwandelt. Zu den Kunden gehören Fahrzeughersteller und deren Tier-1- und Tier-2-Zulieferer sowie Aluminiumwalzwerke in den Vereinigten Staaten, Kanada, Mexiko und Europa. Real Alloy profitiert von Größenvorteilen und hat sich den führenden Markanteil im Bereich Aluminium-Auftragsrecycling in Nordamerika und Europa gesichert.

Craig Bouchard, CEO von Signature, kommentierte: "Wir sind hocherfreut über den Abschluss dieser Transaktion. Real Alloy bietet alles, wonach wir suchen: ein führendes Unternehmen in einer Wachstumsbrache mit einer Blue-Chip-Kundenbasis und einem erfahrenen Managementteam." Bouchard fügte hinzu: "Dieses Team hat das Top-Unternehmen in seiner Branche aufgebaut und ich möchte die 1.600 Mitarbeiter in 24 Werksanlagen in Nordamerika und Europa in der Signature-Unternehmensfamilie willkommen heißen."

Terry Hogan, Senior Vice President des Geschäftsbereiches Nordamerika von GRSA, wurde mit Wirkung vom 27. Februar 2015 zum President von Real Alloy ernannt. Russell Barr, Vice President der europäischen Geschäftstätigkeiten, wurde ebenfalls mit Wirkung vom 27. Februar 2015 als Executive Vice President von Real Alloy Europe eingesetzt.

Diese Transaktion hat für Signature eine transformative Bedeutung, denn sie folgt der öffentlich bekanntgegebenen Strategie, ein beständiger, strategischer Investor in Sektoren zu werden, die unter anderem Transport, Nahrung, Wasser und Energie einschließen. Als Ergebnis der Transaktion erwartet das Unternehmen, dass sein Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen USD auf ca. 1,5 Milliarden USD ansteigen wird - mit einem deutlich positiven freien Cashflow.

Einzelheiten zur innovativen Struktur der Transaktion

Eine Tochtergesellschaft von Signature gab öffentlich gehandelte Schuldverschreibungen über 305 Millionen USD (B2/B3) aus und zusammen mit der Beschaffung von Betriebskapitalfazilitäten, die sich auf 175 Millionen USD beliefen, hat Signature mehr als 180 Millionen USD an Eigenkapital in Real Alloy eingebracht, um die Transaktion abzuschließen und die Abschlussgebühren zu zahlen. Signature hatte zuvor bekanntgegeben, dass es Eigenkapital für die Transaktion aufgebracht habe. Die letzte Eigenkapitalkomponente erfolgte in Form eines innovativen allfälligen Bezugsrechtsangebot (Stapled Rights Offering). Das Angebot brachte 55 Millionen USD ein mit Anträgen auf eine Gesamtzeichnung und Überzeichnung in Höhe von über 97 Millionen USD. Bouchard bemerkte: "Wir sind sehr zufrieden, dass über 80 % unserer Aktien im Basisangebot für Bezugsrechte gezeichnet wurden. Darüber hinaus haben die Aktionäre Überzeichnungen für mehr als 52 Millionen USD angefragt. Dies führte zu 42 Millionen USD mehr Zeichnungen als die Maximalgröße des Angebots betrug. Wir wissen dieses deutliche Zeichen der Unterstützung von den Aktionären in den letzten beiden Jahren sehr zu schätzen, während unsere Marktkapitalisierung auf das Dreifache gewachsen ist."

Über Signature Group Holdings, Inc.

Signature ist eine nordamerikanische Holdinggesellschaft, die in große, gut geführte und durchweg profitable Firmen investiert und sich dabei in erster Linie auf den Industrie- und Gewerbemarkt der Vereinigten Staaten konzentriert. Signature verfügt über beträchtliche Kapitalressourcen und weist im operativen Geschäft US-bundessteuerliche Verlustvorträge in Höhe von über 900 Mio. USD aus. Nähere Informationen zu Signature erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Unternehmens unter www.signaturegroupholdings.com [http://www.signaturegroupholdings.com/].

Über dieses Bezugsrechtsangebot

Das Bezugsrechtsangebot verbleibt offen im Hinblick auf die Inhaber von Optionsscheinen von Signature und erfolgt ausschließlich mithilfe eines Emissionsprospektes. Ein Prospektnachtrag wurde zuvor vom Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission [US-Börsenaufsicht] eingereicht und die Ablauffrist für diesen Teil des Bezugsrechtsangebots verbleibt der 28. April 2015. Diese Presseverlautbarung stellt kein Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für die hier beschriebenen Wertpapiere dar, noch soll ein Angebot, eine Aufforderung oder ein Verkauf der Wertpapiere innerhalb eines Staates oder einer Rechtsordnung erfolgen, in denen ein derartiges Angebot, eine Aufforderung oder ein Verkauf vor der Registrierung oder Zulassung der Wertpapiere gemäß der in diesem Staat oder dieser Gerichtsbarkeit geltenden Wertpapiergesetze unrechtmäßig wäre. DER ERWERB DIESER WERTPAPIERE WIRD VOM COMMISSIONER OF BUSINESS OVERSIGHT [BEAUFTRAGTER DER GESCHÄFTSAUFSICHTSBEHÖRDE] DES US-BUNDESSTAATES KALIFORNIEN WEDER EMPFOHLEN NOCH UNTERSTÜTZT.

Warnhinweis zu vorausschauenden Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Aussagen, die auf unseren aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich der Geschäfte und Geschäftsaussichten von Signature und Real Alloy sowie auf Überzeugungen und bestimmten Annahmen der Geschäftsleitung beruhen. Begriffe wie "antizipiert", "erwartet", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "versucht", "schätzt", "könnte", "sollte", "wird" und ähnliche Ausdrücke dienen der Kennzeichnung von vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das aktuelle Datum und können Änderungen unterliegen. Signature lehnt jedwede Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung von vorausschauenden Aussagen, ganz gleich aus welchem Grund, ab. Zu diesen Aussagen zählen ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit: Aussagen bezüglich der Expansion und Geschäftsstrategien von Signature und Real Alloy; erwartete Wachstumschancen; die zur Umsetzung dieser Strategien erforderliche Kapitalbeschaffung und die zukünftige Performance und Wachstumsentwicklung, die Betriebsergebnisse sowie die finanzielle Lage und die Aussichten des Unternehmens. Derartige Aussagen sind keinesfalls als Garantien für künftige Leistungen zu verstehen und unterliegen bestimmten Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, die schwer vorhersehbar sind. Demnach können tatsächliche Ergebnisse aufgrund einer Vielzahl von Faktoren in erheblichem Umfang von den in Form von vorausschauenden Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die zu derartigen Abweichungen führen können, zählen ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit: Signatures Fähigkeit, die Übernahme von Real Alloy und/oder sonstigen Gesellschaften erfolgreich zu identifizieren, abzuschließen und zu integrieren; die Aufnahme der Aktien des Unternehmens zur Notierung in der NASDAQ oder einer anderen Börse; Veränderungen des Geschäftsumfeldes und sonstiger Marktbedingungen; die Schwierigkeit, das Kostenwachstum auf moderatem Niveau zu halten und gleichzeitig den Umsatz zu steigern; Signatures Fähigkeit, sich in laufenden und neuen Rechtsstreitigkeiten erfolgreich zu verteidigen und Forderungen von Investmentbanken im Zusammenhang mit etwaigen Ansprüchen, Entschädigungen und Rückgriffsansprüchen abzuwenden; die Erzielung des durch die Umfirmierung erwarteten Nutzens; Signatures Fähigkeit, auf US-bundessteuerliche Verlustvorträge aus dem operativen Geschäft zugreifen zu können und deren Wert zu realisieren; und weitere Risiken, die von Zeit zu Zeit in Signatures Eingaben bei der Securities and Exchange Commission näher erläutert werden, darunter ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit im aktuellen Jahresbericht auf Formular 10-K und in nachfolgenden Berichten auf den Formularen 10-Q und 8-K.

Investorenkontakt: Jeff Crusinberry +1-805-435-1255 investor.relations@signaturegroupholdings.com[mailto:investor.relations@signaturegroupholdings.com]

Web site: http://www.signaturegroupholdings.com/

Kontakt:

KONTAKT:  Medienkontakt: Dan Wilson, +1-212-880-5346,
dan.wilson@ogilvy.com


Das könnte Sie auch interessieren: