Ersa Mobilya

ERSA Furniture stellt auf der ORGATEC Messe seine neue Kollektion vor

Istanbul (ots/PRNewswire) - ERSA entwirft und produziert seit vielen Jahren Möbel für eine Reihe erfolgreicher Projekte, darunter institutionelle Büros, Hotels und staatliche Einrichtungen; vom 21. bis 25. Oktober 2014 wird das Unternehmen auf der Internationalen Leitmesse für Office & Objekt ORGATEC in Köln vertreten sein. ERSA stellt bei der Messe, die von Vertretern weltweit führender Möbelmarken besucht wird, erstmals seine neue Kollektion vor.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20141020/710158 )

YalçIn Ata, Furniture Deputy General Manager bei ERSA, unterstrich die internationale Bedeutung der Veranstaltung und erklärte: "Wir sind stolz darauf, zum siebten Mal die Türkei bei der ORGATEC vertreten zu dürfen, wo die wichtigsten Vertreter der Branche zusammenkommen." Wir werden dort erstmals unsere neue Kollektion für 2015 vorstellen. Die Wandschrank-Serie Boxer Group, ein Design von Erdem Akan und Bogaç ?im?ir, und Ersa Green Line, Ergebnis einer Zusammenarbeit zum Thema Nachhaltigkeit mit dem deutschen Unternehmen PE International, werden bei der ORGATEC zum ersten Mal vorgestellt. Zusätzlich erwarten die Besucher Entwürfe von Claudio Belini (So Simple Office) und von Ece, Oguz YalIm (Frame und Twins)."

ERSAs Dokumentarfilmreihe "Unrepeatable" über verschwundene oder im Verschwinden begriffene Handwerkskünste und Handwerker wird ebenfalls bei der Messe zu sehen sein.

Die Filme, die bei der ORGATEC uraufgeführt werden, entstanden im Rahmen der IKSV Designbiennale und sind Teil des ERSA-Projekts für soziale Verantwortung "Box in a Box Idea". Herr Ata erläuterte einige der Ideen hinter "Unrepeatable": "Wir bei ERSA konzentrieren uns nicht nur auf Möbelherstellung, sondern machen uns auch Gedanken über Kunst und Kultur. Wir haben das Thema der IKSV Designbiennale (1. November bis 14. Dezember 2014), 'The future is not like the past, anymore' zum Anlass genommen, die Dokumentarfilmreihe 'Unrepeatable' zu produzieren, die sich mit verschwundenen und verschwindenden Künsten in Anatolien beschäftigt. Wir legen grossen Wert darauf, aus der Vergangenheit zu lernen, anstatt sie einfach hinter uns zu lassen, und wir haben vor, mit Hilfe dieser Dokumentarfilme das 'nicht Wiederholbare' heute und in Zukunft wieder aufleben zu lassen."

ERSA wurde 1958 gegründet und nimmt heute, sechs Jahrzehnte später, rund 35.000 msquared überdachte Fläche in Ankara ein (60.000 msquared insgesamt) und beschäftigt 285 Mitarbeiter in drei Fabriken. Es ist der drittgrösste Hersteller in seinem Bereich und verfügt über eine flexible Produktionsinfrastruktur. Dank hochmoderner Techniken konnte ERSA seine Produkte in die USA, nach Europa, Russland, in die GUS-Staaten, nach Nord- und Zentralafrika sowie in den Nahen Osten exportieren.

http://ersamobilya.com/english

https://twitter.com/ErsaMobilya

http://issuu.com/ersafurniture

http://boxinaboxidea.com

http://issuu.com/boxinaboxidea

https://www.facebook.com/boxinaboxidea

http://www.youtube.com/user/boxinaboxidea

Kontakt: Yalcin Ata, +90533-3009110, yalcinata@ersamobilya.com


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20141020/710158
 



Das könnte Sie auch interessieren: